Wirecard Aktie: Insider schlägt zu!

1422
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Was für eine Schlagzeile: Wirecard ist wieder auf dem Vormarsch – ein Insider schlägt zu! So hatte es sich der Insider beim Kauf seiner Aktienpakete wohl vorgestellt. Er wollte Vertrauen in das Unternehmen und die Aktie demonstrieren. Dies funktionierte zumindest nicht so, wie es sich der CEO Markus Braun offenbar gedacht hatte.

Allerdings geht es für den Kurs der Aktie am Freitag an den Märkten wieder leicht bergab. Ein Zusammenhang zwischen dem Insider-Kauf und den Kursverlusten dürfte nicht bestehen. Das Kursziel allerdings verändert sich nicht.

BaFin prüft

Das BaFin prüft den Kauf der Aktie(n) durch den CEO nun offenbar auch. Dei Prüfung kann sich eigentlich nur auf Insider-Informationen beziehen, die der CEO dann zurückgehalten haben könnte. Diese Prüfung dürfte – spekulativ betrachtet – lediglich formaler Natur sein. Denn Braun gilt eher als Vorstand und Insider, der außergewöhnlich viele Kommentare – auch optimistischer Art – über Twitter an die Öffentlichkeit bringt. Weder die Meinung zu Wirecard scheint sich geändert zu haben noch könnte er hier Geschäfte verschweigen.

Vielmehr dürfte – rein spekulativ – dieser Kauf wohl eher seine eigene Position absichern helfen. Denn das Misstrauen ist zuletzt etwas größer geworden. Die Bilanz-Sonderprüfung durch die KPMG brachte nicht das erhoffte Ergebnis. Zudem hat die Aktie aus Sicht der Investoren und Analysten auch wegen der Verschiebung der Hauptversammlung einen erheblichen Image-Schaden hinnehmen müssen. Insofern sind die Vorwürfe, die durch Medienberichte klingen, nicht direkt nachzuvollziehen.

Tatsächlich aber befindet sich die Aktie weiterhin in charttechnischen Abwärtstrend. Das Papier ist mit Kursen von deutlich weniger als 100 Euro unverändert, bei allen positiven kleinen Aufschlägen, eher unterwegs in Richtung von 80 Euro oder weniger als auf die Hürde von 100 Euro zu. Auch technische Analysten sind noch der Auffassung, der Wert habe einen Abwärtstrend erreicht. Der GD200 notiert mehr als 20 % über der Aktie.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich Wirecard nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
...er hat seinen toxischen Aktienbestand noch raus gehauen als er noch ein wenig Kohle dafür bekomme
0 Beiträge
Was nützt es zu streuen wen Betrüger in Deutschland so leichtes Spiel haben. Habe nur noch 2 deutsch
0 Beiträge
Von wegen Oberlehrer,Aufpasser oder so ähnlich niemand, absolut niemand (auch du nicht) hat zu irge
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)