86,38€ +2,01% +1,7€ 17:03


Wacker Chemie: Shortseller sollten sich bereithalten!

696
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie des Chemiekonzerns Wacker Chemie stand zuletzt unter deutlichem Abgabedruck. Das hat auch gute Gründe. Denn aktuell stehen gleich mehrere Geschäftsbereiche des Konzerns unter Druck.

Solar-Silizium und Siltronic sind die beiden größten Problemfelder

Konkret setzt das Unternehmen auf die vier Geschäftsbereiche Biosolutions, Polymers, Polysilicon und Silicones. Hinzu kommt noch die Beteiligung an der Siltronic AG, in die man ja die Wafer-Produktion ausgelagert hat. Unter Druck stehen dabei besonders der Geschäftsbereich Polysilicon, zu dem die Produktion von Solar-Silizium gehört sowie die Tochtergesellschaft Siltronic, die mit ihren Wafern die Chipindustrie beliefert.

Grund für den Einbruch im Geschäft mit Solar-Silizium ist dabei China. Denn die chinesische Regierung hat – völlig überraschend – vor einigen Monaten ihre Subventionen für die Solarbranche quasi über Nacht deutlich zusammengestrichen. Fairerweise muss man konstatieren, dass damit niemand rechnen konnte und daher auch niemand gerechnet hat, so dass hier alle Solarkonzerne auf dem falschen Fuß erwischt wurden (bspw. ja auch SMA Solar).

Kurseinbruch der Aktie gerechtfertigt, Gegenbewegung bringt Verkaufschancen!

Aufgrund der Wichtigkeit der aktuell unter Druck stehenden Geschäftsbereiche für den Konzern brach die Aktie zuletzt deutlich ein. Notierte sie noch Ende Januar bei 174,00 Euro, fiel die Aktie zuletzt auf weniger als 76,00 Euro zurück. Dies entspricht Kursverlusten in Höhe von gut -56% innerhalb von nur zehn Monaten. Leider erscheinen diese Kursverluste jedoch fundamental absolut nachvollziehbar.

Weniger nachvollziehbar ist aus fundamentaler Sicht hingegen die zuletzt gesehene Kursrally in Richtung der Marke von 100,00 Euro. Diese erscheint mir daher nur eine technische Gegenbewegung auf die vorherigen Kursverluste zu sein. Dementsprechend sollte diese auch bald auslaufen. Um oder leicht über 100,00 Euro ist die Aktie daher aus meiner Sicht ein kurzfristiger Verkaufs- respektive Short-Kandidat. Denn zumindest ein nochmaliger Test der bisherigen Tiefs ist aus meiner Sicht unabdingbar, ehe es mit der Aktie möglicherweise wieder aufwärts gehen kann.

Mehr Inhalte zur Wacker Chemie Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Wacker Chemie Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Wacker Chemie Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Wacker Chemie Aktie:

>>Hier gehts zur Wacker Chemie Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Wacker Chemie :


Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen


Videos