Wirecard: Der ganz große Wurf!

1094
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Wie ist die Stimmung der Anleger?

Die Anleger-Stimmung bei Wirecard in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt eher neutral. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen ein bis zwei Tagen weder positive noch negative Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung „Hold“ erhält. Schließlich haben diese Form der Analyse um konkret berechenbare Handelssignale aus den sozialen Medien angereichert. Dabei zeigten sich 2 Sell- und 0 Buy-Signal. Aus diesem Bild wiederum lässt sich auf dieser Stufe eine „Sell“ Empfehlung ableiten. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein „Hold“.

Wirecard : Wie verhält sich der RSI?

Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die Wirecard aktuell mit dem Wert 17 überverkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung „Buy“. Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 51,37. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis „Hold“. Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung „Buy“.

KGV ist als Kaufsignal zu werten

Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 29,62 und liegt mit 42 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (BrancheIT-Dienstleistungen) von 51,18. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Wirecard auf dieser Stufe eine „Buy“-Bewertung.

Liegt die Aktie im Marktvergleich auf Kurs?

Wirecard erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -33,77 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „IT-Dienstleistungen“-Branche sind im Durchschnitt um 26,02 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -59,79 Prozent im Branchenvergleich für Wirecard bedeutet. Der „Informationstechnologie“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 14,79 Prozent im letzten Jahr. Wirecard lag 48,56 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich Wirecard nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Ksb2020  Tobias 22:34
Weil die Treuhand Konten von Transaktionsgewinnen gefüllt wurden. Daher ist es so wichtig zu wissen
0 Beiträge
https://m.focus.de/finanzen/boerse/shootingstar-ist-insolvent-angeschmierter-anleger-erzaehlt_id_121
0 Beiträge
Ich mag es jetzt nicht raussuchen, aber es gab doch vor ein paar Tagen mehrere Artikel darüber. Der
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard