Start Finanznachrichten

Finanznachrichten

Continental: Achtung Gewinnwarnung! Wie startet die Aktie?

Eine Gewinnwarnung gab es gestern nachbörslich beim Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental. Wie der Konzern mitteilte, kann die erst im Mai diesen Jahres abgegebene Prognose nicht gehalten werden. Da die weltweite Autoproduktion deutlich stärker als erwartet zurückging und auch mögliche Rückstellungen für Gewährleistungsfälle in Q2/2019 drohen, geht Continental jetzt nur noch Der Beitrag Continental: Achtung Gewinnwarnung! Wie startet die Aktie? erschien zuerst auf Kapitalmarktexperten.de.

Rendite trotz Rotstift?

Es gibt Produkte, die benutzen wir eher nebenbei. Kugelschreiber zum Beispiel. Oder was machen Sie, wenn der Gesprächspartner fragt, ob Sie was zu Schreiben haben? Auch in der digitalen Welt greifen wir dann zu Papier und Stift. Oder die kurze Notiz für den Chef oder den Botschaft an den Kollegen. E-Mail? Messenger? Das Post-it ist meist schneller und zudem sympathischer. An dieser Stelle wird klar, wieso Unternehmen wie edding noch immer erfolgreich sind. Was Anleger neben einer Dividendenrendite von 2,7% noch erwarten können, haben wir für Sie analysiert. Die edding-Gruppe ist der führende deutsche Hersteller von Schreibgeräten und Organisationsmitteln. Das...

YOC AG: Meldung über Bußgeldverfahren dürfte für Kurseinbruch sorgen

Ein kräftiger Kurseinbruch zum heutigen Handelsstart deutet sich bereits vorbörslich beim Spezialisten für Mobile Advertising, der YOC AG, an. Das Unternehmen gab heute früh bekannt, dass man Kenntnis erlangt habe, dass die BaFin ein Bußgeldverfahren gegen die Gesellschaft betreibt. Der Anlass ist nach Unternehmensangaben ein eine in den Halbjahresberichten 2016 Der Beitrag YOC AG: Meldung über Bußgeldverfahren dürfte für Kurseinbruch sorgen erschien zuerst auf Kapitalmarktexperten.de.

So berechnen Sie die Eigenkapitalquote eines Unternehmens

Eine Zahl kann mehr als tausend Worte sagen. Unter diesem Motto steht mein heutiger Beitrag. Immer wieder habe ich Ihnen hier im Schlussgong über die Fundamentalanalyse berichtet. Diese ist elementarer Grundstein der Value-Strategie, mit der Investoren wie Warren Buffett seit Jahrzehnten überdurchschnittliche Erfolge erzielen. Value Investoren sind ständig auf der Suche nach unterbewerteten Aktien. Mit möglichst einer einzigen Kennzahl sollen bestimmte Eigenschaften eines Unternehmens dargestellt werden. Diese Kennzahlen messen vor allem Kapital- und Vermögensstruktur, Liquidität und Rentabilität von Aktiengesellschaften. Wichtig dabei ist, dass Sie immer beachten, dass es länder- und branchenspezifische Besonderheiten gibt. Deshalb können länder- und branchenübergreifende Analysen nicht...

Union Investment: MarktTicker 29. Kalenderwoche

Wöchentliche Information zu den Kapitalmärkten für die Woche vom 15. – 19. Juli 2019 Uneinheitliche WirtschaftsdatenAktien: Berichtssaison kommt in SchwungRenten: Freundlicher MarktAusblick: Sitzung der Europäischen...

PepsiCo übernimmt südafrikanischen Lebensmittelhersteller Pioneer Foods

Der US-Getränke- und Lebensmittelkonzern PepsiCo Inc. will im afrikanischen Wachstumsmarkt Fuß fassen und das lässt er sich richtig was kosten: 1,7 Mrd. US-Dollar nimmt der amerikanische Lebensmittelgigant in die Hand, um den südafrikanischen Lebensmittelkonzern Pioneer Foods Group Ltd. aus Johannesburg zu kaufen. Größter Auslandsdeal mit einer hohen Prämie Am Freitag gab PepsiCo bekannt, dass beide Unternehmen eine Übernahmevereinbarung abgeschlossen haben. Die US-Amerikaner wollen alle ausstehenden Aktien der Pioneer Foods Group Ltd. für 110 ZAR (110 Südafrikanische Rand – etwa 7 Euro bzw. 7,94 USD) pro Aktie in bar übernehmen. Mit umgerechnet 1,7 Mrd. US-Dollar ist das eine der größten Investition,...

Kommt ab Donnerstag der große Knall durch die EZB?

Die Europäische Zentralbank spricht diesen Donnerstag. Das ist zugegeben nicht immer sonderlich spannend. Diesmal könnte es aber ein besonderes Event werden. Denn die EZB will an ihrem bisherigen Verhalten etwas ändern. Es geht wie immer um das Thema Inflation. Die EZB hat hier das Ziel, dass die Inflation im Euro-Raum bei 2 Prozent liegen soll. Allerdings hat verfehlt sie dieses Ziel seit Jahren. Insofern ist es durchaus sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen, wenn das Ziel nie erreicht wird. Aktuell hatten wir im Juni eine Inflation von nur 1,2 Prozent. Damit liegen wir ordentlich weit davon entfernt. Und genau das...

Beyond Meat: Neue „Kult-Aktie“ kennt vor Zahlen kein Halten mehr

Die „BYND“-Aktie (WKN: A2N7XQ) kennt seit Börsenpremiere am 2. Mai quasi nur eine Richtung: nach oben. Heute erobert die Aktie Kursterritorien zurück, in der sie vor rund einem Monat ihr All-Time-High markierte. Am Montag steigt das Papier des Fleischersatz-Spezialisten um +9,88% auf 194,26 US-Dollar. Damit rückt aus charttechnischer und börsenpsychologischer Sicht unmittelbar das All-Time-High vom 18. Juni bei 201,88 US-Dollar ins Visier. Steht etwas an? Ja, die Bekanntgabe der Zahlen für das zweite Quartal am 29. Juli. Wir erinnern uns: Im Anschluss an die „Q1 Earnings“ am 6. Juni startete die „BYND“-Aktie eine furiose Rallye. Unter anderem wurden die berühmten Shortseller von Citron Research auf dem falschen Fuß erwischt (wir berichteten). Interessant: Im Vorfeld der Zahlen gibt es von der Wall-Street-Bank Oppenheimer einen „friendly reminder“, dass Beyond Meat Tesla als neue Kult-Aktie ersetzt habe. Diese Überlegung äußerte Michael Schwartz, Chief Options Strategist beim Broker Op..

Japan kämpft weiter vergeblich gegen Deflation

Ende der 1980er Jahre, genauer gesagt im Dezember 1989 erreichte der japanische Leitindex bei knapp 39.000 Punkten sein Allzeithoch. Aktuell dümpelt der Nikkei bei um die 21.000 Punkte vor sich hin. Wer also damals in Japan eingestiegen ist, sitzt immer noch auf riesigen Verlusten. Wohl gemerkt, wir reden hier über einen extrem langen Anlagehorizont von fast 30 Jahren. Allein das spricht für sich und sollte selbst die größten Bullen nachdenklich stimmen. Extreme Geldpolitik Die Investoren sitzen also immer noch auf einem Verlustberg, obwohl die Verantwortlichen in Japan fast alles ordnungs- und geldpolitisch Mögliche versuchen, Wachstum und Inflation anzukurbeln. Die Bank...

Microsoft: Das ist jetzt noch drin beim US-Börsen-Primus

Nicht etwa Amazon (WKN: 906866) oder Apple (WKN: 865985), sondern Microsoft (WKN: 870747) ist der König an den US-Börsen. Das von Bill Gates und Paul Allen gegründete Unternehmen glänzt mit fantastischen Quartalszahlen und Anleger schicken das Papier auf immer neue Rekordhochs. Auch heute kennt die Aktie anfangs wieder nur den Weg nach oben um +1,60% auf 138,80 US-Dollar Richtung Rekordstand. Mit dem Anstieg auf 138,90 US-Dollar hat Microsoft am 15. Juli ein neues All-Time-High erreicht. Das bisherige Verlaufshoch markierte die Aktie am Freitag bei 140,67 US-Dollar. Für das im Juni beendete Gesamtjahr bilanziert der Hightech-Riese einen Umsatz in Höhe von 125,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn nach Steuern von 39,2 Milliarden US-Dollar oder 5,06 US-Dollar pro Microsoft-Aktie. An der Börse wird Microsoft mit fast 1,1 Billionen US-Dollar Börsenwert gehandelt. Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn: Abonniere jetzt kostenlo..

Klöckner mit Gewinnwarnung – Aktie fällt

Der Nächste bitte: Die Ziele für 2019 geraten in Gefahr und deswegen korrigiert der Klöckner-Konzern (WKN: KC0100) diese heute nach unten. Der Stahlhändler aus Duisburg sieht seinen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) „durch die allgemeine Wirtschaftslage belastet“. Das hat zur Folge, dass Klöckner für das laufende Geschäftsjahr mit nur noch 140 bis 160 Millionen Euro Profit auf EBITDA-Ebene (vor Sondereffekten) rechnet. Bisher peilte Klöckner ein EBITDA zwischen 180 und 200 Millionen Euro an. Bereits diese Schätzung wurde im April nach unten angepasst. Die schwache Nachfrage komme laut Klöckner insbesondere aus der „europäischen Automobil- und Maschinenbaubranche.“ Für das 2. Quartal erreicht Klöckner heutigen Angaben zufolge ein EBITDA in Höhe von 51 Millionen Euro und damit das untere Ende der in Aussicht gestellten Spanne. Da das Unternehmen mit einer anhaltend schlechten Wirtschaftslage rechnet, wird die Aktualisierung der Aussichten erforderlich. Gratis: Akt..

James Molony (Schroders): Warum Anleger Unternehmensanleihen unterschätzen könnten

Daten zeigen, dass Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Status auf lange Sicht relativ einheitliche und regelmäßige Renditen erzielen, auch in schwierigen Zeiten. Die Welt ist für Anleger im...

Juli 2019: Die 3 größten Investments von Top-David Goel

Heute möchte ich Ihnen die derzeit drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des US-amerikanischen Top-Investors David Goel vorstellen. Vielleicht ist Ihnen der Name noch nicht geläufig, unter Branchenexperten ist Goel aber bekannt wie ein bunter Hund. Der Finanzexperte ist nicht nur einer der erfolgreichsten Hedgefondsmanager, sondern gilt auch als Zögling des Star-Investors Julian Roberston, der ihn im Rahmen seines Tiger Clubs mit Geld ausgestattet hat. David Goel, 1989 Absolvent der Phillips Exeter Academy und 1993 Absolvent der Harvard University, studierte internationale Beziehungen mit dem Schwerpunkt Regierung. Nach seinem Universitätsabschluss arbeitete er als Finanzanalyst bei der Investmentbank Morgan Stanley im Technologiebereich....

The NAGA Group: Neue Wachstumsstrategie

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge verfolgt die NAGA Group eine neue Wachstumsstrategie. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Umsetzung, erwartet aber Kursimpulse für die Aktie erst, wenn die Funktionsfähigkeit der Strategie in den nächsten Quartalen nachgewiesen werden kann. Die NAGA Group habe aus Sicht von SMC-Research in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, um eine breit aufgestellte Plattform zu entwickeln, die den Nutzern einen einfachen Zugang zu verschiedenen Segmenten der Finanzbranche über einen einzigen Account biete. Inzwischen seien die Entwicklungsarbeiten so weit fortgeschritten, dass das Angebot Lösungen für die Bereiche Trading, Anlage, Kryptowährungen, In-Game-Items, Payment und Fortbildung umfasse. Der Ansatz, in zahlreichen Segmenten zugleich zu expandieren, habe sich aber als zu anspruchsvoll erwiesen und die Ressourcen der Gesellschaft überfordert. Zugleich habe der zwischenzeitliche starke Einbruch..

Wachstumsstar SolarEdge: Profiteur des neuen Sonnenstrom-Booms

Dieses Jahr passiert das, worauf die Aktionäre von Solarunternehmen bereits seit vielen Jahren warten und hoffen: Die Modulpreise zeigen sich stabil. Setzt sich dieser Trend des ersten Halbjahrs fort, so dürfte dies bei zahlreichen Unternehmen der Branche zu einer starken Gewinnentwicklung führen. Innovative Wechselrichter zur Erhöhung der Solarstrom-Effizienz Einer der Profiteure ist das israelische Solarunternehmen SolarEdge (WKN: A14QVM, ISIN: US83417M1045). Die Firma wurde 2006 gegründet. Mit den intelligenten Wechselrichterlösungen des Konzerns wird die Energiegewinnung und das Energiemanagement von Photovoltaik-Anlagen grundlegend verbessert: Die Energieausbeute wird maximiert, während gleichzeitig die Kosten für den vom PV-System erzeugten Strom gesenkt werden. Somit sorgt die...

Langsam wird Bijou Brigitte wieder attraktiv

In Zeiten wie diesen sollte man als Anleger seine Ansprüche zurückschrauben und sich auch mal mit Kleinigkeiten zufriedengeben. Zum Beispiel mit einem 2,5%igen Umsatzwachstum, das Bijou Brigitte in der vergangenen Woche bekannt gegeben hat. Angesichts der Fülle an Umsatz- und Gewinnwarnungen, die den Kapitalmarkt in den letzten Monaten überschwemmt haben, wahrlich ein positives Signal, das der Hamburger Modeschmuckkonzern da abgegeben hat. Rückkehr auf den Wachstumspfad Dabei fielen die Vorgaben aus dem Vorjahr eher mau aus. Verringerten sich doch die Erlöse im ersten Halbjahr 2018 um 2,1% auf 145,6 Millionen Euro, insbesondere weil der Konzern die Zahl der Filialen um 30...

Stephan Rieke (Oddo BHF): Aktienmärkte im Fokus – hält der Rückenwind an?

Freitag, 19. Juli 2019 - Nachdem der wohl prominenteste US-Aktienindex - S&P 500 - in der vergangenen Woche erstmals in seiner Geschichte die 3.000...

Bitcoin – Wo einsteigen?

Eine spannende Woche in den Kryptos liegt hinter uns. Viele Analysten haben während des Wochenverlaufes bereits wieder den totalen Ausverkauf der Kryptowährungen angekündigt. Wir können dieser Entwicklung weiterhin nichts abgewinnen und bleiben bei der übergeordneten Einschätzung, dass wir die Tiefs zum Anfang dieses Jahres erst einmal gesehen haben. Auch interessant: Bitcoin-Preis schwankt nachts am meisten Bitcoin: Korrektur bietet...

Goldminenaktien: Wie viel Gewinn ist jetzt noch möglich?

Im Schlepptau eines haussierenden Goldpreises sind Goldminenaktien jüngst stark gestiegen. Seit Ende Mai ging es jetzt für den XAU-Index die 8. Handelswoche in Folge aufwärts. Nach anfänglichen Verlusten scheint das laufende Börsenjahr mit aktuell fast 30 % ein gutes zu werden. Die Frage für alle Anleger und Investoren, die noch nicht dabei sind, lautet jetzt: Auf den fahrenden Zug direkt aufspringen oder eine Korrektur abwarten? Für etwa

Bayer: Hört es denn nie auf?

Erneuter Ärger mit der Justiz: Nach Informationen des „Handelsblatt“ könnte ein Zusammenhang zwischen Bayers pflanzlichem Arzneimittel Iberogast und einem Todesfall aus 2018 bestehen. Bayer beschert das erneut Ärger mit der Justiz, denn die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt. Die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) geht schon einmal leicht in Deckung und taucht zum Wochenstart um -0,45% ab auf 59,28 Euro. Klar ist bisher, dass eine Frau 2018 ihrem Leberversagen erlag. Dafür verantwortlich gemacht wird wiederum das Schöllkraut, ein Bestandteil von Iberogast, vor dessen Risiken Experten jahrelang gewarnt hatten. Bayer war dazu angehalten, nach dem Todesfall zusätzliche Warnhinweise in die Packungsbeilage des als „natürlichen und effektiven“ Hilfsmittel gegen Magen- und Darm-Beschwerden vermarkteten Medikaments aufzunehmen. Genau dieser Vorgang ist nun Gegenstand der Ermittlungen seitens der Staatsanwaltschaft Köln. Nach Ansicht der Justiz ist das offenbar viel zu langsam geschehen. Zuvor weigerte..

Geoffrey Yu (UBS): Lohnt sich das Opfer?

Christine Lagardes Benennung als Präsidentin der Europäischen Zentralbank hat viele überrascht. Über die Auswirkungen auf die Geldpolitik der Eurozone wurde mehr als reichlich geschrieben,...

CytoTools: Schub durch Studienergebnisse möglich

Im August werden bei CytoTools die Ergebnisse einer Phase-II-Studie vorliegen, so SMC-Research. Gute Resultate sollten sich aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen positiv auf die Aktie auswirken. CytoTools habe gemäß SMC-Research kürzlich einen wichtigen Fortschritt für die Phase-II-Studie zur Dosisfindung in der Therapie des diabetischen Fußsyndroms mit dem Arzneimittel DermaPro vermeldet. Die Behandlung der insgesamt 203 Patienten habe Ende Juni beendet werden können, so dass die wichtigsten Kennzahlen nach der laufenden Datenaufbereitung und -auswertung im August vorliegen sollten. Fallen die Ergebnisse positiv aus, werde daraufhin die Wirkstoffdosis für die finale Phase-III-Studie festgelegt, die noch in diesem Jahr starten und den Weg zur Zulassung in Europa ebnen könnte. Nach der Platzierung einer Wandelanleihe im Mai mit einem Emissionserlös von 3 Mio. Euro habe CytoTools ausreichende Mittel, um die Entwicklung weiter voranzutreiben; die Durchführung der Phase-III-Studie wär..

zooplus: Neuer Analysten-Ärger

Neues Kursziel für die zooplus-Aktie (WKN: 511170): Die renommierte Privatbank Hauck & Aufhäuser kommt nach Vorlage der vorläufigen Zahlen (wir berichteten) zu einer niedrigeren Kursziel-Einschätzung für den SDAX-Titel. Diese wurde von 70 Euro auf 60 Euro gesenkt. Aktienexperte Christian Salis bemängelte in einer am Freitag vorliegenden Studie den Umstand, dass weniger Kunden Wiederholungskäufe tätigen würden. Preiserhöhungen und Liefergebühren hätten dem Online-Händler für Tierprodukte geschadet. Salis passte seine Umsatz- und Margenschätzungen für die weitere Geschäftsentwicklung nach unten an. Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn: Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider! Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz. Die bekannten Kursziele für die zooplus-Aktie reichen von 60 Euro (Hauck & Aufhäuser) bis 205 Euro. Letzteres ist die Ein..

Immun- und Gentherapien sind äußerst rentabel

Zu den aussichtsreichen Unternehmen, die sich dem Kampf seltene Krankheiten und Erkrankungen des zentralen Nervensystems verschrieben haben, gehören Bristol-Myers Squibb und Novartis. Bristol-Myers Squibb hatte einen gelungenen Jahresstart Der Umsatz stieg um 14% und der Gewinn um 15%. Stark gefragt waren das Krebsmedikament Opdivo und der Blutverdünner Eliquis. Deren Umsätze stiegen insgesamt um 23,5% auf 3,73 Mrd. $. Aber auch Sprycel, Yervoy, Orencia und Empliciti überzeugten mit Zuwächsen. Für mehr Aufsehen sorgte aber die geplante Celgene-Übernahme. Die Celgene-Aktionäre erhalten pro Anteilsschein eine Bristol-Myers Squibb-Aktie, 50 $ in bar sowie weitere 9 $ pro Aktie, falls 3 Celgene-Medikamente in den Jahren...

Mutares: Kurs reflektiert Wertpotenzial nicht

Mit großen Übernahmen schafft Mutares aus Sicht von SMC-Research weiteres Wertsteigerungspotenzial. SMC-Analyst Holger Steffen sieht dieses im Kurs nicht adäquat gewürdigt. Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Mutares den rasanten Expansionskurs auch im Juli fortgesetzt und zwei weitere Akquisitionen, die Nummer sechs und sieben in diesem Jahr, vermeldet. Zunächst habe die Beteiligungsgesellschaft verkündet, dass das komplette Geschäft des Automobilzulieferers Kirchhoff GmbH & Co. KG (KICO) übernommen werde. Der Hersteller von Verschlusssystemen, Scharnieren, Verbindungselementen und mechatronischen Systemen, der im laufenden Jahr in die Produktion von insbesondere auch für Elektrofahrzeuge interessanten aktiven Aerodynamiksystemen eingestiegen sei, wirtschafte im Moment bei einem Umsatz von ca. 100 Mio. Euro leicht profitabel. KICO werde eine neue Plattformgesellschaft im Segment Automotive & Mobility. Damit sei die Tochter im Rahmen der Buy & Build-Strategie von Mutares ei..
Advertisment ad adsense adlogger