Was ist der Nasdaq 100?

828
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Beim Nasdaq 100 handelt es sich um einen Index, der eng mit der Nasdaq zusammenhängt. Die Nasdaq – Abkürzung für die National Association of Securities Dealers Automated Quotations – ist die größte elektronische Börse in Amerika, an der rund 5.000 Aktienwerte gelistet sind. Der Nasdaq 100 ist im Gegensatz zum Nasdaq Composite, der als Index alle an der Nasdaq gelisteten Werte abbildet, ein Index für lediglich 100 ausgewählte Aktien aus der Nasdaq. Bei diesen 100 Aktien handelt es sich um die Werte mit der höchsten Marktkapitalisierung, wobei dazu gesagt werden muss, dass lediglich Nicht-Finanzunternehmen berücksichtigt werden, weil es für diese Branche mit dem Nasdaq 100 Financial Index einen separaten Index an der Nasdaq gibt.

Die Geschichte vom Nasdaq 100 geht auf den 31. Januar 1985 zurück, als er zum ersten Mal berechnet wurde. Das Wesen und die Entwicklung von diesem Index weckten so viel Interesse bei den Investoren, dass im Jahr 1993 an der Chicago Board Options Exchange damit begonnen wurde, Optionen auf den Nasdaq 100 zu handeln. Der Nasdaq konnte im Jahr 1995 zum ersten Mal die 500 Punkte Marke überschreiten und im Jahr 1997 wurde auch die 1.000 Punkte Marke erstmals geknackt. Im Jahr 1998 änderte sich die Berechnung vom Nasdaq 100 insofern, dass man von der Höchst- zur Marktkapitalisierungsgewichtung wechselte.

Das Jahr 1999 brachte dann den erstmaligen Sprung über die 2.000 und 3.000 Punkte Marken, bevor es im Jahr 2000 dann auch über die 4.000 Punkte Marke ging. Im selben Jahr erreicht der Nasdaq 100 mit 4.704,73 Punkten auch sein Allzeithoch, von dem es dann mit dem Platzen der Dotcom-Blase, wie die Spekulationsblase im Technologiesektor bezeichnet wurde, bis zum Jahr 2002 stetig bergab ging. Danach erholte sich der Index, hatte aber auch immer wieder Einbrüche zu verzeichnen, die zum Beispiel mit Ereignissen wie der internationalen und auf die US-Immobilienkrise zurückgehenden Finanzkrise ab dem Jahr 2007 zusammenhängen. In der Regel setzen sich die Verantwortlichen einmal im Jahr zusammen, um über die Zusammensetzung vom Nasdaq 100 zu entscheiden.




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.