Suche

Wirecard: Schwere Geschütze!

 
4332
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Nachricht der Woche bezüglich Wirecard war zweifellos die weitgehende Entlastung des Unternehmens durch die Kanzlei Rajah & Tann. Nach der Untersuchung der angeblichen Bilanztricksereien in Singapur, die Wirecard in einer Artikelreihe der Financial Times vorgeworfen wurden, ergaben sich laut Mitteilung „keine Erkenntnisse über eine strafrechtliche Verantwortung in Bezug auf die Konzernzentrale von Wirecard in München/Aschheim nach dem Recht von Singapur“. Ungeachtet dessen, dass sich einzelne Mitarbeiter vor Ort möglicherweise dennoch ein Fehlverhalten vorwerfen lassen müssen, fährt die Konzernspitze nun offenbar dennoch schwere Geschütze auf.

Forderung: „Entschädigung der Aktionäre“

Wirecard habe nach eigenen Angaben Klage gegen die britische Zeitung eingereicht, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Ziel sind demnach „die Unterlassung der Berichterstattung sowie eine Entschädigung der Aktionäre“. Dies habe der Zahlungsdienstleister am Donnerstag der FAZ gegenüber erklärt. Die Klage richtet sich demnach sowohl gegen die Zeitung als auch gegen den Reporter, der die betreffenden Artikel hauptsächlich verfasst hat. Das Landgericht München hat laut des Berichts den Eingang der Klage bislang nicht bestätigt. Auch die Financial Times nahm auf eine Anfrage der Zeitung zunächst nicht Stellung.

War es zu Kursmanipulationen gekommen?

Infolge der Berichterstattung durch die englische Wirtschaftszeitung ab Ende Januar war der Kurs der Wirecard-Aktie mehrfach massiv eingebrochen. Die Münchner Staatsanwaltschaft und die Finanzaufsicht Bafin prüfen seit einigen Wochen, ob es diesbezüglich zu illegalen Kursmanipulationen durch Spekulanten gekommen ist. Mitte Februar bereits berichtete die FAZ, dass der Staatsanwaltschaft München I die Aussage eines Leerverkäufers vorliege, der zugegeben habe, „vorab darüber informiert worden zu sein, wann die Financial Times in ihrer Onlineausgabe über Wirecard berichten würde“.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Wirecard Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Das ist sehr gut.... Werde mal nachher schauen, wann in den Jahren 2015-2018 dann das endgültige Q2
Man muss nur nach dem richtigen Stichwort googlen. Und zwar "Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q2 2
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail

Mehr Inhalte zur Wirecard Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wirecard Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wirecard Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wirecard Aktie:

>>Hier gehts zur Wirecard Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wirecard

Performance Wirecard AG

1W1M3MYTD1Y3Y
149,50 EUR151,30 EUR122,50 EUR134,95 EUR153,90 EUR39,60 EUR
+0,15 EUR-1,65 EUR+27,15 EUR+14,70 EUR-4,25 EUR+110,06 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)