Wirecard Aktie: Jetzt geht es rund!

1008

Wirecard konnte am Montag mit einem kräftigen Aufschlag an den Börsen glänzen. Die Aktie schaffte einen Gewinn in Höhe von mehr al s3,25 % und schoss damit kräftig aufwärts. Fast ist die Grenze von 120 Euro wieder erreicht. Dies könnte ein entscheidender Durchbruch nach oben gewesen sein – oder? Die Experten verweisen auf ein kräftiges Problem. Dies liegt in der Firmenzentrale begründet.

Der Twitter-Einfluss

Der Wirecard-Chef Markus Braun meldete sich per Twitter zu Wort. Er „freue sich auf ein außergewöhnliches Jahr 2020“, so zitiert die ARD den Vorstandsvorsitzenden. Er sprach von einer „Rekord-Umsatzpipeline auf allen Kontinenten“ und sah eine „großartige Weihnachtssaison“ – unter anderem begründet durch den Markteintritt in China.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Die Twitter-Nachricht könnte den Kurs massiv beeinflusst haben, ist zu lesen – und auch zu befürchten. Denn der Wert hatte schon mehrfach von den Meldungen des Vorstandsvorsitzenden profitiert. Die ARD erinnert daran, dass im Februar ein Tweet von einem „hocherfolgreichen 2019“ sprach und der Kurs entsprechend positiv reagierte.

Tatsächlich ist das Jahr bis dato nicht „hocherfolgreich“, zumindest nicht an den Börsen. Insgesamt ging es um über 10 % nach unten – während der Dax seit Jahresbeginn mit mehr als 20 % deutlich besser im Rennen liegt. Die Dax-Aktie Wirecard ist also aus unternehmensspezifischen Gründen so weit gefallen: Die „FT“ hat zum zweiten Male eine Kampagne begonnen, die Probleme in der Bilanz offenbart. Insofern ist Wirecard nun ausgesprochen anfällig – und nicht stark. Die Sonderprüfung der KPMG, die angekündigt worden ist, hat den Markt allenfalls ruhiggestellt, aber noch nicht wieder nach oben getrieben.

Schon nach dem ersten Tweet allerdings meldete sich Markus Braun erneut: Diesmal wurde eine Kooperation mit Here Mobility bekanntgegeben. Der neue „Megatrend“ werde dem Unternehmen helfen. Auch dies hat die Börsen wieder kurzfristig positiv beeinflusst. Daher: Der Abwärtstrend bleibt trotz der starken Kurse vom Montag erhalten. Vielmehr steht zu befürchten, dass ein Twitter-Strohfeuer brannte. Erst oberhalb von 130 Euro wird es interessant.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Wirecard-Analyse vom 29.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Wirecard jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Question11  :-) 02:34
Handelsblatt: Adyen verdient mehr – auch dank einer Bilanzkorrektur - https://hbapp.handelsblatt.com
0 Beiträge
Morgen, übermorgen...ich bin so aufgeregt. *SatiredarfAlles*
0 Beiträge
und Geschäftspartner platt gemacht werden, könnte er ja schon mal irgendwelche Infos preisgeben. So
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)