Schlusskurs vom 26.05.18:    0,10EUR  +0,58%  +0,00€

Wochenanalyse Steinhoff Aktie: Ganz schlimm – oder?

0
3045

Steinhoff hat schon wieder eine ernüchternde Woche hinter sich gebracht. In der nächsten Woche erwarten Analysten eine weitere Entscheidung, heißt es mit Blick auf den jüngsten Kursverlauf und die daraus entstehenden Chancen. Im Einzelnen: Die Aktie landete zum Ende der Woche fast auf dem Allzeittief. Am Freitag ging es um 6 % nach unten. Nun beläuft sich das formale Wochenergebnis noch auf +1 %. Dies aber reicht nicht, um besonders starke Impulse nach oben zu setzen. Übergeordnet verzeichnen Chartanalysten den denkbar größten Abwärtstrend, den eine Aktie haben kann. Binnen zwei Wochen war es um 21 % nach unten gegangen. In einem Monat verlor die Aktie mehr als 37 %. Seit Jahresanfang ging es um 59 % nach unten.

Mehr Abwärtssignale sind in der Regel nicht möglich. Zudem gab es keine nennenswerten wirtschaftlichen Impulse, die der Aktie helfen könnten. Bankanalysten haben sich weitgehend zurückgezogen.

Technische Analysten winken ab

Auch die technischen Analysten winken nach dieser Woche ab. Es dürfte bergab gehen, alle Trendsignale zeigen nach unten. Der GD200 verläuft bei 2,08 Euro. Dies sind deutliches Verkaufssignale, die Aktie wird demnach weiter verlieren. Ein klares Signal, das sich nicht mehr ändern dürfte.

Ein Beitrag von Frank Holbaum

Text vorlesen

Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos