Wirecard: Keine Euphorie!

4686
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Genau eine Woche ist es nun her, dass Wirecard beim Kapitalmarktag in New York seine Ziele für die  Langfriststrategie „Vision 2025“ erhöht hat: Statt 10 will man bis dahin nun 12 Milliarden Euro Umsatz generieren, das EBITDA soll statt 3,3 Milliarden dann 3,8 Milliarden Euro betragen. Ambitionierte Kennzahlen, keine Frage. Doch der Markt meint es mit Wirecard derzeit nicht gut. Auch am Montag verlorenen die Papiere des Bezahldienstleisters knapp 1,5 Prozent, gingen bei glatt 140,00 Euro aus dem Xetra-Handel. Von Euphorie jedenfalls keine Spur.

Kursziele bis 270 Euro

Von einer solchen war die Mehrheit der Analysten nach dem Kapitalmarkttag noch ausgegangen: Sie riefen Kursziele von bis zu 270,00 Euro auf (Hauck & Aufhäuser) und empfahlen Wirecard zum Kauf. Innovationen trieben das Wachstum weiter an, schrieb etwa Analyst Marius Fuhrberg vom Analysehaus Warburg Research in seiner Studie. Der Anlagehintergrund sei „vollständig intakt“, 230 Euro das Ziel, so die Einschätzung. Nur die Anleger wollen dieser bislang nicht folgen: Auf bis zu 148,75 Euro war die Wirecard-Aktie noch am Tag vor der Präsentation in New York gestiegen, seitdem haben die Anteilsscheine rund sechs Prozent verloren.

Wie engagiert ist Softbank?

Es scheint, als habe die Schweizer Großbank UBS die aktuelle Marktstimmung am trefflichsten eingeschätzt. Sie beließ Wirecard vor knapp einer Woche auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 151 Euro. Man zeigte sich überrascht, dass der neue strategische Partner Softbank in New York nicht dabei gewesen sei. Dies könnte „einige Sorgen schüren über den Grad des Engagements der Japaner am Dax-Konzern“, hieß es. Auch Goldman Sachs wurde ein klein wenig vorsichtiger: Die US-Investmentbank hatte Wirecard am Donnerstag von der „Conviction Buy List“ gestrichen. Allerdings glaubt man auch dort weiter an die Aktie: Das Kursziel beträgt unverändert 230 Euro.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Wirecard-Analyse vom 12.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Wirecard jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Blickt durch. Hihihihi
0 Beiträge
ihr frag ich mich die ganze Zeit. Der Handel besteht daraus dass die Verkäufer die Käufer bedienen.
0 Beiträge
Hätte Wirecard Steuerhinterzogen, wäre der Staat schon viel eher eingeschritten. So wurden ja nur An
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)