Weltgoldpreis strebt neuen Rekordständen entgegen

516
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der “Weltgoldpreis” ist sehr nahe an seinem bisherigen Rekordwert – und wird sich sehr wahrscheinlich recht bald zu neuen Rekordhöhen aufmachen.

Denn vor allem das Anschwellen der Geldmengen – die Folge der „Rettungspolitiken“, die die Regierungen und ihre Zentralbanken als Reaktion auf den politisch diktierten „Lockdown“ verfolgen – spricht für einen weiter steigenden Goldpreis.

In den USA wächst die Geldmenge M1 (Bargeld und Sichtguthaben bei Banken) derzeit mit knapp 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die Geldmenge M2 (M1 plus weitere längerfristige Bankguthaben) mit knapp 20 Prozent. Das sind die höchsten, jemals gemessenen Wachstumsraten!

Mit einer ganz ähnlichen Entwicklung ist auch im Euroraum zu rechnen. Und die Wahrscheinlichkeit ist auch hier sehr hoch, dass die Ausweitung der Geldmengen die Kaufkraft des Euro weiter herabsetzen wird – durch steigende Konsumgüterpreise und/oder steigende Vermögenspreise.

Seit seiner Einführung im Januar 1999 bis heute hat der Euro übrigens bereits 85 Prozent seiner Kaufkraft in Gold gerechnet eingebüßt (beziehungsweise 76 Prozent, wenn der Euro als verzinsliches Bankguthaben gehalten wurde).

Das Halten von Gold ist eine Möglichkeit, der Kaufkraftentwertung des Euro zu entgehen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gold?

Wie wird sich Gold nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gold Aktie.



Forum

0 Beiträge
Merci Alfons, das hat mir echt geholfen mit dem Tip auf Com direct zu gehen. Innerhalb von 2Std neu
0 Beiträge
2009 -2011 ist alles gestiegen. ...oder? ;)) Mit silber Aktien konnte man aber am besten verdienen
0 Beiträge
ich kann dieses Safe heaven gequatsche nicht mehr hören , das ist so eine falsche Denkweise, das ich
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Gold




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)