Suche

Wenn aus einer Waffe eine Schwäche wird

 
122
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Was US-Präsident Donald Trump unter ‚America first‘ versteht, bekommt die Welt seit über zweieinhalb Jahren nachhaltig zu spüren. Weitere 18 Monate werden gewiss noch folgen und eine zweite Periode im Amt möglicherweise auch, obwohl die meisten von uns daran derzeit vermutlich nur mit Schrecken denken mögen.

Ein wichtiges Element in der Strategie des Weißen Hauses ist der US-Dollar. Er ist die führende Währung der Welt. Die Preise der wichtigsten Rohstoffe werden in der US-Valuta abgewickelt, die allermeisten Handelsgeschäfte auch. Das gibt den USA einen großen Einfluss, den die Trump-Administration mit immer weniger Zurückhaltung für ihre eigenen Interessen instrumentalisiert.

Ganz deutlich wird dieses Vorgehen im Fall von Russland und dem Iran. Beide Länder sind mit US-Sanktionen belegt und Russland hat aus Furcht, über seine in US-Dollar gehaltenen Devisenreserven eines Tages nicht mehr frei verfügen zu können, diese bereits nahezu vollständig abgestoßen.

Immer lauter wird über Alternativen nachgedacht

Auch über das SWIFT-System, mit dem die internationalen Zahlungen technisch abgewickelt werden, versuchen die USA Einfluss zu nehmen. Länder, die ihre Rechnungen nicht mehr über das SWIFT-System begleichen können, sind vom Welthandel faktisch ausgeschlossen. Das ruft mittlerweile auch in Europa warnende Stimmen hervor. So forderte beispielsweise Bundesaußenminister Heiko Maas in einem Beitrag für das Handelsblatt die Entwicklung einer europäischen Alternative.

Auch die Europäische Union spricht sich dafür aus, ihre Energierechnung, die sich insgesamt auf über 300 Milliarden Euro beläuft, nicht mehr zu 80 Prozent in US-Dollar zu bezahlen, wenn nur weniger als zwei Prozent der importierten Energie aus den USA selbst stammen.

Da auch in anderen Ländern der Unmut über die Politik der Vereinigten Saaten wächst, könnte sich die von Donald Trump verfolgte Strategie, den US-Dollar als Waffe einzusetzen, zwar kurzfristig als wirkungsvoller Schachzug langfristig aber als ein Schuss, der nach hinten losgeht, erweisen.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim

Der Beitrag Wenn aus einer Waffe eine Schwäche wird erschien zuerst auf 7 vor 8 – Der Börsenausblick am Morgen.

0/5 (0 Reviews)
Wertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
Berliner_  m-t89 04.05.15
nicht mehr! ;-)

Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
09:46
Swatch, Cie Financiere Richemont, Novartis: dafür i...+Am heutigen Donnerstag stehen kurz vor Markteröffnung diese 5 Aktien aus dem SMI im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 08:50 Uhr MESZ): RangAktieISINBuzz1SwatchCH00122551514.706%2Cie Financiere RichemontCH0210483332423%3NovartisUS66987V1098417%4LonzaCH0013841017320%5GivaudanCH0010645932253% Zum Hintergrund: Der Buzz-Wert zeigt an, wie stark eine Aktie im Fokus der Marktteilnehmer steht. Der Wert bezieht sich auf den Durchschnitt der Anzahl der Meinungen, Tweets und Nachrichten zur jeweiligen Aktie. 100% [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
09:44
Augen auf bei Aurubis: Rückgang der Short-Attacke d...+WorldQuant, ein Hedgefonds der unter anderem spezialisiert ist auf Leerverkaufspositionen in Aktien, hat seine Short-Aktivitäten bei Aurubis (ISIN: DE0006766504, Ticker-Symbol: NDA1) heruntergefahren. Das Unternehmen hat seine Netto-Leerverkaufsposition bei Aurubis verringert, von 0,67 Prozent auf 0,59 Prozent. Auf der Basis der aktuellen Marktkapitalisierung der Aktie entspricht das einer Reduktion der Position um -1,5 Mio Euro. Dies geht aus einer Meldung hervor, [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
09:37
Amazon Aktie: Prime Day geschafft!+Inzwischen ist der diesjährige „Prime Day“ bei Amazon vorüber. Das ist ein von Amazon beworbenes Event, bei dem es zahlreiche Angebote für Mitglieder von Amazon Prime gibt. Die Absicht dieses Events dürfte es sein, die vorhandenen Prime-Mitglieder zu Käufen zu motivieren – und neue Prime-Mitglieder zu gewinnen. Denn da diese einen festen Jahresbeitrag zahlen müssen, ergeben sich so für Amazon [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
09:37
Was kostet von der Leyen?+Liebe Leser, „Deutschland“ führt die EU-Kommission, freuten sich einige Medien. Davon werden „wir“ nur wenig haben, da Frau von der Leyen nicht Deutschland in der EU vertritt, sondern künftig die EU „einen“ möchte. Das wird teuer, wenn es nach ihrer Werberede geht, die sie am Dienstag im EU-Parlament gehalten hatte. Sehen wir uns die Programmpunkte an, zählen zusammen - und [...]
Weiterlesen...
Christian Waffenschmidt
09:28
Stimmungsanalyse vorbörslich für EURO STOXX 50, STO...+Vor dem Handelsstart an den Börsen in Europa waren die Marktteilnehmer in Social Media heute früh recht negativ eingestellt. Das aktuelle Sentiment für den FTSE 100 liegt bei -45 Punkten von max. -100 Punkten. Die Kommunikationsstärke (Buzz) liegt aktuell bei 135% (Durchschnitt: 100%) Die Top Buzz Aktien aus dem FTSE 100 sind nachfolgend aufgelistet: PlatzAktieBuzz1Rentokil Initial1.726%2Centrica1.664%3Fresnillo1.579% Nachfolgend die aktuellen Stimmungs- [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
09:25
Apple Aktie: Bald kommt die nächste Dividende!+Bei Apple gibt es bekanntlich quartalsweise Dividendenzahlungen. Für diejenigen, die an einem regelmäßigen Einkommensfluss aus Dividenden interessiert sind, kann das natürlich interessanter sein als eine einmalige Dividendenzahlung pro Jahr. Und die Dividende ist bei Apple durchaus nicht ohne. Die letzte Zahlung lag bei 0,77 Dollar je Aktie im Mai. Davor hatte es vier Quartale in Folge Auszahlungen von 0,73 Dollar [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
09:11
Gerry Weber Aktie: Aktuelle Einschätzung!+Das klang ja zunächst ganz gut: Die Gerry Weber International AG (kurz „Gerry Weber“) habe sich mit zwei Fonds – verwaltete von „Robus und Whitebox“ auf ein „Sanierungskonzept über einen Insolvenzplan“ geeinigt. Robus sowie Whitebox stellen demnach bis zu 49,2 Mio. Euro „für die nachhaltige finanzielle Sanierung“ des Unternehmens zur Verfügung. Die Gläubiger sollen auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten. [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
08:57
Wikifolio Trader Alexander Mey: „Man hat in E...+Wikifolio Trader Alexander Mey setzt in seinem Wikifolio TecDACH TopPick ( https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftedatopi ) auf eine kleine Auswahl von Technologieunternehmen, die vor allem im deutschsprachigen Raum aktiv sind. Anfang 2018 lag die Performance bei noch bei 100 %. Das schwierige Marktumfeld im vergangenen Jahr hatte auch Einfluss auf das Wikifolio. Aktuell sind noch knapp 50 % Performanceplus übrig. Gerade im europäischen [...]
Weiterlesen...
Börsenradio
08:40
Augen auf bei MorphoSys: Rückgang der Short-Attacke...+Die Leerverkäufer des Hedgefonds Millennium Management haben den Rückzug aus ihrem Short-Engagement in den Aktien von MorphoSys (ISIN: DE0006632003, Ticker-Symbol: MOR) angetreten. Millennium Management hat seine Netto-Leerverkaufsposition in den MorphoSys-Aktien von 0,58 Prozent auf 0,49 Prozent verringert. Auf der Basis der aktuellen Marktkapitalisierung der Aktie entspricht das einer Reduktion der Position um -2,6 Mio Euro. Dies geht aus einer Meldung [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
08:30
Nestlé: Volltreffer + 53%! Dranbleiben kann weitere...+Bereits am 06. Mai hatten wir diese Trading-Chance mit dem Titel: „Nestlé: Wird sich Aufwärtstrend fortsetzen?“ beschrieben und am 16. Mai haben wir mit dem Beitrag: „Treffer! Nestlé erreicht neues Rekordhoch!“ noch einmal nachgelegt. In unserem Beitrag hatten wir unter anderem geschrieben: „Betrachtet man den 6-Monats-Chart, sehen wir seit Anfang Januar einen schönen Aufwärtstrend. Nach dem starken Anstieg von 78,00 [...]
Weiterlesen...
RuMaS


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)