Wirecard: Wirklich im Bereich des Möglichen?

11134
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Woche begann für Wirecard mit einem Paukenschlag, könnte man meinen. Nach den neuerlichen Vorwürfen durch die Financial Times über angebliche Bilanztricksereien, holte das Management des Zahlungsdienstleisters zum Gegenschlag aus: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG werde mit einer unabhängigen Untersuchung beauftragt, „um alle Vorwürfe, die von der britischen Zeitung aufgebracht wurden, umfassend und unabhängig aufzuklären“, hieß es. Doch eine positive Reaktion an der Börse blieb aus, am Freitag rutschte die Aktie zum Handelsschluss gar unter 115 Euro. Das kommt überraschend für die Analysten – denn selbst die Skeptiker erwarteten deutlich mehr.

Privatbank bleibt standhaft

Die geplante Sonderprüfung der Geschäftsbücher sei ein positiver Schritt, um verlorenes Anlegervertrauen zurückzugewinnen, schrieb Analyst Antonin Baudry von der britischen Investmentbank HSBC zwar am Dienstag. „Dies müsse allerdings von einer höheren Transparenz hinsichtlich der Geldflüsse flankiert werden“, schränkte er ein – um dennoch an der Kaufempfehlung sowie am Kursziel von 190 Euro für Wirecard festzuhalten. Ganz zu schweigen von den Erwartungen der Privatbank Hauck & Aufhäuser: Sie hält eisern am Kursziel von 270 Euro fest. In der Sonderprüfung sieht sie „einen Vertrauensbeweis von Seiten des Managements und des Aufsichtsrates“. Dass der Kurs der Wirecard-Aktie sich für das anvisierte Ziel mittelfristig mehr als verdoppelt, scheint für die Privatbank demnach im Bereich des Möglichen.

145 statt 195 Euro

Die NordLB hingegen hatte das Kursziel für Wirecard anlässlich der neuen Anschuldigungen gesenkt. Wenn sich auch dieses Mal die Vorwürfe gegen den Zahlungsabwickler als haltlos erweisen sollten, wären damit alle Zweifel ausgeräumt, schrieb Analyst Wolfgang Donie nach Bekanntgabe der Sonderprüfung  am Montag. Bis dahin allerdings dürften „latente Zweifel das Kurspotenzial bremsen“. Dennoch beließ Donie die Einstufung auf „Kaufen“, statt 195 erwartet er jetzt aber nur noch 145 Euro. Doch selbst von dieser Marke ist Wirecard aktuell mehr als 20 Prozent entfernt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Wirecard-Analyse vom 12.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Wirecard jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Danke für den informativen Link.Endlich mal was seriöses anstatt diesem luftigen Roland Klaus mit se
0 Beiträge
Schreibt hier von morgens bis abends. Denke es will im realen wohl keiner was mit ihm zu haben.
0 Beiträge
Justox  Wirecard Gestern
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020146006&t=tw
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)