Wie steht es um den Bitcoin?

0
1744

Liebe Leser,

in der letzten Woche berichtete David Iusow-Klassen, dass der Bitcoin-Kurs weiter fällt. Seine Analyse in der Zusammenfassung:

  • Der Stand! Auch in dieser Woche ging es mit dem Bitcoin-Kurs weiter bergab und seit dem Hoch bei 20.000 US-Dollar hat der Kurs 60 % abgeben müssen.
  • Die Entwicklung! Nun sind die ersten wichtigen Unterstützungen nach unten durchbrochen worden und der Kurs liegt wieder im zuvor überwundenen Aufwärts-Trendkanal. Das 50 % Fibonacci-Level ist bereits unterschritten worden und nur noch das 61,80 % Fibonacci-Level ist nun übrig.
  • Der Ausblick! Das nächste charttechnische Ziel könnte sich im Bereich der unteren Trendkanal-Linie bei ca. 6.400 US-Dollar befinden – ein Abwärtspotential von ca. 16 %. Wenn diese Unterstützung oder gar der 50-Wochen-Durchschnitt fällt, dann wäre der langfristige Aufwärts-Trend beendet. Die Tatsache, dass ein Großteil der Investoren aus Entwicklungs-Ländern kommt, scheint deutlich zu machen, dass in einer funktionierenden Demokratie weniger Vorteile für Kryptowährungen bestehen – was nicht unbedingt für die Investition spricht.

Wie wird es mit dem Unternehmen und seiner Aktie weitergehen? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ein Beitrag von Jennifer Diabaté


Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos