TUI Aktie: Das große Comeback?

2592
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Durch das Coronavirus kam die Kreuzfahrtbranche zu einem völligen Stillstand, was sich auch auf die Geschäfte von TUI schmerzlich auswirkte. Bis heute ist kein einziges Kreuzfahrtschiff von TUI und Aida auf den Weltmeeren unterwegs. Zu schaffen machen dem Reiseunternehmen nicht nur die Umsatzausfälle, sondern auch ein nicht zu unterschätzender Imageverlust aufgrund von Vorkommnissen wie auf der Diamond Princess. Nun sollen bald wieder die ersten Schiffe auslaufen. „Business as usual“ werden die Fahrtgäste dabei aber nicht zu Gesicht bekommen.

TUI und Aida backen kleine Brötchen

Ende Juli könnten wieder die ersten Schiffe von TUI und Aida in See stechen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es aber zu weitreichenden Einschränkungen kommen. So sollen laut Medienberichten etwa keine Landgänge mehr stattfinden und auch Zwischenstopps an Häfen fallen ins Wasser. Längere Kreuzfahrten wird es vorerst überhaupt nicht geben, die ersten Angebote sind auf drei bis vier Tage beschränkt. Die Reisen finden vollständig auf den Schiffen statt, die zunächst zu maximal 60 Prozent ausgelastet sein sollen.

Reicht das?

Auf der einen Seite ist es für die Anleger zweifelsohne eine gute Nachricht, dass das Kreuzfahrtgeschäft langsam wieder in Gang kommt. Es muss aber die Frage erlaubt sein, ob solche „Kreuzfahrten Light“ ein größeres Publikum anlocken wird. Das gilt vor allem mit Blick auf den angeschlagenen Ruf der Branche. Der Vorstand des Reiseveranstalters selbst gibt sich dabei optimistisch. Der Konzern rechnet mit einer großen Sehnsucht der Menschen nach dem Meer und geht deshalb davon aus, dass die Reisen auf See gut ankommen werden.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TUI-Analyse vom 08.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich TUI jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur TUI Aktie.



TUI Forum

0 Beiträge
wurde umgeroutet – Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2: Ostsee statt Norwegen Die Mein Schiff 2 soll
0 Beiträge
Mein Schiff startet auf Mittelmeer-Kreuzfahrt in Griechenland mit Landgängen TUI Cruises ist de
0 Beiträge
vielleicht hilfts ja. Ich persönlich habe für die ❤️ wenig übrig. Die entlassen halt
4283 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu TUI per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von TUI




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)