Wirecard Aktie: Der Skandal…- das ist jetzt zu tun!

2386
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Wirecard hat in den Augen einiger Analysten, Beobachter und mutmaßlich auch Investoren eine neue Enttäuschung parat. Am Donnerstag präsentierte das Unternehmen – allerdings angekündigt – lediglich ein Statement statt der Abschlusszahlen für das vergangene Jahr. Die Abschlusszahlen wurden verschoben. Am 18. Juni soll nun der Jahresabschluss präsentiert werden – die Gemüter könnten sich also beruhigen, so die Hoffnung einiger Analysten. Allerdings passt die Verschiebung insgesamt in das Bild, das Wirecard zuletzt abgegeben hatte. Auf der anderen Seite könnten jetzt positive Zahlen vom Donnerstag für einen neuen Impuls sorgen. Ist ein Kursziel jenseits der Marke von 100 Euro möglich?

Wirecard: Optimismus pur

Das Unternehmen hat am Donnerstag die eigene Prognose für das laufende Geschäftsjahr – erneut – bestätigt. Dies erstaunte die Beobachter bereits vor einigen Wochen, als die coronabedingte Krise ihre erste Etappe ansteuerte.

Wirecard begründete die Prognose inklusive der Aussicht auf einen Milliardengewinn vor Steuern, Abschreibungen und Berücksichtigung der Zinsen (EBITDA) unter anderem damit, dass die Online-Transaktionen in Asien und Europa voluminöser geworden seien. Damit würden die Einschränkungen und Abschläge, die sich coronabedingt im Reisegeschäft ergeben, wiederum kompensiert. Doch auch das Reisegeschäft solle sich in den kommenden Quartalen wieder erholen – hier sind die Lockerungen durch die Regierung(en) maßgeblich. Dies könnte auch die Nutzung von Finanzdienstleistungen bzw. Transaktionssystemen in diesem Segment erhöhen.

Die Vorabpräsentation – zumindest des Statements – hat an den Börsen die Gemüter letztlich kaum tangiert. Die Aktie notiert noch deutlich unter der wichtigen Marke von 100 Euro. Erst oberhalb dieser Hürde würden Charttechniker wieder einen Ausbruch in den möglichen Aufwärtstrend erwarten. Bis dato ist die Situation zumindest aus charttechnischer Sicht offen. Technische Analysten sprechen weiterhin von einem Abwärtstrend. Ab dem 18. Juni könnte sich die Situation indes deutlich verändern.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Wie wird sich Wirecard nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Wirecard Forum

0 Beiträge
sie finden die 1,9 Milliarden...alle steuerverwirrungen sind krank . #meimerlösung Excum, Cumcum ?
0 Beiträge
Was passiert eigentlich, wenn eine Aktie im Depot auf Null fällt, nicht mehr handelbar ist oder aus
0 Beiträge
Danke für Deinen Kommentar. Es ist steuerlich gesehen wohl nicht sicher, was los ist, wenn eine A
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Wirecard




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)