Zahlen von Ballard Power: Das große Theater

3034
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

Ballard Power hat wie angekündigt seine Zahlen geliefert. Das Unternehmen sieht aus der Corona-Krise kein „nennenswerten Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von Ballard“. Das Unternehmen würde alles dafür tun, um die Auswirkungen sowohl auf das eigene Haus wie auch auf die Mitarbeiter abzumildern. Schließlich, so die gute Nachricht, hat sich der Verlust um mehr als 50 % reduziert. Die Börsen haben den Kurs daraufhin jetzt wieder aufwärts katapultiert. Ein Theater – meiner Meinung nach.

Ballard: Was für ein Umsatz

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 3,1 Milliarden Euro oder mehr als 3,5 Milliarden Dollar. Der Umsatz im ersten Quartal belief sich auf gut 25 Millionen Dollar – nehmen wir an, im Laufe des Jahres werden daraus mehr als 100 Millionen Dollar (weil die Geschäfte nicht aus Einmalzahlungen bestünden). Dennoch beträgt das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) über 30. Dies ist eine erstaunliche Überbewertung, die der Markt in den vergangenen Monaten aufgebaut hat. Zeitweise betrug das KUV sogar mehr als 40. Wirtschaftlich betrachtet ist diese Bewertung bei weitem nicht zu rechtfertigen.

Dennoch freut sich der Markt aktuell wieder bei einigen der Zahlen aus dem Quartalsbericht. Das bereinigte EBITDA ist immerhin auf 8,6 Millionen Dollar gestiegen. Im Jahr zuvor lag es bei 5,0 Millionen Dollar. Zudem reduzierte sich der „bereinigte Nettoverlust“ auf 11,4 Millionen Dollar – ein Rückgang um immerhin 64 %.

Der Umsatz ist mit den oben genannten 25,8 Millionen Dollar um immerhin 9 % geklettert – positiv gelesen. Auch das Investitionsvolumen stieg – positiv gelesen – kräftig. Die „Cash-Betriebskosten“ sind gegenüber dem Vorjahr um 38 % gestiegen. Ballard Power führt dies in erster Linie auf die Ausgaben für die Technologie- und Produktentwicklung zurück – vor allem im Segment „Stacks und Module“ für die „nächste Generation“ von Bussen, LKWs aber auch Schiffen. Das liest sich- positiv wahrgenommen – doch gut.

Bei Lichte betrachtet sind jedoch die zaghaften Versuche des Marktes, offenbar die wahnwitzige Überbewertung zu verdrängen, schlicht über einen längeren Zeitraum nicht zu verteidigen. Wie bei zahlreichen anderen Unternehmen der Branche auch dominiert hier die Vogel-Strauß-Politik: Die Wahrheit will sich noch nicht in den Kursen niederschlagen.

Tatsächlich ist die Entwicklungsarbeit der gesamten Branche und auch bei Ballard Power viel zu langsam, um die aktuellen Marktkapitalisierungen auch nur im Ansatz zu rechtfertigen. Die Blase wird platzen – nur wann? Das weiß niemand. Die Branche kann noch für einige Wochen oder Monate an den Börsen dominieren. Wenn Sie dabei sind, sollten Sie Ihre Ausstiegsstrategie jedoch bereits formuliert haben. Setzen Sie Stop-Loss-Marken.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Ballard Power-Analyse vom 20.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Ballard Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Ballard Power Aktie.



Ballard Power Forum

0 Beiträge
Jeder wird die Quittung fuer sein Handeln bekommen.
0 Beiträge
kommen, wegen der guten Arbeitsbedingungen in Africa u. der guten Bezahlung zur Wertschoepfung der n
0 Beiträge
Preis einer Tesla Batterie um mindestens 99% künftig in der Herstellung gesenkt werden können, auf n
5313 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Ballard Power per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)