Verfallzyklus

Lesedauer: ca. 1 min

Unter einem so genannten Verfallzyklus versteht man in der Wirtschafts-, Finanz- und Börsensprache einen Zeitraum von vier Monaten, wobei man hier immer von so genannten Kalendermonaten ausgeht. Zudem handelt es sich um Monate, die als so genannte Verfallsmonate von Optionen in Betracht gezogen werden können. Zum Beispiel setzt sich der Verfallszeitraum der EUREX-Aktienoptionen immer aus den vier Quartalsmonaten März, Juni und September sowie Dezember zusammen, so dass Anleger hier mit einem festen zeitlichen Rahmen konfrontiert werden und mit diesem Rahmen auch arbeiten und ihre finanziellen Termine entsprechend planen können.


Autor: Sabrina Frings

"Mit dem Lesen lernte ich Worte lieben", antwortete Sabrina Frings, als man Sie nach Ihrem erlangten Schreibtalent fragt. 2014 schloss sie ihre journalistische Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg ab. Mittlerweile ist Sabrina Frings freie Journalistin und arbeitet als Selbstständige in Stuttgart. In Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft, liefert sie uns neue Artikel und ist damit eine neue Bereicherung für unser Redaktionsteam.