Wenn der Bitcoin drehen wollte, wäre jetzt eine gute Gelegenheit

462
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Bitcoin hat den Fall im Abwärtskanal zunächst abgefangen. Das könnte die Basis für eine zwischenzeitliche deutliche Erholung sein.

Der Bitcoin hat seinen Sturz aus dem Dreieck in den Abwärtskanal hinein in den vergangenen vier Handelstagen gut abgefangen. Charttechnisch könnte man mit Blick auf den logarithmischen 1-Tages Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) sagen, dass er gerade eine Bear Flag ausbildet, die ihn im Abwärtskanal weiter nach unten fallen läßt voraussichtlich bis an den unteren Rand. Dieser würde dann zwischen 6.000 USD und 6.500 USD (Bitstamp) liegen. Die beiden langen lower Candle Shadows sehen gar nicht gut aus.

Wir haben allerdings in der Vergangenheit schon oft gesehen, dass der Bitcoin aus einer solchen Formation heraus nach oben dreht und durchstartet. Und eigentlich war das auch im Handelsverlauf am Montag im Ansatz der Fall. Nach einem Fall von 8.100 USD auf 7.700 USD (Bitstamp) drehte der Bitcoin auf 8.370 USD in der Tagesspitze. Vielleicht war das der Moment, der eine ordentliche Erholung nach oben oder gar eine neue 2te Welle einleitete. Ich kann mir das schon gut vorstellen. Was ich mir vorstellen kann, spielt allerdings keine Rolle. Was der Bitcoin in den kommenden Tagen macht, ist entscheidend. Es hat mich allerdings schon in den Fingern gejuckt, auf den Kauf-Button zu drücken. Denn nicht nur der Bitcoin zeigte am Montag eine gute Performance. Auch die Altcoins haben ordentlich zugelegt. Aber das Ganze ist einfach noch nicht sicher genug.

Es bleibt also bei meiner aktuellen Positionierung in meinem eToro-Konto CryptosWithB66 bei eToro, das diesem Blog zugrunde liegt. Ich bin mit 38% meines Kapitals investiert in Long-Positionen in den 7 Coins, nämlich Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, IOTA, Litecoin und Binance. Es wird spannend, wann und und zu welchem Preis sich nun in den kommenden Tagen gute Kaufgelegenheit bieten werden. In einem meiner letzten Blog-Beiträgen hatte ich erwähnt, dass ich immer in Tranchen von 3% bis 5% nachkaufen werde, um so ein Buy-and-Hold-Depot für die nächste, nämlich die zweite große Aufwärtswelle des Bitcoins und der Altcoins, nach und nach aufzubauen.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)