TUI Aktie: Dramatisch!

436
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Es ist kaum zu glauben, dass die TUI-Aktie vor zwei Jahren noch um die 20-Euro-Marke kreiste. Seitdem geht es für das Wertpapier des Reiseunternehmens sukzessiv in den Keller. Das Allzeittief von 2,45 Euro Mitte März ist zwar überwunden; doch aktuell kommt der Kurs nicht über 4 Euro hinaus. Immerhin konnte die Aktie in den vergangenen fünf Tagen um 15,5 Prozent zulegen. Aber die neusten Quartalszahlen des angeschlagenen Reiseveranstalters geben kaum Grund zur Annahme, dass sich dieser positive Mini-Trend fortsetzen könnte.

Tiefrote Zahlen bei TUI

Die am Donnerstag veröffentlichten Zahlen könnten dramatischer kaum sein. Der Umsatz für das Quartal zum 30. Juni brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 99 (!) Prozent ein. 72 Millionen Euro blieben unter dem Strich. Problematisch ist diese Zahl besonders in Verbindung mit den vergleichsweise hohen Umsatzkosten, die sich auf 983,6 Millionen Euro beliefen. Seit Mai seien zumindest wieder 15 Prozent der Angebote des Reiseveranstalters verfügbar gewirtschaftet wurde, heißt es im Geschäftsbericht. Alle drei Kreuzfahrtmarken haben ihre Reiseprogramme jedoch weiterhin ausgesetzt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

Neues Cash-Polster vom Staat

Die KfW spring dem gebeutelten Reiseportal allerdings zur Seite. Die Förderbank hat die Kreditlinie der TUI AG um weitere 1,05 Milliarden Euro erhöht. „Durch die Vereinbarung eines weiteren Stabilisierungspakets mit der deutschen Bundesregierung über 1,2 Milliarden Euro haben wir unsere Liquiditätsposition verbessert“, ist im Bericht zu lesen. Mit Einbeziehung der zusätzlichen Stabilisierungspakte stünden TUI aktuell Finanzmittel und Kreditfazilitäten in Höhe von 2,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Dieses Polster könnte jedoch bald verbraucht sein, falls die aktuellen Reisebeschränkungen nicht in absehbarer Zeit weiter gelockert werden sollten.

TUI ist ein Reisevermittlungsunternehmen, das bereits seit 1959 an der Börse gehandelt wird. Das größte Touristikunternehmen Europas mit Reisebüros, Incoming-Agenturen, Hotels, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffen und Reiseveranstaltern beschäftigt derzeit mehr als 70.000 Mitarbeiter.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TUI-Analyse vom 27.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich TUI jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur TUI Aktie.



TUI Forum

0 Beiträge
dlg.  ... 09:25
@Cycas, sehr gerne. Soll jetzt keine „Opa redet vom Krieg“ Rede werden, aber Du machst das mE richti
0 Beiträge
https://kurier.at/amp/wissen/gesundheit/penninger-medikament-patientin-in-heilversuch-erfolgreich-be
0 Beiträge
Ich bin der Meinung man sollte sich von der Politik und vom RKI nicht mit der Panikmache und angstve
4283 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu TUI per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)