Volkswagen-Aktie: Läuft jetzt alles aus dem Ruder?

786

Die Corona-Pandemie hat beim Wolfsburger Autobauer Volkswagen tiefe Spuren hinterlassen und noch ist die Sache längst nicht ausgestanden. Derzeitige Medienberichte lassen vermuten, dass Covid-19 weiterhin für viel Unruhe sorgt. So seien etwa die Infektionszahlen in den Werken laut der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ spürbar gestiegen. Das soll es den Verantwortlichen immer schwieriger machen, zuverlässig zu planen. Bei „News38.de“ ist ferner zu lesen, dass manche Zulieferer nicht ausreichend Teile liefern könnten und dadurch die Produktion vor Ort teilweise ins Stocken geriete. Das soll sogar dazu führen, dass die Kurzarbeit im betreffenden Wer bis 2021 ausgeweitet wird.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

VW hat es nicht leicht

Experten sind sich sicher, dass nicht nur Produktionsprobleme derzeit auf Volkswagen lasten. Die eher schleppende Nachfrage in Krisenzeiten dürfte ebenfalls ihren Teil dazu beitragen, dass die kurzfristigen Aussichten nicht gerade rosig ausfallen. Zu kämpfen hat auch der Aktienkurs, der sich vom schweren Absturz im Frühjahr bis heute nicht so recht erholen konnte. Von März bis Mai ging es noch spürbar aufwärts, seither beschreibt der Kurs einen klaren Seitwärtstrend. Der spielt sich zugegebenermaßen in einer breiten Range zwischen 130 und 150 Euro ab. Es fehlt nun aber schon seit Längerem an frischen Signalen für die Aktionäre.

Warten auf den Durchbruch

Zuletzt sah es für die VW-Aktie recht freundlich aus. Die gute Stimmung an den Märkten half dabei, das Papier in die Höhe zu befördern. Die Bullen nutzten die Chance und hievten das Papier erfolgreich über die wichtige Linie bei 150 Euro. Am Donnerstag gab es zwar eine leichte Korrektur zu sehen. Die Aktie konnte sich aber bei 152,22 Euro halten. Können die Bullen die 150-Euro-Marke nun weiterhin verteidigen, wäre das eine gute Voraussetzung, um langfristig wieder in höhere Sphären vorzudringen. Leider gibt es für den Erfolgsfall aber (wie immer) keinerlei Garantie und die Risiken bei der VW-Aktie können aus Anlegersicht aktuell nicht einfach ignoriert werden.

Volkswagen kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Volkswagen Aktie.



Forum

0 Beiträge
Commander1  VW Vz. 02. Dez
@Energiewende: Die Fakten....sind doch alle längst bekannt. VW leistet im Rahmen der Gesetze der Län
0 Beiträge
VW-fahrer schalten ja selber ab. Und zwar im Gehirn sobald sie das Wort "Abgase" hören. Diese Abscha
0 Beiträge
https://www.ardmediathek.de/daserste/video/report-mainz/neue-hinweise-im-vw-dieselskandal/das-erste/
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)