Suche

Wirecard Aktie: Abgekartetes Spiel? Wendet sich jetzt das Blatt?

6350
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Im Streit zwischen dem deutschen FinTech-Konzern Wirecard und dem britischen Wirtschaftsblatt „Financial Times“ (FT) schaltet sich erneut die deutsche Wertpapieraufsicht BaFin ein: Wie unter anderem aus einem Bericht der FAZ hervorgeht, hat die Bundesanstalt Anzeige bei der Staatsanwaltschaft eingereicht.

„Wir haben Anzeige an die Staatsanwaltschaft München I wegen des Verdachts der Marktmanipulation in Form einer Short Attacke in Aktien der Wirecard AG erstattet“, teilte eine Behördensprecherin demnach kürzlich mit. „Wir prüfen den Fall in alle Richtungen, unsere Untersuchungen wegen anderer potentieller Marktmanipulationen in Aktien der Wirecard AG dauern an.“

Wussten Leerverkäufer schon vorher Bescheid?

Infolge mehrerer FT-Berichte über mögliche Bilanzunregelmäßigkeiten in der Singapurer Wirecard-Niederlassung war die Aktie des Zahlungsabwicklers massiv abgerutscht – zeitweise waren rund 8 Milliarden Euro Börsenwert vernichtet worden. Mittlerweile konnte sich das Papier auch wegen eines teilweise entlastenden externen Prüfberichts einer Anwaltskanzlei zwar erholen, die vorher erreichte Stärke bislang jedoch nicht wieder zurückgewinnen.

Die BaFin mutmaßt nun, dass Leerverkäufer, die auf sinkende Kurse spekulieren, im Wissen um die anstehenden Publikationen bereits vor der Veröffentlichung der FT-Artikel entsprechende Short-Positionen aufgebaut haben könnten. Die Londoner Wirtschaftszeitung hatte Absprachen stets zurückgewiesen.

Nach Ostern wird es spannend

Bereits am 18. Februar hatte die BaFin Aufstockungen von Leerverkaufs-Positionen bei Wirecard untersagt. Der Short-Bann wird von Gründonnerstag auf Karfreitag auslaufen. Ob die Behörde das Verbot aufgrund der neuen Erkenntnisse noch einmal ausweiten wird, ist bislang unklar. Liefe das Verbot tatsächlich am Freitag aus, dürfte sich nach Ostern zeigen, ob der Markt wieder Vertrauen in Wirecard gefasst hat – auch weil in gut einer Woche (25. April) die Veröffentlichung der Jahresbilanz ansteht.

0/5 (0 Reviews)
Häh? Weil jemand verkauft um kurz darauf wieder einzusteigen? Ja, ruf mal die BaFin deswegen an. Die
dann muss es doch klasse sein. Aus 1000 Euro in kurzer Zeit ein Vermögen machen. Dafür bekommt man e
4588 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Wirecard per E-Mail

Mehr Inhalte zur Wirecard Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wirecard Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wirecard Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wirecard Aktie:

>>Hier gehts zur Wirecard Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wirecard

Performance Wirecard AG

1W1M3MYTD1Y3Y
146,55 EUR138,70 EUR105,00 EUR134,95 EUR147,50 EUR38,87 EUR
+4,35 EUR+12,20 EUR+45,90 EUR+15,95 EUR+3,40 EUR+112,03 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)