Suche

Wirecard: War das erst der Auftakt zu einem noch größeren Blutbad?

708
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Den gestrigen Dienstag dürften viele Wirecard-Anleger als ein Blutbad erlebt haben, denn die Aktie gab kräftig nach. Konnte der Kurs am Morgen noch über seinem 50-Tagedurchschnitt eröffnen, fiel die Aktie anschließend wie ein Stein. Bis zum Abend ermäßigte sie sich auf 137,80 Euro. Auch der Mittwochmorgen begann zunächst mit weiteren Verlusten.

Ein Teil dieser Verluste konnte zwar in der ersten Handelsstunde wieder aufgeholt werden, doch schon jetzt deutet sich an, dass es den Bullen vermutlich nicht gelingen wird, einen sofortigen Konter zu starten. Eine schnelle Rückkehr an den gebrochenen EMA50 bei 146,66 Euro ist somit nicht zu erwarten.

Die Augen der Anleger werden daher zunächst noch auf die Unterseite gerichtet bleiben. Hier gilt es, möglichst schnell einen Boden zu finden. Das Tief vom 18. Juli bei 135,20 würde sich dazu anbieten. Es wurde am Morgen durch den Rückfall auf 134,90 Euro bereits leicht verletzt und leitete anschließend eine Erholung ein.

Bildet sich hier allerdings noch kein belastbares Tief aus, muss mit weiteren Abgaben bis auf das am 15. August bei 131,00 Euro markierte Tief gerechnet werden. Knapp darunter stützt das Tief vom 31. Mai bei 130,40 Euro.

Egal, auf welchem Niveau sich die Wirecard-Aktie am Ende stabilisieren wird. Es wird die nachfolgende Erholung sein, die uns erst wirklich darüber Auskunft geben wird, wie es mit der Aktie mittelfristig weitergeht. Denn führt diese Erholung nicht zu einem erneuten Anstieg über den 50-Tagedurchschnitt, könnte am Dienstag eine größere Abwärtswelle angestoßen worden sein. Ihre Ziele könnten dann durchaus im Bereich von 110 bis 120 Euro liegen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich Wirecard nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Du brauchst keine so großen Räder drehen. TILP lebt davon, dass Aktionäre eine Chance sehen, dass
0 Beiträge
...bedeutet zahlungszugang (konto) also nix screenshot. kann den ma bitte jemand wegen v
0 Beiträge
Und das nicht nur an den Börsen. Meine Erklärung: schn vor Corona gab es genug Firmen, denen es n
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)