Wirtschaft braucht mehr Informatiker

290
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

wid Groß-Gerau – Spezialisten verzweifelt gesucht: Angesichts der zunehmenden Digitalisierung wird der Fachkräftemangel in der Elektro- und Informationstechnik immer dramatischer. Laut des VDE Tec Reports 2018 gehen 95 Prozent der befragten Unternehmen und Hochschulen davon aus, dass sich der internationale Wettbewerb um Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik verschärft. „Wir befinden uns in einem harten Standortwettbewerb um die führenden kreativen Köpfe der jungen Generation“, so VDE-Chef Ansgar Hinz. 57 Prozent der Befragten Institutionen glauben nicht, dass die Unternehmen ihren Bedarf an Ingenieuren und Informatikern in den nächsten Jahren ausreichend decken können. Jedes dritte Unternehmen verpflichtet bereits Mitarbeiter aus dem Ausland, speziell kleine Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern (46 Prozent) und der klassische Mittelstand mit 1.000 bis 5.000 Mitarbeitern (43 Prozent). Die Kehrseite: Die Berufschancen für Hochschulabsolventen und Young Professionals der Elektro- und Informationstechnik bleiben exzellent.

Doch was tun, um den Mangel abzustellen? Der VDE fordert eine Bildungsoffensive in Schulen, Hochschulen und in der Wirtschaft. Hinz: „Mit nicht mehr zeitgemäßen Bildungskonzepten, einem anwendungsfernen und stark verschulten Ausbildungssystem und nicht vorhandenen Weiterbildungskonzepten verlieren wir zunehmend an Attraktivität.“




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)