Wirecard Aktie: Ein prächtiges Luftschloss!

3484
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Heimlich, still und leise arbeitet sich die Aktie von Wirecard nach ihrem heftigen Absturz zurück. Bei nur noch knapp über 70 Euro notierten die Papiere des Zahlungsdienstleisters Mitte des Monats, nach einem weiteren Aufschlag von mehr als vier Prozent zum Vortagsschlusskurs wurde die Aktie am Donnerstag erstmals wieder durchgehend bei deutlich mehr als 90 Euro gehandelt. Hintergrund war laut Medienberichten, dass der Vorstandsvorsitzende des Zahlungsabwicklers Aktien für insgesamt rund 2,5 Millionen Euro gekauft habe. Denn die Einschätzungen zu Wirecard waren von Analystenseite zuletzt alles andere als positiv. Nur einer tanzte aus der Reihe – und baute ein prächtiges Luftschloss.

HSBC senkt Kursziel auf 95 Euro

Am Dienstag nämlich hatten sich gleich mehrere Analysehäuser zu Wirecard gemeldet, doch etwa Oddo BHF war mit ihrem Kursziel von 105 Euro für die Aktie recht skeptisch. Erst recht die britische Investmentbank HSBC: Diese hatte das Kursziel für Wirecard gar von 105 auf 95 Euro gesenkt, die Einstufung aber immerhin auf „Hold“ belassen. Das Dax-Unternehmen bleibe angesichts der Vorwürfe und der Anlegersorgen in einer Sondersituation, hieß es im Rahmen einer Branchenstudie zu europäischen Zahlungsabwicklern. Es werde dauern, „verlorengegangenes Vertrauen wieder aufzubauen“, hieß es. Noch weniger traut die Norddeutsche Landesbank der Aktie zu: Sie hatte ihr Kursziel für Wirecard auf 80 Euro gesenkt – deutlich unter den aktuellen Stand.

Baader Bank glaubt an 260 Prozent Plus

Nur einen kümmert dieser ganze Pessimismus offenbar nicht: Knut Woller von der Baader Bank! Der Analyst hat Wirecard trotz der Verschiebung der Vorlage der endgültigen Bilanz für das vergangene Jahr am Dienstag auf „Buy“ belassen, das ambitionierte Kursziel von 240 Euro hielt er ebenfalls bei. Die erneute Verzögerung dürfte negativ aufgenommen werden, schrieb der Analyst zwar. Nach wie vor aber halte er das Papier des Zahlungsabwicklers „für erheblich unterbewertet“. Um seine Phantasie Wirklichkeit werden zu lassen, müsste die Wirecard-Aktie allerdings um gut 260 Prozent an Wert dazugewinnen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich Wirecard nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
Ksb2020  Gbaii 23:08
ich teile Deine Sorgen, ich habe heute mit meiner Frau das erste mal über erneute Auswanderung gespr
0 Beiträge
TobiasJ  Google 23:00
Hat jemand eine Quelle? Ich halte es für absolut unglaubwürdig, als Informatiker, dass Google es nöt
0 Beiträge
Weil es wenig glaubhaft ist, das in einem derart disruptivem Wachstumsmarkt, in welchem Firmen wie A
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)