Suche

TUI Aktie: Tatsächlich eine gute Nachricht!

6888
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Keine Frage, der Aktienkurs von TUI gibt derzeit wahrlich keinen Anlass zur Euphorie: Am Mittwoch verloren die Papiere des Touristikkonzerns weitere 5,5 Prozent an Wert. Vom Vortagesschlusskurs bei 3,61 Euro ging es im Xetra-Handel mit TUI hinab auf noch 3,40 Euro. Seit dem kleinen Zwischenhoch von Ende April bei 4,17 Euro, hat das von der Coronapandemie schwer gebeutelte Unternehmen fast 20 Prozent an Börsenwert eingebüßt. Und doch gibt es nun tatsächlich auch eine gute Nachricht von TUI.

„Nur neun von 2.900 infiziert“

Die Testergebnisse der gesamten Besatzung des Kreuzfahrtschiffes „Mein Schiff 3“ von TUI Cruises liegen nach Konzernangaben jetzt vor: „Nur neun der insgesamt 2.900 Besatzungsmitglieder haben sich mit COVID-19 infiziert“, heißt es in einer Mitteilung. Alle positiv-getesteten Crewmitglieder befinden sich demnach in Isolation. „Es geht ihnen gut und sie sind symptomfrei“, versichert TUI. Auch das am 30. April positiv getestete Besatzungsmitglied, welches sich weiterhin auf der Isolierstation der Helios Klinik Cuxhaven befinde, sei mittlerweile symptomfrei, heißt es. „Wir freuen uns über die guten Nachrichten und arbeiten weiter daran, der Besatzung die Rückreise in ihre Heimatländer zu ermöglichen“, so Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises.

Rückführung bislang nicht möglich

Laut TUI-Mitteilung wird weiterhin die Ausschiffung und Isolierung der positiv getesteten Besatzungsmitglieder an Land geprüft. Dies erfolge in enger Abstimmung mit allen zuständigen Behörden. Oberste Priorität habe, den ursprünglichen Plan der Rückführung der Besatzung in ihre Heimatländer fortzusetzen. Aufgrund der aktuellen Reiserestriktionen sei dies bisher nicht umsetzbar gewesen, hieß es am Mittwoch. Mittlerweile seien Rückflüge für rund 1.200 Crewmitglieder geplant, knapp die Hälfte der betroffenen Besatzung. Neben den bereits bekannten Charter-Flügen nach Indonesien und in die Ukraine sind nach TUI-Angaben zudem Charter-Flüge für Besatzungsmitglieder aus Tunesien, der Türkei und Mauritius vorgesehen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

Wie wird sich TUI nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur TUI Aktie.

TUI Forum

0 Beiträge
bin ich mir auch sicher falls die Leute jetzt das Reisen anfangen das es schief geht , das wird dann
0 Beiträge
Wer einsteigt muss auch aussteigen. ;-)Und Tui würd von mir als nächstes geschröpft. Du wirst siche
0 Beiträge
wo Du so überall einsteigst , ist ja ne Menge
4283 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu TUI per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von TUI




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)