Start Finanznachrichten

Finanznachrichten

Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufen

Heute möchte ich Ihnen wieder über auffällige Aktientransaktionen von Vorständen oder renommierten Hedgefonds berichten. Denn wer sollte die zukünftige Entwicklung in den Firmen besser beurteilen können als die Vorstände oder Großaktionäre, die ganz nah am Puls der Zeit sind? Aktientransaktionen dieser Personen können Ihnen wichtige Informationen liefern. Besonderen Informationsgehalt haben dabei die Aktienkäufe. Das hat einen einfachen Grund: Während es für Verkäufe vielfältige Gründe gibt, dürfte hinter massiven Aktienkäufen vor allem eins stecken: Die Intention Geld zu verdienen. Anbei finden Sie drei Firmen, die in der vergangenen Woche durch interessante Insidertransaktionen aufgefallen sind: Oracle: Bei dem Softwareriesen Oracle baute ein...

Gesundheit für Ihr Depot

Ich hoffe, es geht Ihnen gut. In dieser schwierigen Zeit, in der unser Leben komplett vom Coronavirus bestimmt wird, wird uns allen klar, was letztendlich das Wichtigste ist: die Gesundheit. Doch ich will jetzt nicht pathetisch werden. Schließlich geht es hier um Finanzthemen. Dennoch bleibe ich heute beim Thema Gesundheit. Denn gerade Pharmaaktien haben sich beim jüngsten Crash gut - teilweise sogar sehr gut - aus der Affäre gezogen. Ich stelle Ihnen heute zwei aussichtsreiche europäische Werte vor. Roche auf dem Weg an die Spitze Der erste Kandidat ist Roche. Der Pharma-Gigant aus Basel ist insbesondere im Bereich der Krebsforschung...

Quartalsbilanz Rohstoffe: Massive Verluste quer durch alle Rohstoffklassen

Das erste Quartal ist vorbei. Dieses Quartal wird in die Geschichtsbücher eigentlich. Das gilt für die Standardaktienmärkte auf jeden Fall. Das gilt aber auch für die Rohstoffmärkte, die ich hier für Sie regelmäßig unter die Lupe nehme. Heute werde ich einen Blick auf die Gewinner und Verlierer des aktuellen Quartals werfen. Sie werden schnell erkennen, dass den wenigen Gewinnern extrem viele Verlierer gegenüberstehen. Das ist keine überraschende Erkenntnis. Doch die Ausmaße der Verluste sind schon überraschend und haben auf jeden Fall historische Ausmaße erreicht. Zunächst möchte ich mich kurz um die Gewinner des Quartals kümmern. Einsam an der Spitze steht...

Zalando enttäuscht mit Gewinnwarnung

Wann immer man derzeit die Zeitungen aufschlägt, sieht man immer nur das eine: Gewinnwarnungen. Allein in dieser Woche haben unter anderem der Luxusgüterkonzern LVMH, der Elektrotechnikkonzerns ABB, die Autozulieferer Leoni, ElringKlinger und Voltabox sowie die Beteiligungsgesellschaft Indus angekündigt, in diesem Jahr mit einem Gewinnrückgang oder sogar -einbruch zu rechnen. Gleichzeitig haben Unternehmen wie Zalando, Merck oder Fresenius angekündigt, ihre Aktionärsversammlung virtuell abzuhalten oder diese bis auf weiteres zu verschieben. Gedämpfte Shopping-Lust Die COVID-19-Pandemie und die dagegen ergriffenen Schutzvorkehrungen vieler Staaten haben die Wirtschaftsstimmung so kräftig einbrechen lassen wie nie zuvor. Betroffen sind dabei auch Unternehmen, von denen man dies auf...

Gold – Ist das schon der zweite Streich?

Während des jüngsten großen Crashs am Aktienmarkt ist der Goldpreis parallel um 15 Prozent auf fast 1.500 USD eingebrochen. Angetrieben von den weltweit angekündigten Rettungspaketen für die Wirtschaft in Billionen-Höhe ging es dann in der letzten Handelswoche jedoch wieder ähnlich schnell und dynamisch zurück auf über 1.640 USD. Durch diesen schnellen Stimmungsumschwung sowie die zu erwartenden steigenden Schulden, setzen Anleger und...

Francotyp-Postalia: Covid-19 frisst Dividende

Sah es Anfang März noch so aus, als könne der Kuvertierspezialist Francotyp dem starken Abwärtssog durch den „Pandemie-Crash“ trotzen und die starken Kursgewinne vom Februar verteidigen, folgte der Absturz mit einem kleinen Zeitverzug zum Gesamtmarkt. Dabei war gerade der Februar turbulent bei den Berlinern. Aufgrund von Differenzen bezüglich der Konzernstrategie musste CEO Rüdiger Andreas Günther überraschend den Vorstand verlassen. Nahezu gleichzeitig stockte Rolf Elgeti über die Obotritia Capital KGaA seine Beteiligung weiter auf. Zu den Nebengeräuschen gab es jüngst auch Einblick in die vorläufigen Zahlen für 2019. Demnach erreichte Francotyp ein um Währungseffekte und Aufwendungen für das ACT-Projekt JUMP bereinigtes EBITDA von rund 33 Mio. Euro (GJ 2018: 25,1 Mio. Euro). Dabei soll sich die Erstanwendung [...]

Berenberg bleibt weiter sehr optimistisch für die Allianz

Die Analysten von der Privatbank Berenberg glauben mittelfristig weiter an stark steigende Kurse beim Versicherungskonzern Allianz. Zum einen seien Versicherer nach Meinung von Berenberg-Analyst Michael Hutter heute: ...Dank neuer EU-Vorschriften über Kapitalanforderungen und Risikomanagement viel besser auf Marktturbulenzen vorbereitet als noch während der Finanzkrise 2008/2009. Außerdem zuversichtlich machen ihn die in den vergangenen Tagen gemachten Aussagen den Versicherers hinsichtl... Weiterlesen: Berenberg bleibt weiter sehr optimistisch für die Allianz

Eckert & Ziegler: Vorsichtiger Jahresausblick wegen Corona-Krise

Die Corona-Krise hat die Aktienmärkte weiterhin fest im Griff. Auch der Medizin- und Strahlentechnik-Konzern Eckert & Ziegler wird unter dieser Situation zu leiden haben – das wurde gestern deutlich. Dennoch konnte das Unternehmen mit seinem Zahlenwerk zum leichten Optimismus der Anleger beitragen. Unternehmensportrait Die in Berlin ansässige Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG ist ein Anbieter von schwach radioaktiven Strahlenquellen für medizinische, industrielle und wissenschaftliche Anwendungen. Prognose für 2020 schwierig Auf Grund der Corona-Krise gibt sich die Unternehmensführung vorsichtig. So werden der Umsatz und das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr sehr wahrscheinlich sinken. Bei den Erlösen wird mit einem Wert...

AURELIUS kauft Armstrong Ceiling von Knauf – Aktie dürfte höher starten

Die Beteiligungsgesellschaft AURELIUS meldet heute einen weiteren Zukauf für ihr Portfolio. Von der Knauf International GmbH (Knauf) übernimmt AURELIUS die Armstrong Ceiling Solutions (Armstrong), das umfasst die Armstrong-Geschäftsbereiche Mineralfaserplatten und Unterkonstruktionssysteme für modulare Zwischendecken in Deutschland, Estland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Österreich, Portugal, Spanien und der Türkei. Bereits im August letzten Jahres wurde zwisc... Weiterlesen: AURELIUS kauft Armstrong Ceiling von Knauf – Aktie dürfte höher starten

Nordex meldet nächsten Großauftrag aus Norwegen – Wie startet die Aktie?

Den nächsten Großauftrag aus Norwegen meldet heute vorbörslich der Windanlagenbauer Nordex, nachdem erst vorletzte Woche von einem Kunden in Norwegen 72 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 400 MW bestellt wurden. Heute hat Nordex einen Auftrag für die neuen Delta4000-Turbinen mit einer Nennleistung von 5MW+ erhalten. Geliefert werden neun N149/5.X-Turbinen für den Windpark "Lutelandet" an die Lutelandet Energiepark AS, einer Tochtergesellschaft der norwegischen Stadtwerke SFE Produksj... Weiterlesen: Nordex meldet nächsten Großauftrag aus Norwegen – Wie startet die Aktie?

Microsoft übernimmt 5G-Spezialisten Affirmed Networks

Auch das Übernahmegeschäft leidet mittlerweile unter den Unsicherheiten, die die Corona-Pandemie verursacht hat. Laut Reuters stürzten die weltweiten Fusions- und Übernahmeaktivitäten im ersten Quartal 2020 um -28% ab und liegen aktuell auf dem niedrigsten Stand seit 2016. Trotzdem kann ich Ihnen heute von einem spektakulären Übernahmedeal berichten: Der US-Software-Riese Microsoft übernimmt das in Acton/Massachusetts ansässige Privatunternehmen Affirmed Networks. Beide Parteien haben keine Angaben zum Kaufpreis gemacht. Bloomberg hat allerdings aus gut informierten Kreisen erfahren, dass Microsoft etwa 1,35 Mrd. USD für den Kauf von Affirmed Networks bezahlt hat. US-Regierung forciert 5G-Ausbau Das neue Mobilfunknetz der 5. Generation (5G) soll durch...

Tag der Abrechnung: Monatskerzen im DAX seit 2007

Monatsultimo. Zeit das Portfolio neu zu gestalten und die Kurse noch einmal in die richtige Richtung zu schieben. Offenbar ist das bereits größtenteils passiert, denn der heutige Tag war eher seitwärts ausgerichtet. Schauen wir uns einmal an, wie die letzten Monatskerzen im DAX aussahen. Das große Bild – im Big Picture – sieht unser aktueller Crash schon ganz ordentlich aus. Und dabei haben wir „nur“ 40 Prozent verloren. 2008 waren es 55 Prozent! DAX Monatschart 2020 Corona Crash Eingezeichnet habe ich Ihnen die jeweiligen Preisbereiche, wie viel der DAX bei den letzten großen Korrekturen und Crashs gefallen ist. Es wurde...

N26 will Börsengang nicht verschieben

Die deutsche Smartphone-Bank N26 hat angekündigt, dass sie trotz Corona-Krise bei ihren Plänen bleibt, in den nächsten 4 bis 5 Jahren an die Börse gehen zu wollen. Gegenüber Bloomberg erklärte N26-Finanzchef Maximilian Tayenthal: An unseren Plänen eines möglichen IPOs in vier bis fünf Jahren hat sich wegen der Corona-Krise nichts geändert. Es würde keinen Sinn machen, solche langfristigen Pläne nach zwei Wochen Krise über Bord zu werfen. Kometenhafter Aufstieg… Gegründet wurde die Berliner Smartphone-Bank erst vor 7 Jahren und legte gleich einen grandiosen Start hin: 2015 ging die von den Firmengründern entwickelte Banking-App, damals noch unter dem Namen Number26, in...

Die 3 Top-Position von Hedgefonds-Ikone Mario Gabelli

Vom Tellerwäscher zum Milliardär. Auch wenn der Spruch zum amerikanischen Lebenstraum abgedroschen ist, auf den Hedgefondsmanager Mario Gabelli trifft er zu wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Als Sohn italienische Einwanderer hat sich Mario Gabelli seinen Erfolg hart erarbeiten müssen. In jungen Jahren jobbte der in der Bronx aufgewachsene Gabelli als Caddy auf dem Golfplatz und lauschte dort den gut Betuchten bei ihren Diskussionen über deren Geldanlage. Um das 10te Lebensjahr herum soll Gabelli bereits mit dem Studium von Aktienmarktberichten begonnen haben, mit 13 Jahren kaufte er seine ersten Aktien. Später zeichnete er sich durch herausragende schulische Leistungen aus, erhielt...

Gold-Update: Starke Verwerfungen sind ein globales Phänomen

Die Lage beim Gold bleibt weiter extrem spannend. So hält sich der Preis jetzt schon etliche Tage über der Marke von 1.600 USD. Das zeigt ihn einmal mehr, wie wichtig doch Gold in der Krise ist. Aber wie stellt sich die Lage weltweit da beim Gold? Diese Frage haben jetzt Experten der Scotiabank aus Kanada näher unter die Lupe genommen. Dabei haben sie zwei Faktoren erst einmal für sich als maßgeblich herausgefunden. Sie blicken zum einen auf die Goldnachfrage und natürlich zum anderen auf das Goldangebot. Sie werden anhand dieser Analyse sehr schnell erkennen, dass Gold ein globales Phänomen ist,...

Warum Sie jetzt über einen Sparplan nachdenken sollten

Krisen, wie wir sie derzeit erleben, bieten Ihnen als Anleger auch immer große Chancen. Deshalb habe ich gestern in meinem Wochenausblick die Investorenlegende Warren Buffett zitiert: "Sei gierig, wenn andere ängstlich sind." In Krisenzeiten wie jetzt herrscht bei den meisten Anlegern die Angst vor. Es ist also Zeit, gierig zu sein. Was ein vernünftiges Timing derzeit praktisch unmöglich macht, sind die extrem hohen Kursausschläge. Die Volatilitätsindizes notieren weiter auf Extremniveaus. Deshalb halte ich es für eine sinnvolle Taktik, in mehreren Tranchen zu investieren. Ein Sparplan ist daher gerade jetzt eine interessante Option. "Cost-Average-Effekt" arbeitet für Sie Sparpläne auf Fonds oder...

Microsoft: Nur ein Strohfeuer?

Geht es um die Frage, welche Unternehmen derzeit von der Corona-Krise am meisten profitieren, wird auch immer wieder der Softwaregigant Microsoft genannt. Dies insbesondere durch seine starke Stellung im Cloud-Geschäft, das gerade jetzt einen regelrechten Boom erfährt, nachdem viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office geschickt haben. So meldete Microsoft gerade, dass man in den Ländern, wo die Regierungen zur Bekämpfung der Pandemie Ausgangs- und Kontaktsperren verhängt haben, die Nutzung der Cloud-Dienste um bis zu 775% steigern konnte. Dabei sticht insbesondere das Angebot Microsoft Teams hervor, für das ja auch derzeit im TV kräftig geworben wird. Die Frage ist: Bleibt das nur ein Sonderfaktor oder ergibt sich auch über [...]

ACCENTRO: Zweistelliges Umsatzwachstum angekündigt

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen eines Projektverkaufs einen Umsatz deutlich unter Vorjahr verbucht, das Nettoergebnis jedoch um mehr als ein Drittel verbessert. Die Analysten bestätigen ihr positives Votum, reduzieren aufgrund ihrer etwas vorsichtigeren Einschätzung das Kursziel aber leicht. Nach Analystenaussage seien die Jahreszahlen 2019 im Rahmen der Erwartungen von SRC und der jüngsten Prognose des Unternehmens aus dem Dezember ausgefallen. Der Gesamtumsatz habe mit 143 Mio. Euro wie erwartet deutlich unter dem Vorjahreswert gelegen. Das operative Ergebnis auf EBIT-Basis sei aber auf 40 Mio. Euro (GJ 2018: 33 Mio. Euro) gestiegen und habe damit ein neues Rekordniveau erreicht. Das Vorsteuerergebnis sei sogar um rund 36 Prozent auf 32,5 Mio. Euro geklettert. Zur Dividende habe das Unternehmen keine Aussagen gemacht. Hier rechne das Analystenteam nun mit eine..

3U Holding: Wachstumstreiber trotz Corona intakt

Die 3U Holding AG habe nach Darstellung von SMC-Research überzeugende Zahlen für 2019 vorgelegt und überzeuge auch im Hinblick auf die weitere Entwicklung mit guten Perspektiven. Obwohl sich der SMC-Analyst Adam Jakubowski für das laufende Jahr Corona-bedingt deutlich skeptischer zeigt als das 3U-Management, sieht er für die 3U-Aktie dennoch ein hohes Kurspotenzial. 3U habe im letzten Jahr die Umsatz- und Gewinnziele erreicht und damit die positive Entwicklung der Vorjahre fortgesetzt. Die höchste Dynamik innerhalb des Konzerns habe einmal mehr der Software-Spezialist weclapp erreicht, der seinen Umsatz um die Hälfte gesteigert habe und dabei erneut hochprofitabel geblieben sei. Sehr erfreulich habe sich 2019 laut SMC-Research auch das Segment Erneuerbare Energien entwickelt, während das SHK-Segment dank der E-Commerce-Tochter Selfio zwar wieder dynamisch gewachsen, aber wegen der hohen Logistikkosten ins Minus gerutscht sei. Um diese Schwäche zu beseitigen, habe 3U kürzlich ein Grun..

Telekommunikation auf Wachstumskurs

Nach schwierigen Jahren ist der Bereich Telekommunikation wieder auf Wachstumskurs. Nach einem Plus von 2,1% in 2018 sollte das Geschäft 2019 mindestens um 1,8% gewachsen sein. Bei den Investitionen in die Telekommunikationsinfrastruktur geht man von einer Zunahme von 1,9% aus. Mit Blick auf den neuen Mobilfunkstandard 5G ist das für die Konzerne keine einfache Situation. Sie haben bereits mehr als 6,5 Mrd. € für die Ersteigerung der Frequenzen ausgegeben und müssen jetzt Milliarden investieren, um die Netze auszubauen. Mit den 6,5 Mrd. € hätten 32.000 neue Funkmasten gebaut werden können, rechneten Fachleute vor. Direkte Profiteure des 5G-Standards sind aber nicht...

MTU: Triebwerkbauer senkt Jahresausblick

So schnell kann es gehen: Innerhalb von nicht einmal sechs Wochen wurden sämtliche aufgelaufenen Gewinne der vergangenen drei Jahre ausradiert. Im Zuge der Coronakrise stürzte die Aktie seit Ende Februar von 286 Euro bis auf 108 Euro in den Keller, bevor eine Gegenbewegung die Papiere wieder an die 150 Euro-Marke beförderte. Dass auf diesem Niveau allerdings schon enorm viel Negatives im Aktienkurs eingepreist sein dürfte, zeigt Ihnen die Kursreaktion am Donnerstag. Auf die bekanntgegebene Kürzung des Jahresausblick reagierten die Papiere mit einem deutlichen Kurssprung von über 12%. Weltweit führender Triebwerksspezialist Bevor ich auf die aktuellen Zahlen eingehe, möchte ich Ihnen...

Jetzt auch bei Starbucks – Künstliche Intelligenz

Starbucks CEO Kevin Johnson ist fest entschlossen, in seinen Cafés eine sinnvolle menschliche Interaktion zu schaffen. Und er kündigte Deep Brew an, das ein Teil dieser Unternehmenskultur sein soll. Bei Deep Brew handelt es sich nicht etwa um eine neue Art der Kaffeezubereitung, sondern ist das Programm für die Künstliche Intelligenz (KI). Was macht die KI? Für Starbucks wird die KI die Unmengen an Daten durchforsten, die das Unternehmen bereits in den Bereichen wie Planung, Inventar und Besucherzahlen hat. Es wird die Planung und Inventur automatisieren und auf jedes Restaurant genau abstimmen. Planung und Inventur sind notwendige Aufgaben, sind jedoch...

Epigenomics: Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen

Der Molekulardiagnostik-Spezialist Epigenomics gibt heute kurz vor Handelsstart den erfolgreichen Abschluss der am 30. März 2020 beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals bekannt. Das Grundkapital der Gesellschaft wurde in vollem Umfang von 3.602.154 Euro zum Preis von 1,11 pro neuer Aktien platziert. Damit erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft von 43.527.692 Euro um 3.602.154 Euro auf 47.129.846 Euro durch Ausgabe von 3.602.154 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien der Gesell... Weiterlesen: Epigenomics: Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen

Elmos Semiconductor: Ergebnis des Aktienrückkaufprogrammes liegt vor

Der Halbleiter- und Sensorproduzent Elmos Semiconductor hat heute das Ergebnis seines im Rahmen des am 16. März 2020 angekündigten öffentlichen Aktienrückkaufangebotes bekannt gegeben. Demzufolge sind Elmo bis zum 26. März 2020 24.00 Uhr insgesamt 2.303.289 Aktien angedient worden, was einem Anteil am Grundkapital der Gesellschaft von 11,46 Prozent entspricht. Da sich das öffentliche Aktienrückkaufprogramm auf maximal 1.540.000 Aktien belief, d.h. das Angebot deutlich überzeichnet wa... Weiterlesen: Elmos Semiconductor: Ergebnis des Aktienrückkaufprogrammes liegt vor

PNE Wind blickt zurück auf erfolgreiches Geschäftsjahr und weiter optimistisch voraus

Zufrieden blickt der Vorstand des Windparkprojektierers PNE Wind auf das abgeschlossene Geschäftsjahr 2019. Bei der installierten Gesamtleistung konnte PNE den Vorjahreswert mit 450 MW (verkauft, in Betrieb genommen oder im Bau befindlich) um rund 90 Prozent übertreffen. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 31,6 Mio. Euro am oberen Ende der Guidance von 25 bis 30 Mio. Euro. Das schaffte auch das Betriebsergebnis (EBIT) mit 19 Mio. Euro, die Guidance... Weiterlesen: PNE Wind blickt zurück auf erfolgreiches Geschäftsjahr und weiter optimistisch voraus