195,5€ 0% 0€ 01:00


Wochenanalyse: adidas Aktie – Was Sie wissen sollten

609
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

An der Heimatbörse Xetra notiert Adidas per 10.09.2018, 09:32 Uhr bei 207,35 EUR. Adidas zählt zum Segment „Bekleidung Accessoires & Luxusgüter“.

Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Adidas einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob Adidas jeweils als „Buy“, „Hold“ bzw. „Sell“ zu klassifizieren ist. Eine abschließende Konsolidierung dieser Einschätzungen ergibt die Gesamtbewertung.

1. Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Adidas auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend negativ gewesen sind. Allerdings haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Adidas in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Sell“. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Adidas hinsichtlich der Stimmung als „Sell“ eingestuft werden muss.

2. Analysteneinschätzung: Von insgesamt 11 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Adidas-Aktie sind 8 Einstufungen „Buy“, 3 „Hold“ und 0 „Sell“. Das bedeutet im Durchschnitt ein „Buy“-Rating für das Wertpapier. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Adidas vor. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 222,17 EUR. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (206,996 EUR) ausgehend um 7,33 Prozent steigen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist „Buy“. Zusammengefasst erhält Adidas von den Analysten somit ein „Buy“-Rating.

3. Dividende: Derzeit schüttet Adidas niedrigere Dividenden aus als der Durchschnitt der Branche Apparel & Textile Products. Der Unterschied beträgt 1,28 Prozentpunkte (1,26 % gegenüber 2,54 %). Wegen dieser großen Differenz erhält die Dividendenpolitik der Aktie die Einstufung „Sell“.

4. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Consumer Discretionary“) liegt Adidas mit einer Rendite von 7,69 Prozent mehr als 6 Prozent darüber. Die „Apparel & Textile Products“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 0,81 Prozent. Auch hier liegt Adidas mit 6,88 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

5. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Adidas heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 79,71 Punkten, zeigt also an, dass Adidas überkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine „Sell“-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Der RSI25 liegt bei 33,68, was bedeutet, dass Adidas hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als „Hold“ eingestuft. Zusammen erhält das Adidas-Wertpapier damit ein „Sell“-Rating in diesem Abschnitt.

6. Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Adidas auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine unterdurchschnittliche Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine „Sell“-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Adidas war eher schlecht, es ließ sich eine negative Änderung identifizieren. Dies entspricht einem „Sell“-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Adidas bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note „Sell“.

7. Fundamental: Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 27,84 und liegt mit 65 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (Branche: Apparel & Textile Products) von 80,3. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Adidas auf dieser Stufe eine „Buy“-Bewertung.

8. Technische Analyse: Der Durchschnitt des Schlusskurses der Adidas-Aktie für die letzten 200 Handelstage liegt aktuell bei 189,42 EUR. Der letzte Schlusskurs (206,996 EUR) weicht somit +9,28 Prozent ab, was einer „Buy“-Bewertung aus charttechnischer Sicht entspricht. Schauen wir auf den Durchschnitt aus den letzten 50 Handelstagen. Dieser beträgt aktuell 198,03 EUR, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (+4,53 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Adidas ergibt, die Aktie erhält eine „Hold“-Bewertung. Unterm Strich erhält erhält die Adidas-Aktie damit für die einfache Charttechnik ein „Buy“-Rating.

Damit erhält die Adidas-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Hold“-Rating.

Aktuelle Video-Analyse von adidas :


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos