Weiche Währung

Lesedauer: ca. 1 min

Als weiche Währung oder auch Weichwährung wird in der Wirtschaftssprache eine Währung bezeichnet, die häufigen Abwertungen unterliegt. Gleichzeitig besitzt eine weiche Währung in der Regel auch einen instabilen Kurs, so dass auch mit weiteren instabilen Entwicklungen des Kurses gerechnet werden muss oder sogar zwingend davon ausgegangen werden kann, dass der betreffende Währungskurs weiterhin instabil bleiben wird. Länder mit einer solchen weichen Währung haben meist eine überdurchschnittlich hohe Inflation zu verzeichnen und besitzen zu dem diverse Ungleichgewichte in ihrer Zahlungsbilanz. Oftmals genießt eine solche Währung auch international nur ein geringes Vertrauen.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.