Suche

Wirecard: Was völlig unterging!

9958
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die zurückliegende Woche war in Bezug auf Wirecard komplett bestimmt vom neuerlichen Angriff durch die Financial Times. Der Zahlungsdienstleister habe seine Bilanzen aufgebläht, lautete der Vorwurf am vergangenen Dienstag. Der Aktienkurs sackte ebenso erwartbar ab, wie das prompte Dementi durch Wirecard folgte. Am Montag kündigte das Unternehmen nun eine Sonderprüfung seiner Bücher durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG an, um die Vorwürfe zu entkräften. Was in all den Wirren völlig unterging, das war eine gute Nachricht aus dem operativen Geschäft.

Für alle führenden chinesischen Zahlungsmittel

Es war am Donnerstag, als Wirecard eine neue Bezahllösung für das Angebot «Your Gateway to China» der Schweizerischen Post ankündigte. Dank des Angebots könnten Schweizer Einzelhändler ihre Produkte auf den wichtigsten virtuellen Marktplätzen direkt den chinesischen Konsumenten anbieten, hieß es. Von der Markteintrittsberatung über Logistik und Verzollung bis zur Anbindung an lokale Marktplätze biete die Post für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) modular alles zur Markterschließung an. Eine breite Palette von Schweizer Qualitätsprodukten und bekannten Marken seien bereits auf den virtuellen Marktplätzen erhältlich. Im Auftrag der Post wickle Wirecard „alle Transaktionen mit den führenden chinesischen Zahlungsmitteln ab“.

Ein Milliardenmarkt

Und die Sache hat es in sich: Laut Statista sei der chinesische E-Commerce-Markt mit einem geschätzten Brutto-Warenvolumen von 4,1 Billionen Euro im Jahr 2019 weltweit führend, heißt es in der Mitteilung von Wirecard. Auch das Cross-Border Shopping habe eine Schlüsselrolle im E-Commerce-Boom Chinas gespielt: Das Brutto-Warenvolumen des chinesischen Import-E-Commerce-Marktes erreichte 2017 demnach 14 Milliarden Euro, bis 2021 sollen es 44,7 Milliarden Euro sein. Eine Angelegenheit mit enormem Potenzial also, die in der allgemeinen Hysterie um die Betrugsvorwürfe jedoch kaum beim Anleger angekommen sein dürfte.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
Die Leute wollen für unter 121 kaufen, aber die Menge der angebotenen Aktien nimmt kontinuierlich ab
0 Beiträge
wie wärs, wenn ich Geldbeträge per whattapp übermitteln kann? Ich war gestern in der Kneipe und schu
0 Beiträge
Melkor  @bruno 13:32
Könnte auch daran liegen, dass Wirecard ggü. Libra sehr aufgeschloßen war. War zumindest eine Meldun
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail

Mehr Inhalte zur Wirecard Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wirecard Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wirecard Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wirecard Aktie:

>>Hier gehts zur Wirecard Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wirecard

Performance Wirecard AG

1W1M3MYTD1Y3Y
121,05 EUR140,00 EUR141,45 EUR111,70 EUR111,70 EUR111,70 EUR
+0,30 EUR-18,65 EUR-20,10 EUR+9,65 EUR+9,65 EUR+9,65 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)