Schlusskurs vom 15.08.18:    164,90EUR  -4,13%  -7,10€

Wirecard-Aktie: Die Kursrakete fliegt weiter!

569
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Die Aktie von Wirecard ist der absolute Highflyer der letzten Wochen. Seit Jahresbeginn konnte die Aktie rund 80 Prozent an Wert zulegen und ist damit der Top-Performer im TecDAX, noch vor dem Pharma- und Laborzulieferer Sartorius. Dabei verlief der Start ins neue Jahr noch einigermaßen holprig. Nachdem am 19. Januar ein neues Allzeithoch bei 110 Euro markiert werden konnte, setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Kurs wieder in den zweistelligen Kursbereich und im Tief bis auf 89,64 Euro zurückführten.

Nach einer rund 3-monatigen Seitwärtsphase gelang im Laufe des Aprils mit dem Anstieg über das bisherige Allzeithoch der Befreiungsschlag. Anschließend nahmen die Käufer so richtig Fahrt auf und beförderten die Aktie bis zum 14. Juni auf einen Kurs von 156,30 Euro. Nach einer rund zweiwöchigen Korrektur übernahmen die Bullen Anfang Juli wieder das Kommando. Sie haben den Kurs der Aktie inzwischen bis auf 167,70 Euro getrieben.

Positive Nachrichtenlage und starke Analysteneinschätzungen

Getragen wird der Kurs dabei von Top-News aus dem Unternehmen selbst – zuletzt konnte mit Viessmann einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen als neuer Kunde gewonnen werden – und auch durch immer höhere Kursziele vonseiten der covernden Analysten. Es ist noch gar nicht mal so lange her, als Hauck & Aufhäuser mit einem Kursziel von 180 Euro nach vorne preschte und dafür von einigen Marktteilnehmern belächelt wurde. Das war Ende Mai, als der Kurs der Wirecard-Aktie gerade bei 130 Euro notierte.

Kurz darauf folgte Kepler Cheuvreux mit einem Kursziel von 185 Euro und schließlich Goldman Sachs, die den fairen Wert der Aktie auf 200 Euro nach oben korrigierten. Nun hat auch HSBC seine langfristigen Wachstumsprognosen angepasst und das Kursziel für die Wirecard-Aktie von 160 auf nunmehr 235 Euro erhöht.