Wertpapierdividende

Lesedauer: ca. 1 min

Die Wertpapierdividende ist auch als so genannte Stock Dividende bekannt, wobei es sich dabei eigentlich um den englischsprachigen Begriff handelt. Auf jeden Fall sind beide Begriffe auch im deutschen Sprachraum so üblich, dass sie problemlos als Synonyme verwendet werden können. Gemeint ist in jedem Fall auch nichts Anderes als die Übertragung von erzielten Reingewinnen auf das Grundkapitalkonto des betreffenden Anlegers. Dabei werden den Altaktionären einer ausgebenden Gesellschaft zusätzliche Aktien zugeteilt, ohne dass dafür eine weitere Leistung in welcher Art und Weise auch immer erbracht werden müsste. Zugeteilt werden dabei sowohl Stammaktien als auch Vorzugsaktien.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.