Start Finanznachrichten

Finanznachrichten

wikifolio whispers a.m. Sartorius, ElringKlinger, WireCard, Berkshire Hathaway, Fresenius, Netflix, SMA Solar, Münchener Rück...

Aktuelle Kommentare aus dem wikifolio-Universum. Mit Links zu den jeweiligen Depots, damit man sieht, wie erfolgreich die Kommentatoren mit ihren Einschätzungen sind und wie sich die genannten Inputs in die jeweiligen Strategien einordnen. Zu unserem eigenen Wikifolio geht es HIER Sartorius -0.44% Alfreddo (GENALPH): Hier wieder ein Titel aus der Rubrik: „den Goldgräbern die Schaufeln und Pickel verkaufen ist lukrativer als selbst nach Gold zu suchen“: Sartorius aus Göttingen ist ein großer Titel aus dem TecDax. Die 100% Tochter „Sartorius Stedim Biotech“ entwickelt für die Biotech-Industrie Produktionsanlagen. Das Unternehmen ist also ähnlich aufgestellt, wie das bereits hier...Weiterlesen wikifolio whispers a.m. Sartorius, ElringKlinger, WireCard, Berkshire Hathaway, Fresenius, Netflix, SMA Solar, Münchener Rück und Gazprom

ATX-Frühmover: Andritz, DO&CO, voestalpine, FACC, Wienerberger, RBI, Erste Group, S Immo, Immofinanz und Verbund

SK last day L&S- Indikation DO&CO DOC 82.00 (05.11.) 82.90/ 83.33 1.36% 09:25:08 FACC FACC 15.98 (05.11.) 16.01/ 16.12 0.53% 09:24:09 Wienerberger WIE 20.00 (05.11.) 20.06/ 20.12 0.45% 09:23:26 RBI RBI 24.59 (05.11.) 24.67/ 24.71 0.41% 09:19:53 Erste Group EBS 35.53 (05.11.) 35.60/ 35.69 0.32% 09:25:10 Verbund VER 36.56 (05.11.) 36.46/ 36.60 -0.09% 09:24:30 Immofinanz IIA 21.04 (05.11.) 20.94/ 21.07 -0.18% 09:23:40 S Immo SPI 15.36 (05.11.) 15.28/ 15.38 -0.19% 09:18:04 voestalpine VOE 32.22 (05.11.) 32.01/ 32.06 -0.58% 09:23:50 Andritz ANDR 45.00 (05.11.) 42.05/ 42.37 -6.21% 09:24:01 About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die...Weiterlesen ATX-Frühmover: Andritz, DO&CO, voestalpine, FACC, Wienerberger, RBI, Erste Group, S Immo, Immofinanz und Verbund

MorphoSys am stärksten, Drägerwerk am schwächsten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste...

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor? Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:24 Uhr die MorphoSys-Aktie am besten: 3,77% Plus. Dahinter Suess Microtec mit +1,84% , BayWa mit +1,04% , Fraport mit +0,52% , Deutsche Wohnen mit +0,51% , ProSiebenSat1 mit +0,48% , Aareal Bank mit +0,43% , Fuchs Petrolub mit +0,34% , Aurubis mit +0,22% und Salzgitter mit +0,18% Dialog Semiconductor mit -0,02% , DMG Mori Seiki mit -0,06% , Bilfinger mit -0,08% , Evonik mit -0,11% , Aixtron mit -0,16% , Pfeiffer Vacuum mit -0,17% , Fielmann mit -0,22% , Hochtief mit -0,23% , SMA Solar mit -0,24% , Sartorius mit -0,26% , Bechtle mit -0,38% , Rhoen-Klinikum mit -0,38% , Klöckner mit -0,39% ,...Weiterlesen MorphoSys am stärksten, Drägerwerk am schwächsten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)

DAX-Frühmover: Deutsche Post, E.ON , Covestro, WireCard, Bayer, Lufthansa, adidas, SAP, Infineon und HeidelbergCement

SK last day L&S- Indikation Deutsche Post DPW 27.92 (05.11.) 28.95/ 28.98 3.74% 09:21:14 Covestro 1COV 58.66 (05.11.) 59.39/ 59.44 1.28% 09:21:29 WireCard WDI 150.95 (05.11.) 152.66/ 152.74 1.16% 09:21:35 Bayer BAYN 70.18 (05.11.) 70.70/ 70.72 0.76% 09:22:01 Lufthansa LHA 19.49 (05.11.) 19.62/ 19.64 0.74% 09:21:05 HeidelbergCement HEI 59.82 (05.11.) 59.66/ 59.70 -0.23% 09:21:30 Infineon IFX 17.85 (05.11.) 17.79/ 17.79 -0.29% 09:21:06 SAP SAP 93.78 (05.11.) 93.30/ 93.32 -0.50% 09:21:51 adidas ADS 207.00 (05.11.) 205.81/ 205.99 -0.53% 09:21:37 E.ON EOAN 8.75 (05.11.) 8.56/ 8.56 -2.16% 09:21:34 WireCard 06.11 05:02 JuergenFazeny | JF00001Megatrend - mobile...Weiterlesen DAX-Frühmover: Deutsche Post, E.ON , Covestro, WireCard, Bayer, Lufthansa, adidas, SAP, Infineon und HeidelbergCement

Credit-Märkte 6.11.: Andritz, Tele2, Coca-Cola European Partners …

Bei den Corporates konnte Tele2 gestern eine EUR 1 Mrd. schwere Dual-Tranche Senior Anleihe (erw. Rating BBB) am Markt platzieren. Tranche A (5,5J, EUR 500 Mio.) preiste bei MS+80 BP, Tranche B (9,5J, EUR 500 Mio.) bei MS+130 BP. Darüber hinaus begab Coca-Cola European Partners eine Senior Anleihe (9J, EUR 400 Mio., erw. Rating A3/BBB+) bei MS+70 BP. Im Agency Sektor emittierte NWB einen „Senior Housing Bond“ (21J, EUR 600 Mio., Aaa/AAA) bei MS+6 BP. Im High Yield Segment befinden sich derweil mehrere Emittenten auf Roadshow. So planen u.a. Verisure (EUR 1.012 Mio.) und IDG (EUR 720 Mio.) Dual-Tranche Emissionen. Ratings: S&P hat das Emittentenrating von Atlantiaum ein Notch auf BBB...Weiterlesen Credit-Märkte 6.11.: Andritz, Tele2, Coca-Cola European Partners ...

Research-Fazits zu Scout24, Kuka, Siemens, Axel Springer, Telefonica …

BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR CREDIT SUISSE AUF 15 (15,60) CHF - 'EQUAL WEIGHT'HSBC SENKT ZIEL FÜR SHELL A AUF 2840 (2850) PENCE - 'HOLD'HSBC HEBT ZIEL FÜR SHELL B AUF 2900 (2890) PENCE - 'HOLD'JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 71,70 (80,30) EUR - 'BUY'JEFFERIES HEBT SIGNIFY AUF 'HOLD' (UNDERPERFORM) - ZIEL 21 EUR BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR AXEL SPRINGER AUF 67,65 (70,00) EUR - 'OVERWEIGHT'BERENBERG SENKT ZIEL FÜR ZEAL NETWORK AUF 28 (30) EUR - 'BUY'BERNSTEIN SENKT ZIEL FÜR FRESENIUS SE AUF 76,50 (83) EUR - 'OUTPERFORM'DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR DRÄGERWERK AUF 52 (58) EUR - 'HOLD'GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR SCOUT24 AUF 41,90 (44,10) EUR - 'NEUTRAL'HSBC SENKT KUKA AUF 'REDUCE' (HOLD) - ZIEL 56 (86)...Weiterlesen Research-Fazits zu Scout24, Kuka, Siemens, Axel Springer, Telefonica ...

Guten Morgen mit ThyssenKrupp, Deutsche Post, MorphoSys, ElringKlinger, Ferrari ….

Ferrari kommt trotz höherer Verkäufe kaum vom Fleck Siemens Gamesa – Q4 Umsatz 2,6 Mrd (Prog 2,8) , ber EBIT 215 Mio (Prog 211), EBIT-Marge 8,2% (Prog 7,6%) Alstria Office legt stärker zu als erwartet - Operative Marge auf Rekordniveau Bertrandt-Chef Bichler soll Aufsichtsratsvorsitz übernehmenHugo Boss – Q3 Umsatz 710 Mio (Prog 714) , EBITDA ber 126 Mio (Prog 133,5) , bestätigt Prog 2018 Deutsche Post – Q3 Umsatz 14,849 Mrd (Prog 14,939) , net 146 Mio (Prog 144,0)Evonik – Q3 Umsatz 3,794 Mrd (Prog 3,756) , EBITDA ber 692 Mio (Prog 691,8) , bestätigt Ausblick 2018 GRENKE AG: Stellungnahme zum Bloomberg-Interview: Leasing-Neugeschäft mit unverändertem Wachstumspotenzial Jungheinrich erhöht Prpgnose für Auftragseingang GJ ...Weiterlesen Guten Morgen mit ThyssenKrupp, Deutsche Post, MorphoSys, ElringKlinger, Ferrari ....

Strabag mit Schul-Neubau beauftragt

Die Strabag -Tochter Ed. Züblin AG, wurde beauftragt, den Neubau der Bertolt-Brecht-Schule (BBS) in Nürnberg zu planen und zu realisieren. Die Auftragssumme beträgt 108 Mio.Euro, die Bauzeit ist von November 2018 bis November 2021 geplant. Das kooperative Schulzentrum besteht aus einem städtischen Gymnasium, einer städtischen Realschule und einer staatlichen Mittelschule. Mit ihren Sportklassen ist die BBS eine sogenannte „Partnerschule des Leistungssports“ und wurde als „Eliteschule des Sports“ (Deutscher Olympischer Sportbund) sowie „Eliteschule des Fußballs“ (Deutscher Fußball-Bund) ausgezeichnet.„Die Schulgebäude wurden als Niedrigstenergiegebäude mit einer sehr hohen Eigenbedarfsdeckung durch...Weiterlesen Strabag mit Schul-Neubau beauftragt

Wienerberger mit neuer Dämmstoff-Kooperation

Der heimische börsenotierte Baustoffkonzern Wienerberger hat mit der auf innovative Materialien und Technologien spezialisierten Interbran Gruppe eine strategische Partnerschaft geschlossen. Ziel der Kooperation ist laut Wienerberger die gemeinsame Entwicklung neuartiger und nachhaltiger Materialien mit höchsten Dämmeigenschaften. Erfolgreiche Anwendungstests und Pilotprojekte sind der Ausgangspunkt für die Heranführung der Produkte zur Marktreife und die zeitnahe industrielle Fertigung dieser Hochleistungs-Dämmmaterialien. Heimo Scheuch, CEO Wienerberger AG: "Energieverbrauch, Sicherheit und Wiederverwertbarkeit sind wichtige Themen der Bauindustrie, mit denen sich Wienerberger schon lange beschäftigt. Als Innovationsführer unserer Branche...Weiterlesen Wienerberger mit neuer Dämmstoff-Kooperation

ATX-Trends: Andritz, Erste Group, RBI, Bawag, FACC, OMV, Lenzing …

Nur wenig Veränderung gab es am gestrigen ersten Handelstag der Woche, die wichtigsten Indices beendeten den Tag mit nur leichten Aufschlägen oder wie beispielsweise der DAX mit einem leichten Rückgang. Angesichts der bevorstehenden US-Wahlen und dem möglichen Treffen zwischen den Präsidenten der USA und Chinas am G20-Gipfel war Zurückhaltung angesagt. Am stärksten gefragt war der Öl- und Gassektor mit einem Zuwachs von rund 1,5%. Spitzenreiter war hier Total, der französische Ölkonzern verteuerte sich um 2,3%. Stark waren auch BP und Shell mit einem Zuwachs von 1,7% beziehungsweise 1,4%. Wenig Bewegung gab es im Bankensektor nach dem positiv verlaufenen Stresstest, einzig Intesa Sanpaolo musste 1,5% abgeben, dies war aber auf Grund...Weiterlesen ATX-Trends: Andritz, Erste Group, RBI, Bawag, FACC, OMV, Lenzing ...

Analysten: Andritz-Zahlen zeigen gemischtes Bild

Die Analysten der Baader Bank bestätigen Andritz nach Zahlenbekanntgabe zwar mit Buy und Kursziel 55,0 Euro, sehen die vorgelegten Ergebnisse allerdings als gemischt an. Nach der sehr starken Nachfrage im 2. Quartal 18 blieb der Auftragseingang im 3. Quartal positiv (+ 9,5% auf 1,469 Mrd. Euro), so die Analysten. Das EBITA liege jedoch mit 85,9 Mio. Euro (-13% gegenüber dem Ergebnis des dritten Quartals; nur 6,0% Marge) unter den Erwartungen. Die Hauptgründe seien das recht schlechte Metallergebnis (immer noch Kostenüberschreitungen bei Metallverarbeitungsprojekten, Ausführung einiger Metallumformungsprojekte mit geringen Margen), aber auch die Margen bei Hydro und P & P seien aufgrund eines ungünstigeren Umsatzmixes niedriger als in 3Q17, so die...Weiterlesen Analysten: Andritz-Zahlen zeigen gemischtes Bild

SW Umwelttechnik mit Umsatz-Plus und verdoppeltem EBIT

Das Kärntner börsenotierte Unternehmen SW Umwelttechnik baute sein Umsatzwachstum im dritten Quartal weiter aus. In den ersten neun Monaten erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 55,2 Mio. Euro, dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung um 22 Prozent. "Die ersten drei Quartale des aktuellen Geschäftsjahres sind für uns sehr gut gelaufen", erläutert Klaus Einfalt, Vorstandsmitglied der SW Umwelttechnik. "Es ist uns gelungen, die gute konjunkturelle Lage in Ungarn und Rumänien für uns zu verwerten." Er ergänzt: "Wir gehen davon aus, dass das vierte Quartal ebenso erfolgreich verläuft, wie die ersten neun Monate. Mit diesem Ausblick freuen wir uns auf ein hervorragendes Geschäftsjahr 2018. Die gute...Weiterlesen SW Umwelttechnik mit Umsatz-Plus und verdoppeltem EBIT

Andritz-CEO: „Integration der erworbenen Firmen und Kostenanpassungen im Fokus“

Andritz hat Zahlen für die ersten drei Quartale vorgelegt. Der Umsatz kletterte um 1,4 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro, das EBIT ging um knapp 17 Prozent auf 229,3 Mio. Euro zurück, das Konzernergebnis war um 17,3 Prozent rückläufig und liegt bei 157,0 Mio. Euro. Der Auftragseingang in den ersten drei Quartalen 2018 stieg auf 4,7 Mrd. Euro, eine Erhöhung um 15,2% gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Der Auftragsstand per 30. September 2018 betrug 6,9 Mrd. Euro und erhöhte sich aufgrund des in den Vorquartalen gestiegenen Auftragseingangs um 7,8 Prozent gegenüber ultimo 2017. Andritz-CEO Wolfgang Leitner: „In den vergangenen vier Quartalen konnten wir einen Auftragseingang von zusammen gut 6,2 Milliarden Euro erzielen und damit einen soliden Arbeitsvorrat...Weiterlesen Andritz-CEO: "Integration der erworbenen Firmen und Kostenanpassungen im Fokus"

InTiCa Systems: Mittelfristige Wachstumsperspektiven intakt

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe InTiCa Systems wegen schwieriger Branchenbedingungen den Ausblick für 2018 absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber wegen eines stark gestiegenen Auftragsbestands gute Wachstumsperspektiven ab 2019. Die Automobilindustrie stehe gemäß SMC-Research aktuell wegen verschiedener Belastungsfaktoren, etwa der Einführung neuer Abgasstandards, unter Druck, was zu zahlreichen Gewinnwarnungen – zuletzt bspw. von Daimler, Continental und BMW – geführt habe. Die Pro­bleme haben nach Darstellung der Analysten nun auch bei InTiCa Systems stärker durchgeschlagen. Zuletzt seien die Abnahmemengen von einem Hauptkunden in der Hybridtechnologie zeitlich verschoben und damit zunächst deutlich reduziert worden, außerdem verzögere sich der Produktionsstart eines neuen Hauptprodukts in Mexiko weiter. Nach neun Monaten habe sich der Umsatz im Bereich Automobiltechnologie daher von 37,3 auf 36,6 Mio. Euro reduziert. Zudem seien die Erlöse im Bereich..

BSN Spitouts: Commerzbank dreht nach davor 5 Tagen im Plus

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Hugo Boss -0,56% auf 63,94, davor 8 Tage im Plus (8,25% Zuwachs von 59,4 auf 64,3), CTS Eventim -3,7% auf 32,78, davor 7 Tage im Plus (6,98% Zuwachs von 31,82 auf 34,04), paragon -0,36% auf 28, davor 6 Tage im Plus (30,7% Zuwachs von 21,5 auf 28,1), Osram Licht -1,38% auf 35,71, davor 5 Tage im Plus (6,69% Zuwachs von 33,94 auf 36,21), Drillisch -1,78% auf 40,84, davor 5 Tage im Plus (18,6% Zuwachs von 35,06 auf 41,58), UBS -0,63% auf 14,23, davor 5 Tage im Plus (8,86% Zuwachs von 13,15 auf 14,32), Covestro -2,49% auf 58,66, davor 5 Tage im Plus (14,16% Zuwachs von 52,7 auf 60,16), Leoni -3,21% auf 32,87, davor 5 Tage im Plus (13,54% Zuwachs von 29,91 auf 33,96), Hannover Rück -0,17% auf 119,7, davor 5 Tage im Plus (3,72% Zuwachs von 115,6 auf...Weiterlesen BSN Spitouts: Commerzbank dreht nach davor 5 Tagen im Plus

Audio: „Haben schon 450 Mio. Euro von 500 für Restrukturierung ausgegeben“

06.11.2018 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) 9:45 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Frau Melanie Kreis, DEUTSCHE POST AG. Thema: Schon im Sommer 2018 kappte die Deutsche Post DHL Group ihre Jahresprognose um rund eine Milliarde Euro. Wegen Problemen in der PEP-Sparte (Paket). Nun wird angepackt und um gesetzt, es wurden schon 450 Mio. Euro für Restrukturierung ausgegeben. Die Deutsche Post...Weiterlesen Audio: "Haben schon 450 Mio. Euro von 500 für Restrukturierung ausgegeben"

Unser Robot zum Dow: Weiter fest, ytd schon wieder 3 Prozent Plus

Der Dow Jones gewann am Montag 0,76% auf 25461,7 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 3% im Plus. Es gab bisher 117 Gewinntage und 97 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 5,09%, vom Low ist man 8,19% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Dienstag mit 0,08%, der schwächste ist der Mittwoch mit -0,1%. Das ist der 43. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr. Tagesgewinner war am Montag IBM mit 3,80% auf 120,06 (150% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,35%) vor Chevron mit 3,67% auf 118,94 (144% Vol.; 1W 9,19%) und McDonaldsmit 2,06% auf 180,39 (135% Vol.; 1W 4,13%). Die Tagesverlierer: Apple mit -2,84% auf 201,59 (220% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,02%), Goldman Sachs mit -0,42% auf 228,72 (79% Vol.; 1W 6,63%),...Weiterlesen Unser Robot zum Dow: Weiter fest, ytd schon wieder 3 Prozent Plus

Unser Robot zum DAX – VW 6 Tage im Plus, E.On 5 Tage

Der DAX verlor am Montag -0,21% auf 11494,96 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 11,01% im Minus. Es gab bisher 110 Gewinntage und 105 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 15,23%, vom Low ist man 2,71% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Dienstag mit -0,01%, der schwächste ist der Freitag mit -0,1%. Die DAX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um -0,11 schwächer auf 11506,5 Punkte, dann 11543,5 (10 Uhr), 11523 (11 Uhr), 11546,5 (12 Uhr), 11544,5 (13 Uhr), 11538,5 (14 Uhr), 11529 (15 Uhr), 11522,5 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,15 Prozent mit 11505,5 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von -0,21%, der 131. beste von 215 Handelstagen bezogen auf die Performance. Das ist der 85. schlechteste Handelstag...Weiterlesen Unser Robot zum DAX - VW 6 Tage im Plus, E.On 5 Tage

BSN Watchlist detailliert: European Lithium steigt im Cent-Bereich, Borussia Dortmund 9 Tage im Plus

Tagesgewinner war am Montag Lotto24 mit 10,89% auf 14,26 (112% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 13,72%) vor European Lithium mit 10,00% auf 0,08 (29% Vol.; 1W 11,59%) und Drägerwerk mit 7,33% auf 53,45 (73% Vol.; 1W 14,31%). Die Tagesverlierer: SW Umwelttechnik mit -11,22% auf 8,70 (1% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,14%), RIB Software mit -6,35% auf 14,15 (99% Vol.; 1W 0,86%), PostNL mit -5,93% auf 2,48 (177% Vol.; 1W 1,02%) Die höchsten Tagesumsätze hatten BP Plc (40265,25 Mio.), Rio Tinto (35540,81) und GlaxoSmithKline (26581,25). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei Aurora Cannabis (1236%), publity (493%) und Borussia Dortmund (361%). Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist...Weiterlesen BSN Watchlist detailliert: European Lithium steigt im Cent-Bereich, Borussia Dortmund 9 Tage im Plus

Hello bank! 100 detailliert: JinkoSolar mit 44,5 Prozent Wochenplus

Tagesgewinner war am Montag JinkoSolar mit 16,95% auf 10,49 (305% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 44,49%) vor Berkshire Hathaway mit 4,68% auf 216,24 (202% Vol.; 1W 8,10%) und Dialog Semiconductor mit 3,33% auf 24,49 (0% Vol.; 1W 19,02%). Die Tagesverlierer: Aixtron mit -6,04% auf 10,89 (138% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 25,69%), FACC mit -4,43% auf 15,98 (104% Vol.; 1W 9,15%), AMS mit -4,35% auf 34,34 (0% Vol.; 1W 9,09%) Die höchsten Tagesumsätze hatten Royal Dutch Shell (26079,37 Mio.), Apple (25246,62) und Glencore (23854,96). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei JinkoSolar (305%), Apple (220%) und Linde (218%). Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Dialog Semiconductor mit 35,64%,...Weiterlesen Hello bank! 100 detailliert: JinkoSolar mit 44,5 Prozent Wochenplus

OMV hat Spaß im E-Auto und RHI Magnesita überzeugt (Social Feeds Extended)

OMV hat Spaß im E-Auto >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » BSN Spitout AUT: Uniqa zurück über den... » Trumps Zwischenbilanz aus Börsensicht... OMV Learn why driving 350 kilometers in an electric car is great fun. Discover the latest #OMVBlog article on e-mobilit… https://twitter.com/i/web/status/10594906451218636... >> Mehr dazu und ev. original Bilder hier RHI Magnesita überzeugt >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » BSN Spitout AUT: Uniqa zurück über den... » Nebenwerte-Blick: SW Umwelttechnik... RHI Also in the third quarter we were able to convince with strong results. Here's the trading update for the three months...Weiterlesen OMV hat Spaß im E-Auto und RHI Magnesita überzeugt (Social Feeds Extended)

Lieber die Erben beschenken als die Commerzbank und was die US-Sanktion für österreichische Firmen...

Lieber die Erben beschenken als die Commerzbank >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » Gut Gebloggtes: Fielmann, Intel,... » Weltspartag: Gold Raiffeisen, Silber... Beschenken Sie lieber Ihre Erben als die Commerzbank Gebühren in Höhe von Zehntausenden Euro: Das fordert die Commerzbank für ihre Dienste von einem 90 Jahre alten Kunden – jährlich! Eine (Ab-)Rechnung unseres Finanzanalytikers.Weiterlesen bei www.faz.net Was die US-Sanktion für österreichische Firmen bedeuten >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » EANS-Voting Rights: Andritz AG /... » Chinese Shares to Rally Due to Central... Was die US-Sanktion für österreichische...Weiterlesen Lieber die Erben beschenken als die Commerzbank und was die US-Sanktion für österreichische Firmen bedeuten (Top Media Extended)

DAX: Jetzt kommt es darauf an

Der DAX hat nach dem Rebound eine Konsolidierung gestartet, die Bedeutung für den weiteren Trend ist immens. Nach dem Absturz im Oktober konnte der DAX beim Rebound gemessen vom Tief in der Spitze immerhin rund 640 Punkte wettmachen, ein Anstieg um 5,8 Prozent. Da scheint eine Atempause angemessen, zumal die Marke von 11.500 Punkten einen ersten größeren Widerstand, resultierend aus der ersten Oktoberhälfte, darstellt. Im Vorfeld der US-Midterm-Wahlen dürften zudem einige Anleger das Risiko scheuen. Dramatische Bedeutung dürfte das Ereignis aber nicht haben. Viel wichtiger wird in den [...]

BlackRock bei Andritz unter der 5 Prozent-Schwelle

Der US-Investor BlackRock hält über verschiedene Vehikel per 1. November in Summe 4,99 Prozent am Grundkapital der Andritz AG. Zuvor waren es 5,01 Prozent, wie Andritz informiert. Weiterlesen BlackRock bei Andritz unter der 5 Prozent-Schwelle

Tesla: Die wundersame Wandlung

Einen Tag, bevor Tesla (ISIN: US88160R1014) am 24. Oktober seine Quartalsbilanz veröffentlichte, begann die Aktie rapide zu steigen, weil die Firma Citron Research, als „starker Shortseller“ bekannt, ausgerechnet da eine vorher sehr lange, negative Einstellung zu Tesla schlagartig auf den Kopf stellte und ab diesem Moment reine Begeisterung äußerte. Bemerkenswert. Doch die Aktie legte zu – und einen Tag später nach Handelsende präsentierte Tesla einen Gewinn pro Aktie von 2,90 US-Dollar, wo die Analysten im Schnitt 0,19 US-Dollar Verlust erwartet hatten. Nicht minder bemerkenswert. Und obgleich die SEC sich mit Tesla und dessen CEO Elon Musk geeinigt hat, die US-Justiz ermittelt weiter, soll diese Ermittlungen nach Aussage des Wall Street Journal vom 26. Oktober noch intensiviert haben. Die Anleger scheint all das nicht zu scheren: sie kaufen. Etwa 80 US-Dollar oder gut 30 Prozent ist die Aktie seit dieser wundersamen Wandlung von Citron Research bereits gestiegen. Und im Zuge der wun..