Wirecard Aktie: Bilanz-Skandal? Finger weg!

4216
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von Wirecard ist massiv unter Druck geraten. Ursächlich dafür ist der im Raum stehende Vorwurf eines Bilanz-Skandals. Federführend dabei ist die renommierte Financcial Times, die mit ihren Berichten sogar eine Durchsuchung der Wirecard-Büros in Singapur auslöste.

Mit einer möglichen Entlastung können Sie allerdings wohl erst in vier bis sechs Wochen rechnen, sobald die renommierte Kanzlei Rajah & Tann ihren Abschlussbericht vorlegen wird.

Von dieser Seite spricht also erst einmal sehr wenig für einen Kauf der Aktie. Denn ständig können weitere Negativmeldungen den Kurs erneut abstürzen lassen.

Auch charttechnisch gibt es wenig Grund, bereits jetzt mit den Käufen zu beginnen. Denn der Point & Figure Chart weist eine Reihe intakter Point & Figure Verkaufssignale auf. Die nächste Unterstützung liegt zwar bei 86 Euro. Aber gerade in solch prekären Lagen wie dieser, müssen Sie sekündlich und natürlich auch über Nacht mit weiteren Hiobsbotschaften rechnen.

Mein Fazit kann hier nur lauten:

Erst einmal Finger weg von der Wirecard-Aktie. Und damit meine ich nicht nur die Bullen, sondern auch die Bären. Denn positive Nachrichten können den Kurs jederzeit ruckartig anspringen lassen!

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)