122,5€ 0% 0€

Wirecard: Die Impulse verpuffen!

5340
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Wäre Wirecard ein normales DAX-Unternehmen, könnte man von einer wirklich guten ersten Aprilwoche sprechen. Am Dienstag vermeldete der Bezahldienstleister eine neue Kooperation mit der größten japanischen Fluggesellschaft ASA, für die man künftig Entschädigungen für verspätete oder ausgefallene Flüge digital managt. Am Donnerstag gab Wirecard dann bekannt, dass man nun Partner sei bei Retailtech Hub ein, eine digitale Innovationsplattform, an der unter anderem auch MediaMarktSaturn beteiligt ist. Beide Nachrichten hätten Impulse für die Aktie geben können, doch diese verpufften genauso wirkungslos, wie bei einer wichtigen Nachricht von Freitagmittag.

Blackrock erhöht Beteiligung

Da vermeldete der Branchendienst IT Times, dass die US-Investmentgesellschaft Blackrock weitere Aktien der Wirecard AG erworben und die Direktbeteiligung erhöht habe. Die Aktien-Transaktion sei bereits am 1. April 2019 erfolgt, die Direktbeteiligung am Fintech-Unternehmen dadurch von 3,53 auf 5,01 Prozent erhöht worden. „Gleichzeitig wurde der Einsatz von Finanzinstrumenten von 2,21 Prozent auf 1,11 Prozent gesenkt, sodass sich in Summe die Gesamtbeteiligung von Blackrock an der Wirecard AG von 5,74 auf 6,12 Prozent erhöht.“ Laut der IT Times könnte die Erhöhung der Direktbeteiligung von Blackrock ein Hinweis darauf sein, „dass die US-Amerikaner das Risiko von weiteren Kursverlusten bei Wirecard geringer einschätzen als zuvor“.

Auch Braun-Interview zeigt keine Wirkung

Bis Börsenschluss blieb eine Reaktion der Anleger auf die Meldung allerdings aus, die Aktie ging mit einem nur minimalen Plus von 0,7 Prozent bei 110,95 Euro aus dem XETRA-Handel. Im Wochenverlauf hat Wirecard, ausgehend von 114,50 Euro am Montag zur Eröffnung, sogar erneut deutlich nachgegeben. Daran änderte auch das Interview von Markus Braun am Dienstag bei n-tv nichts. Darin machte der Wirecard-Chef deutlich, dass er die seit Monaten im Raum stehenden Vorwürfe finanzieller Unregelmäßigkeiten in Singapur als Kapitalmarktspekulation betrachte. Alle wesentlichen Ergebnisse einer externen Prüfung lägen auf dem Tisch, so Braun. „Für uns ist diese Sache damit abgeschlossen.“ Für die Börse gilt das offensichtlich nicht.

0/5 (0 Reviews)
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail

Mehr Inhalte zur Wirecard Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wirecard Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wirecard Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wirecard Aktie:

>>Hier gehts zur Wirecard Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wirecard:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)