United Internet, Rocket Internet: Man versteht sich?

1318
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Man kennt sich – und man versteht sich. Fast hätte ich hier den rheinischen Begriff „Klüngel“ verwendet. Denn daran dachte ich kurz, als ich die neuen Meldungen von United Internet und Rocket Internet sah. Da haben beide Unternehmen Programme zum Rückkauf eigener Aktien angekündigt – was ja auf den ersten Blick nach „Standard“ aussieht.

Auf den zweiten Blick indes sieht es für mich so aus, als ob die beiden Programme aufeinander abgestimmt sind und beiden Unternehmen gesichtswahrend einen Rückzug aus der gegenseitigen Beteiligung ermöglichen.

Denn United Internet ist an Rocket Internet beteiligt – und umgekehrt. Offensichtlich sind beide Seiten damit nicht besonders glücklich. Was tun, sprach Zeus? Bei einem Verkauf der jeweiligen Aktienpakete über die Börse könnte das den jeweiligen Aktienkurs deutlich unter Druck setzen. Dann an einen strategischen Investor verkaufen? Vielleicht fand sich keiner oder nur jemand, der nur bei einem großen Paketabschlag (= Discount zum aktuellen Aktienkurs) gekauft hätte.

Es begab sich also zu der Zeit, dass jeweils eine Ankündigung sowohl von United Internet als auch von Rocket Internet ausging, der zufolge eigene Aktien zurückgekauft werden. Also geschah es, dass dies verkündet wurde – am selben Tag (= 9. Dezember).

Zusammengefasst wurde Folgendes mitgeteilt:

Der Aktienrückkauf soll nicht über die Börse erfolgen, sondern es können jeweils Aktien zum Rückkauf zum festen Betrag eingereicht werden – aber nur bis zu einer Obergrenze.

United Internet teilte mit, ein Angebot zum Rückkauf von bis zu 9,0 Mio. eigenen Aktien zu machen. Dafür sollen exakt 29,65 Euro je Aktie gezahlt werden.

Und Rocket Internet teilte mit, ein Angebot zum Rückkauf von bis zu  15.076.729 eigenen Aktien zumachen. Dafür sollen exakt 21,50 Euro je Aktie gezahlt werden.

Das ist doch nett, da wird an die Kleinaktionäre gedacht, oder? Denn Aktienrückkauf mit danach Einziehung der rückgekauften Aktien kann dem Aktienkurs Rückenwind geben, sofern zu einem günstigen Kurs gekauft wird. Nun, an die Kleinaktionäre wurde da wohl eher weniger gedacht, wage ich mal zu behaupten. Denn die Unternehmen teilten mit: Beispiel United Internet, die bis zu 9,0 Mio. eigene Aktien zurückkaufen möchten. Rocket Internet habe bereits mitgeteilt, das Angebot für 8.135.804 United Internet-Aktien im eigenen Bestand wahrnehmen zu wollen.

Und dann Rocket Internet, die bis zu 15.076.729 eigene Aktien zurückkaufen wollen. Dazu kam die Anmerkung, dass alleine United Internet exakt 11.219.841 Rocket Internet-Aktien im Rahmen dieses Angebots andienen möchte.

Das sieht für mich nun durchaus maßgeschneidert für beide Seiten aus. Ein paar Kleinaktionäre können auch noch das jeweilige Angebot annehmen, da ja noch etwas Luft bis zu den genannten Obergrenzen ist. Und wenn sehr viele Kleinaktionäre das Angebot annehmen würden, und dann nur Teile des eingereichten Volumens angenommen würden? Würden dann Rocket Internet und United Internet ihre jeweiligen Aktienpakete nicht vollständig los?

Nach derzeitigem Stand der Dinge unwahrscheinlich, da die gebotenen Rückkauf-Kurse aktuell leicht unter der Notierung an der Börse liegen. Wer große Pakete zum Festpreis loswerden will (wie Rocket Internet und United Internet), der wird das Angebot dann gerne nutzen. Doch wer kleinere Stückzahlen hat, der kann ja über die Börse verkaufen und da einen etwas höhere Kurs erzielen.

Jetzt schaun mer mal, dann sehn mer scho…

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rocket Internet-Analyse vom 08.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rocket Internet jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Rocket Internet Aktie.



Rocket Internet Forum

0 Beiträge
aramed  @teddy Gestern
Danke. Das bedeutet also, dass Beteiligungen, die selbst börsennotiert sind, den Kurs des Unternehm
0 Beiträge
ja, beende den Zirkus hier und sage deinem Freund Olli, dass er unsere Anteile für 30 € das Stück be
0 Beiträge
Don Gerome  OS Gestern
watt ein Zirkus hier ... Ich war 2000 mal privat mit OS auf dem Sachsenring unterwegs. Danach lu
515 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Rocket Internet per E-Mail


Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)