Vonovia-Aktie: Vonovia arbeitet am Image!

450

Geschäftlich läuft es bei Vonovia schon seit Jahren rund. Auch aus Anlegersicht gab es nur selten etwas zu meckern, wenn es um die Zahlen des Unternehmens ging. Ganz anders sieht das aus, wenn es um den Ruf des Vermieters geht. Immer wieder kam es zu negativen Schlagzeilen, welche beim Image tiefe Spuren hinterlassen haben. Im laufenden Jahr scheint das Management an diesem Punkt verstärkt arbeiten zu wollen. Die Corona-Pandemie gibt dafür auch mehr als genug Gelegenheit. Zwar soll an dieser Stelle nicht behauptet werden, dass die Krise für gute PR ausgenutzt wird. Allein aus reiner Nächstenliebe dürften viele der Maßnahmen der vergangenen Monate aber auch nicht passiert sein.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Vonovia?

Corona-Bonus für die Belegschaft

Schon im Frühjahr bot Vonovia seinen Mietern schnelle und unkomplizierte Hilfen an und verzichtete über Monate komplett auf Mieterhöhungen. Für ältere Menschen wurden außerdem diverse Hilfsangebote, etwa zum Einkaufen, ins Leben gerufen. Im nächsten Monat gibt es nun auch für die eigenen Mitarbeiter einen ansehnlichen Bonus. 1.500 Euro mehr erhalten die Angestellten in diesem Monat, womit das Maximum bei steuer- und sozialversicherungsfreien Prämien ausgenutzt wird. Nach eigenen Aussagen will der Vermieter seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf diesem Wege danken, einen guten Weg durch die Krise gefunden zu haben.

Das hilft alles nichts

Ganz gleich, aus welchen Gründen Vonovia derzeit für positive Schlagzeilen sorgt: die Anleger dürften sich um die Zusatzpunkte für das eher ramponierte Image kaum beschweren. Allerdings gehen die Meldungen in der laufenden Woche etwas unter. An den Märkten ist in erster Linie der Mietendeckel in Berlin ein großes Thema, welcher am Montag eine neue Stufe erreicht hat. Vermieter in der Hauptstadt müssen von nun an Mieten, die als zu hoch eingestuft wurden, wieder senken. Sollte das nicht geschehen, drohen empfindliche Bußgelder. Diese Entwicklung führte zu unschönen Kursverlusten bei Vonovia. Allein am Dienstag ging es um 1,6 Prozent in Richtung Süden. Noch gibt es die Aussicht darauf, dass das Bundesverfassungsgericht den Mietendeckel im nächsten Halbjahr kippen wird. Diese vage Hoffnung alleine kann derzeit aber den negativen Trend nicht stoppen.

Vonovia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Vonovia jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Vonovia Aktie.



Vonovia Forum

0 Beiträge
überall explodieren die Kurse nur hier gehts bergab.. ich fasse es nicht..
0 Beiträge
Goldman Sachs hat ein Kursziel von über 80€ Was heißt hier denn sportlich bewertet?
0 Beiträge
buzzler  Irre 16. Jan
Was man hier so lesen darf... Vonovia ist sportlich bewertet auf dem aktuellen Niveau. Das Auspen
5907 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Vonovia per E-Mail

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)