149,85€ -4,55% -7,15€ 16:58


Wirecard: „Vision 2025“? Da lachen ja die Hühner!

11686
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ich habe die Überschrift zu meinem heutigen Artikel über das TecDAX-Mitglied und den DAX-Neuling Wirecard bewusst etwas provokant gewählt. Aber nur weil sie provokant sein mag, ist sie nicht falsch. Ich möchte Ihnen auch gerne erläutern, warum?

Die „Vision 2025“ ist ein schlechter Witz

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“, sagte der inzwischen verstorbene ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt einmal. Er hat sicherlich schon weitaus klügere Sätze gesagt, denn grundsätzlich sind Visionen in meinen Augen etwas positives. Was sich das Management von Wirecard allerdings bei der Veröffentlichung der „Vision 2025“ gedacht hat, ist mir auch heute noch absolut schleierhaft.

Denn in einer Zeit, in der viele Unternehmen eine schlechte Visibilität ihrer Geschäftsentwicklung beklagen, schaut Wirecard sage und schreibe sieben Jahre in die Zukunft. Nur um Ihnen mal anschaulich zu verdeutlichen, was dies bedeutet: Das wäre genau so, als wenn Apple bereits im Jahr 2000 die Auslieferung des ersten iPhones in Aussicht gestellt hätte. Dabei hatte Apple im Jahr 2000 noch nicht mal mit der Entwicklung dieses Smartphones begonnen.

Nach DAX-Aufnahme der nahezu perfekte Short-Kandidat!

Doch abgesehen davon, dass ich einen solch weiten Blick in die Zukunft für völligen Quatsch halte, ist die Aktie auch so ein perfekter Short-Kandidat. Denn im Zuge der, ja prinzipiell lange erwarteten, DAX-Aufnahme haben viele Anleger die Aktie im Vorgriff darauf gekauft und somit auf diese DAX-Aufnahme spekuliert. Dadurch überstieg die Nachfrage kurzfristig das Angebot und die Aktie schoss nach oben. Charttechnisch hatte sie also einen steilen Aufwärtstrend ausgebildet. Zugleich wurde die fundamentale Bewertung der Aktie höher und höher und ist in meinen Augen inzwischen zu hoch.

Dies sahen zuletzt auch wohl einige Anleger ein und drückten auf den Verkaufsknopf. Dadurch wurde dann der kurzfristig sehr steile Abwärtstrend gebrochen und ein charttechnisches Verkaufssignal generiert. Dieses sollte die Aktie in nächster Zeit weiter deutlich nach unten führen, wobei die Baisse die Baisse nährt. Ich rechne daher mit einer Fortsetzung der zuletzt gesehenen Korrektur bis zurück zum langfristigen Aufwärtstrend, der zurzeit unterhalb von 130,00 Euro verläuft. Um 180,00 Euro verkaufen bzw. shorten mit Kursziel 125,00 bis 130,00 Euro, würde ich daher hier formulieren!

Mehr Inhalte zur Wirecard Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wirecard Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wirecard Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wirecard Aktie:

>>Hier gehts zur Wirecard Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wirecard:


Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen


Videos