Wirecard-Aktie: Stehen neue Partnerschaften an?

2668
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Nicht nur Asien ist ein wichtiger Markt für den stark wachsenden IT-Zahlungsdienstanbieter Wirecard, sondern auch Deutschland spielt eine entscheidende Rolle, dies teilte der CEO Braun mit. Auf der NOAH Conference in Berlin äußerte sich Braun umfangreich zur aktuellen Unternehmensstrategie. Einen weiteren, tieferen Einblick dürften die Investoren des Unternehmens nun nächste Woche auf der Hauptversammlung in München bekommen. Das mediale Interesse ist gigantisch, vor allem dürfte es Fragen zu den Anschuldigungen der Financial Times hageln.

Digitale Zahlungsflows auch für deutsche Großunternehmen immer interessanter!

Klar stellt der asiatische Raum ein gigantisches Wachstumspotenzial für Wirecard dar, aber auch der deutsche Markt bietet weiterhin hervorragende Chancen, so der CEO. Immer mehr große Unternehmen gehen bei ihren Verkaufskanälen einen digitalen Weg und hier kann sie Wirecard als Spezialist und Experte unterstützen und begleiten. Auf dieser Basis könnten hier ein paar nennenswerte Partner an Land gezogen werden, mal abwarten was hier passiert.

Financial Times Bericht wird dementiert!

Auch der neue Financial Times Bericht blieb nicht unkommentiert. Der Journalist der Zeitung hatte behauptet, dass rund 90 % des Umsatzes von Wirecard in Asien durch drei Unternehmen zu Stande komme. Dies wies der CEO Braun nun zurück. Er äußerte sich aber auch nicht konkret zu den tatsächlichen Zahlen. Umso spannender dürften die Fragen am Dienstag auf der HV werden.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Wirecard-Analyse vom 11.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Wirecard jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Ksb2020  Jannah 23:16
> Und bei allen Schwächen dieser Instanzen ist das aus meiner Sicht gut so, denn die wirklich Sch
0 Beiträge
Als Kanzlerkandidat wird er noch weniger umschwenken. Und da kannst Du noch so viele Mails schreiben
0 Beiträge
Jannah  Frage11 22:50
Ja, Du hast recht. Die Interpretation zum Thema Maus vs. Elefant war so gemeint wie von Dir beschrie
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.