Start Finanznachrichten

Finanznachrichten

euromicron: Es kommt Knüppeldick – Aktie intraday -90 Prozent!

Verwundert dürften sich heute die Aktionäre des Technologiekonzerns und Industrie 4.0-Spezialisten euromicron beim Blick auf den Aktienkurs die Augen wischen. Ja, da steht tatsächlich ein Kursverlust von 90 Prozent, wohlgemerkt intraday. Die Aktien, die gestern noch 3,70 Euro kosteten, werden aktuell bei 0,37 Euro gehandelt. Zwar haben wir bereits heute noch vor dem Handelsstart über die "Bad News bei euromicron" berichtet, allerdings nicht damit gerechnet, dass der Kurs derart ins Bodenl... Weiterlesen: euromicron: Es kommt Knüppeldick – Aktie intraday -90 Prozent!

Biotest: Neues Plasmazentrum in Tschechien

Der Pharma- und Biotherapeutika-Spezialisten Biotest hat ein neues Plasmazentrum in Tschechien eröffnet. Durch dieses inzwischen vierte Zentrum, das nach der Zulassung durch die tschechische Gesundheitsbehörde in Iglu eröffnet wurde, kann Biotest seine Selbstversorgungsquote erhöhen und ist für zukünftiges Wachstum gerüstet. Die vier Plasmazentren in Tschechien werden durch die 100prozentige Biotest-Tochter Cara Plasma s.r.o betrieben. Das in den Zentren gesammelte Plasma wird anschlie... Weiterlesen: Biotest: Neues Plasmazentrum in Tschechien

Aumann: Kurssprung nach Kaufempfehlung – Das sagt jetzt die Charttechnik…

Über einen kräftigen Kurssprung ihrer Aktien können sich heute die Aktionäre des Spezialist für innovative Spezialmaschinen und automatisierte Fertigungslinien im Bereich Elektromobilität, der Aumann AG freuen. Aktuell legen die Papiere 11 Prozent auf 15,80 Euro zu und sind damit auch einer der aktuell stärksten Werte am deutschen Aktienmarkt. Auslöser für den Kurssprung dürfte die aktuellste Studie der Analysten von Hauch & Aufhäuser sein, die die Aktien zum Kauf empfehlen un... Weiterlesen: Aumann: Kurssprung nach Kaufempfehlung – Das sagt jetzt die Charttechnik…

Nordex: Nächster Auftrag aus der Türkei

Den dritten Auftrag aus der Türkei innerhalb der letzten vier Wochen meldet heute der Windanlagenbauer Nordex. Erst gab es Ende November einen Großauftrag über 248 MW, Anfang Dezember den nächsten über über 77 MW und zwischendurch sogar noch einen Großauftrag aus Mexiko Über 138 MW. Heute meldet Nordex, dass man den Zuschlag für einen Windpark mit einer zu installierenden Leistung von 62 MW erhalten hat. Ausgeliefert werden sollen in den Windpark "Mersinli" 13 Turbinen vom Ty... Weiterlesen: Nordex: Nächster Auftrag aus der Türkei

Wacker Chemie kann nicht überzeugen

Schon längst haben wir uns daran gewöhnt, dass die wirtschaftliche Situation für viele Unternehmen inzwischen eine große Herausforderung birgt und das es vermehrt zu enttäuschenden Aussichten kommt. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist das Unternehmen Wacker Chemie, das in der vergangenen Woche eine nachhaltige Abschreibung bekannt gab und somit einen Verlust für das laufende Jahr ausweisen wird. Unternehmensportrait Die Wacker Chemie AG, die in München ansässig ist, fungiert als Muttergesellschaft eines weltweit operierenden deutschen Chemiekonzerns, der auf eine 105-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken kann. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 23 Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien und vertreibt seine mehr als 3.200 Produkte...

BVB mit Kurssprung Dank Bürki

Vermutlich wird BVB-Torhüter Roman Bürki auch so nicht am Hungertuch nagen, dennoch können BVB-Aktionäre heute überlegen, ob sie nicht einen Teil ihrer Dividende an den Tormann spenden. Denn mit seinen unfassbaren Glanzparaden beim gestrigen Spiel gegen Slavia Prag, bei dem der Rest der Mannschaft weitaus weniger geglänzt hat, hat er Borussia Dortmund den Einzug ins Achtelfinale der Champions-League gesichert und damit einen ordentlichen Geldsegen beschert. Bleibt dann noch etwas übrig,... Weiterlesen: BVB mit Kurssprung Dank Bürki

Deutsche Telekom: Entscheidungsschlacht

In den USA ist vor Gericht die Entscheidungsschlacht um die Fusion von T-Mobile US und Sprint gestartet. Die Aktie der Deutschen Telekom könnte Rückenwind aus Übersee gut gebrauchen. Gegen die Fusion, die von der US-Regierung und der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Telekommunikationssektor bereits durchgewunken wurde, klagen aktuell zahlreiche Bundesstaaten. Das Gerichtsverfahren ist Anfang dieser Woche gestartet, das Ende gilt als offen. Obwohl Sprint im Konkurrenzkampf zunehmend an Boden verloren [...]

Deutsche Bank: Für Goldman weiter „Neutral“

Weiterhin mit "Neutral" stufen die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs die Aktien der Deutschen Bank ein. Wie Analyst Jernej Omahen in seiner jüngsten Studie schreibt, hat er auf einem Investorentag der Deutschen Bank deutlich mehr Details zur Unternehmensstrategie erhalten. Dort habe das Management der Bank: ...das 8-Prozent-Ziel für die Eigenkapitalrendite nun ambitionierter als bisher eingeschätzt. Der Analyst verweist weiter auf die strukturellen Herausforderungen bei der D... Weiterlesen: Deutsche Bank: Für Goldman weiter „Neutral“

euromicron: Bad News vorm Handelsstart – Aktie unter Druck

Wahrlich keine guten Nachrichten muss man heute vorm Start in den neuen Handelstag vom Technologiekonzern und Digitalisierungs- und IoT-Experten euromicron lesen. Denn das Unternehmen teilt vorbörslich mit, dass der Vorstand nach Prüfung aller bestehenden Optionen entschieden hat, beim zuständigen Amtsgericht in Offenbach einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens zu stellen. Weiter teilt der Konzern mit, dass sich dieses vorläufige Eigenverwaltungsverfahren vorerst nur auf ... Weiterlesen: euromicron: Bad News vorm Handelsstart – Aktie unter Druck

Lindt & Sprüngli ist ein Weihnachtsprofiteur

Auch wenn die Kursverluste am deutschen Aktienmarkt heute ein Stimmungsdämpfer waren: Wir befinden uns seit einigen Tagen offiziell in der Vorweihnachtszeit. Geht man nach den Auslagen im Einzelhandel, startete das Weihnachtsgeschäft allerdings schon im Oktober, denn spätestens seit diesem Datum sind Spekulatius und Co. in den Supermärkten zu finden. Ob das jedermann gefällt, sei dahingestellt. Allerdings ist eines sicher: viele Unternehmen machen in der Weihnachtszeit gute Geschäfte. Daher möchte ich Ihnen in einer kleinen Schlussgong-Serie einige börsennotierte Unternehmen vorstellen, die besonders vom Weihnachts- bzw. Jahresendgeschäft profitieren. Darunter befinden sich Unternehmen, wie z.B. der Chocolatier Lindt & Sprüngli und der Online-Shop...

Biotechnologie die Zweite: Pharmariese Merck übernimmt ArQule für 2,7 Mrd. US-Dollar

Und täglich grüßt das Murmeltier… Ja, Sie lesen richtig: Auch heute möchte ich Ihnen – wie schon gestern – über einen weiteren Mega-Deal aus der Biotechnologie-Branche berichten. Der US-amerikanische Pharmakonzern Merck & Co, Inc. und das ebenfalls in den USA beheimatete Biotechnikunternehmen ArQule gaben am frühen Montagmorgen bekannt, dass sie eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet haben. Merck wird ArQule, wenn denn die Aktionäre und Aufsichtsbehörden dem Deal zustimmen, für stolze 2,7 Mrd. USD übernehmen. All-Cash-Angebot mit stolzer Übernahmeprämie Merck bietet den Aktionären von ArQule für jede ausstehende Aktie 20 USD im bar an. Das ist mehr als das Doppelte des freitäglichen ArQule-Schlusskurses...

Action im DAX: War das heute das Dezember-Tief?

Haben Sie diese wunderschöne Tageskerze heute gesehen? Fast ein Dragonfly Doji, wie er im Buche steht. Dazu hätten wir auf Tageshoch starten und schließen müssen. Wir haben das knapp darunter gemacht. Dazwischen war mächtig Bewegung im DAX. DAX mit großem Doji Bei 12.900 Punkten griffen die Bullen mit beiden Händen zu. Der DAX rutschte erst über 150 Punkte nach unten, nur um wenig später dieselbe Strecke nach oben zurückzulegen. Am Ende vom Tag ist nicht geschehen, wenngleich es heute einige Punkte zu verdienen gab. Je nachdem, wie der Tag jetzt beendet wird, könnten wir noch einen Hammer oder einen Hanging...

Edelmetalle: Für 2020 stehen die Chancen gut

Die Edelmetallmärkte bleiben weiter stark in Bewegung. Der Fokus richtet sich hier natürlich weiterhin auf Gold. Insbesondere die immer noch offene Frage rund um den Konflikt zwischen den USA und China bietet hier neue Fantasie. Das haben wir erst vor wenigen Tagen gesehen. Da erklärte US-Präsident Donald Trump, dass er auch gewillt sei noch ein weiteres Jahr zu warten, bis es zu einer Einigung mit China kommt. Das schickte die Standardaktien nach unten und ließ den Goldpreis deutlich ansteigen. Hier sehen Sie einmal mehr: Gold ist nun einmal ein Krisenbarometer. Und wenn die Nachrichten bei diesem so wichtigen Thema wie...

Diese Aktien profitieren vom Window Dressing

Gewinner-Aktien bleiben Gewinner-Aktien. Vielleicht haben Sie das auch schon beobachtet: Aktien, die sich in der jüngeren Vergangenheit besonders stark entwickelt haben, laufen meist auch weiterhin gut. Genau dies ist die Basis für Trendfolge-Strategien, wie ich sie verfolge. Häufig tritt dieser Effekt in den letzten Wochen eines Kalenderjahres besonders deutlich zutage. Warum ist das so? Die Antwort darauf lautet: "Window Dressing". Was es damit auf sich hat und welche Aktien davon profitieren, möchte ich Ihnen heute erläutern. Window Dressing: Fondsmanager kaufen die Gewinner des Jahres in ihr Portfolio Der englische Begriff "Window Dressing" bedeutet wörtlich übersetzt "Schaufensterdekoration". Wie bei der Dekoration...

SDax-Neuling Instone Real Estate mit Gewinnsprung

In der vergangenen Woche hat der Immobilienentwickler Instone Real Estate seine Quartalszahlen für das 3. Quartal und die ersten 9 Monate des laufenden Jahres vorgelegt und konnte damit überzeugen. Die 9-Monats-Zahlen im Detail In den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres erzielte Instone Real Estate einen bereinigten Umsatz von 302,4 Mio. Euro und lag damit um 35,9% über dem Vergleichswert aus 2018. Den operativen Gewinn (EBIT) konnte das Unternehmen im Betrachtungszeitraum sogar mehr als verdoppeln. Hatte Instone in den ersten 3 Quartalen 2018 noch ein EBIT von 20,6 Mio. Euro erwirtschaftet, so stieg dieser Wert in den ersten 9 Monaten...

Dezember 2019: Auf diese Aktien setzt Top-Investor David Tepper

Heute möchte ich Ihnen die derzeit drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top Investors David Tepper vorstellen. Mit einem geschätzten Privatvermögen von knapp 11,4 Milliarden US-Dollar (lt. Forbes) und einem Jahresverdienst von bis zu 3,5 Milliarden Dollar (2009) zählt Tepper zu den bestbezahltesten Fondsmanagern an der Wallstreet. Dabei begann die Karriere des mittlerweile 59 jährigen, aus gutbürgerlichen Verhältnissen in Pittsburgh stammenden Managers, recht unspektakulär. Er studierte Volkswirtschaft an der Universität seiner Heimatstadt und begann seine berufliche Laufbahn 1980 als Kreditanalyst in einer Bank. Er fühlte sich aber dort nicht wohl und bildete sich an der Carnegie Mellon Universität weiter,...

Mittagsbörse: DAX korrigiert deutlich – Continental, Pfeiffer Vacuum, Borussia Dortmund, Allgeier und 1&1 Drillisch...

Der deutsche Leitindex DAX, der rund 0,3 Prozent bzw. 40 Punkte tiefer bei 13.065 Punkten in den neuen Handelstag gestartet ist, verliert im weiteren Handelsverlauf kräftig und rutscht im Tagestief bis auf 12.886 Punkte ab. Davon kann er sich inzwischen wieder ein wenig erholen, liegt aber am frühen Nachmittag immer noch knapp 1,3 Prozent bzw. 160 Punkte im Minus bei 12.945 Zählern. Damit rutscht der DAX erneut unter die psychologisch wichtige 13.000er-Marke. Ein Grund für die schwächere... Weiterlesen: Mittagsbörse: DAX korrigiert deutlich – Continental, Pfeiffer Vacuum, Borussia Dortmund, Allgeier und 1&1 Drillisch im Blick

Saudi Aramco: Rekordbörsengang mit Stolpersteinen

Saudi Aramco hat es geschafft: Der Schritt ans Parkett geht als der bislang größte Börsengang aller Zeiten in die Finanzgeschichte ein. Mit Einnahmen von umgerechnet rund 23,1 Milliarden Euro übertrumpfte der IPO den Börsengang von Alibaba. Der chinesische Internetkonzern hatte bei seinem Börsengang im Jahr 2014 rund 22,5 Milliarden Euro eingefahren. Es ist nicht der einzige Rekord, den die Saudis knacken konnten: Mit einem Gesamtwert von 1,53 Billionen Euro stellt der Ölkonzern selbst Apple in den Schatten und gilt nun als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt. Investitionen in Tourismus und Co. Beide Rekorde streicheln das Ego der Saudis, es geht...

Die drei deutschen Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen unter Druck

BMW übertraf mit seinen Zahlen zum 3. Quartal die Markterwartungen. Der Umsatz stieg um 8% auf 26,7 Mrd. € und der Gewinn um 12% auf 1,52 Mrd. €. Die operative Marge in der Auto-Sparte verbesserte sich von 4,4 auf 6,6%. Dank des starken Quartals konnten sich auch die 9-Monats-Ergebnisse sehen lassen. Gewinn und operative Marge lagen zwar noch deutlich unter Vorjahresniveau. Der Umsatz stieg jedoch um 3,4% und der Absatz um 1,7% auf 1,87 Mio. Fahrzeuge. Besonders gut verkauften sich die SUV-Modelle X2, X3 und X4. Der Verkauf von E-Modellen schrumpfte dagegen um 1% auf 96.570 Einheiten. Zweistellige Zuwächse gab...

Carl Zeiss Meditec: Kursrally wird nach Quartalszahlen abrupt ausgebremst

Wer vor 10 Jahren auf die Aktie des Jenaer Optikspezialist Carl Zeiss Meditec gesetzt hat, dürfte sich jetzt die Hände reiben. Immerhin kletterten die Papiere seither um mehr als 800% nach oben. Daran dürfte auch der jüngste Kursrutsch vom Freitag (-6%) wenig ändern. Nach einer beeindruckenden Kursrally in den zurückliegenden Monaten hatten die Aktionäre offenbar bei Vorlage der Quartalszahlen noch eine Schippe mehr erwartet. An den langfristigen Perspektiven hat sich unterdessen wenig geändert. Einer der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen Bevor ich auf den aktuellen Zahlen eingehe, möchte ich Ihnen den Jenaer Konzern noch gerne näher vorstellen. Immerhin ist das Unternehmen einer...

Unicredit bleibt bei Goldman auf Conviction Buy List – Kursziel steigt

Nach einem Investorentag bei der italienischen Großbank Unicredit haben die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs ihre Einstufung für die Aktien sowie das korrespondierende Kursziel angepasst. Besonders das Kostensenkungsprogramm bei der Unicredit sowie die niedrigere Steuerquote hat Analyst Jean-Francois Neuez in seinem Bewertungsmodell angepasst. Mit dem Ergebnis, dass er daraufhin seine Nettogewinnprognose für die Jahre 2021 bis 2024 erhöht hat. Deshalb bleibt Unicredit auf seine... Weiterlesen: Unicredit bleibt bei Goldman auf Conviction Buy List – Kursziel steigt

Allgeier: Kurssprung zum Handelsstart nach Forecast & Guidance

Zum Start in den neuen Handelstag einen ordentlichen Kurssprung könnten heute die Aktien des IT-Unternehmens Allgeier aufs Börsenparkett legen. Denn die vorbörsliche Indikation der Allgeier-Aktien liegt mit 31,10/31,40 Euro rund 12 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs von 28 Euro. Allgeier hat heute seinen Forecast 2019 sowie die Guidance für 2020 präsentiert. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 erwartet der Konzern ein Umsatzwachstum von 12 bis 15 Prozent auf 770 bis 790 Mio. Euro. ... Weiterlesen: Allgeier: Kurssprung zum Handelsstart nach Forecast & Guidance

Photon: Projektfinanzierung für Kraftwerke in Ungarn gesichert

Erst Anfang des Monats gab der Spezialist für Solarenergieleistungen und Solardienstleistungen, die Photon Energy N.V., die Fertigstellung von drei Photovoltaik-Kraftwerken im ungarischen Taszar bekannt. Heute meldet Photon, dass man einen neuen und langfristigen Projektfinanzierungsvertrag für weitere 20,1 MWp PV-Kraftwerke im eigenen Portfolio in Ungarn abgeschlossen hat. Finanziert werden sollen 29 einzelne KAT-lizenzierte PV-Kraftwerke an verschiedenen ungarischen Standorten. Dazu wird ... Weiterlesen: Photon: Projektfinanzierung für Kraftwerke in Ungarn gesichert

1&1 Drillisch: Deftiges Bußgeld

Eine deftiges Bußgeld hat der Bundesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit wegen Verstößen gegen die DSGVO gegen eine Tochtergesellschaft des Telekommunikationsanbieters 1&1 Drillisch verhängt. Der Tochter 1&1 Telecom GmbH wird vorgeworfen, in seinen Prozessen: ...keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen getroffen zu haben, um zu verhindern, das Unberechtigte bei der telefonischen Kundenbetreuung Auskünfte zu Kundendaten erhalten können. De... Weiterlesen: 1&1 Drillisch: Deftiges Bußgeld

Diese Aktie überzeugt in allen Bereichen

Rohstoffe laufen immer dann gut, wenn die Weltwirtschaft brummt. Aktuell gibt es diesbezüglich ein paar Fragezeichen. Trotzdem haben sich viele der großen Rohstoffkonzerne gut geschlagen. Das liegt an guten Förderbedingungen und dem breiten Angebot an Rohstoffen. Unternehmen wie Rio Tinto sind bei fast allen Rohstoffen beteiligt. Industrie- oder Edelmetalle oder auch Uran? Rio Tinto ist dabei! Wie wir die Aktie heute sehen, erfahren Sie in unserer Analyse. Doch zunächst zum Unternehmen an sich. Rio Tinto gehört zu den größten Bergbauunternehmen der Welt. Im Produktportfolio finden sich Eisenerz, Kupfer, Aluminium und Energie. Weitere Sparten sind Industriemineralien, Diamanten und Gold. Das Unternehmen...