Start Finanznachrichten

Finanznachrichten

TUI Aktie: Dramatisch!

Es ist kaum zu glauben, dass die TUI-Aktie vor zwei Jahren noch um die 20-Euro-Marke kreiste. Seitdem geht es für das Wertpapier des Reiseunternehmens...

ACCENTRO: Steigendes Verkaufsvolumen erwartet

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz verbessert, beim Nettoergebnis jedoch einen Verlust erlitten. In der Folge bestätigen die Analysten das Kursziel und heben außerdem das Rating an. Nach Analystenaussage habe der Gesamtumsatz mit 37,4 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 34,5 Mio. Euro gelegen. Das Ergebnis aus dem Verkauf von Immobilien sei aufgrund geringerer Verkaufsmargen mit 4,5 Mio. Euro (HJ 2019: 7,4 Mio. Euro) aber schwächer ausgefallen. Der Finanzaufwand habe wegen Einmalkosten aus der vorzeitigen Ablösung der 2017/2021-Anleihe und einer Erhöhung des Fremdkapitals durch die Platzierung der 250 Mio. Euro-Anliehe im Februar sehr deutlich zugelegt. In der Folge sei das Vorsteuerergebnis auf -8,7 Mio. Euro (HJ 2019: 3,5 Mio. Euro) und das Nettoergebnis auf -11,6 Mio. Euro gefallen. Für das laufende zweite Halbjahr 2020 erwarte das An..

PNE: Meilenstein-Zahlungen treiben Umsatz

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz von 46,6 Mio. Euro erzielt, dabei aber ein negatives EBIT von -1,7 Mio. Euro erlitten. Während der Umsatz von Meilenstein-Zahlungen profitiert habe, sei das EBIT unter anderem durch Investitionen in die Projektpipeline belastet worden. Auf Basis des positiven Halbjahres-EBIT sehe First Berlin das Unternehmen aber auf Kurs, die EBIT-Schätzungen für das Gesamtjahr 2020 zu erreichen. Auf Basis einer aktualisierten „Sum-of-the-parts“-Bewertung erhöht der Analyst sein Kursziel auf 5,10 Euro (zuvor: 5,00 Euro), senkt das Rating aufgrund des über dem Kursziel liegenden Aktienkurses aber auf „Reduce“ (zuvor: „Add“). (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.08.2020, 16:45 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.a..

Diesel-Abgasskandal: Vier weitere Audi-Manager wegen Betrug angeklagt!

Nachdem bereits gegen Ex-Chef Rupert Stadler und drei weitere Verantwortliche Verfahren im Dieselskandal laufen, wird nun vier weiteren Managern der Prozess gemacht. Grundlage ist...

Bastei Lübbe: Erfolgreiches Startquartal

Die Verlagsgruppe Bastei Lübbe ist gut aus den Startblöcken gekommen und hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 31.3.) die Ergebniskennzahlen weiter verbessert. Die Fokussierung auf die Kernbereiche Bücher und Romanhefte zeigt Wirkung. Nach Angaben des Unternehmens sank der Umsatz zwar leicht auf 18,5 Mio. Euro (Q1 2019/20: 18,9 Mio. Euro), das Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuer (EBIT) verbesserte sich dennoch auf 1,6 Mio. Euro (Q1 2019/20: 1,4 Mio. Euro). Die EBIT-Marge erhöhte sich im Zuge dessen auf 8,5 Prozent (Q1 2019/20: 7,2 Prozent). Unter dem Strich lag das Periodenergebnis nach Anteilen Dritter bei 1,2 Mio. Euro (Q1 2019/20: 0,7 Mio. Euro), das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,09 Euro (Q1 2019/20: [...]

PVA TePla: Überzeugende Gewinnentwicklung

Nach Darstellung von SMC-Research habe sich die PVA TePla im ersten Halbjahr überzeugend entwickelt und trotz eines moderaten Umsatzrückgangs den Gewinn deutlich gesteigert. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski stuft auch die weiteren Perspektiven positiv ein und bestätigt seine Kaufempfehlung für die Aktie. Die Halbjahreszahlen von PVA TePla sind nach Einschätzung von SMC-Research überraschend gut ausgefallen. Nachdem im ersten Quartal sowohl die Erlöse als auch der Auftragseingang schwach gewesen seien, haben die Monate April bis Juni sowohl im Vergleich mit dem Jahresanfang als auch im Vorjahresvergleich verbesserte Werte gebracht, so die Analysten. Unter dem Strich bleibe für das erste Halbjahr ein Umsatzrückgang um 4 Prozent. Ergebnisseitig habe PVA Tepla diesen aber wie schon im ersten Quartal mehr als kompensieren und auf allen Ergebnisebenen Zuwächse verzeichnen können. Beim Nettogewinn habe sich der Anstieg auf 16,4 Prozent belaufen. Hierbei habe PVA TePla vor allem von einer ver..

Deutsche Telekom: Ein Kauf nur unter einer Bedingung

Die Deutsche Telekom hat im zurückliegenden zweiten Quartal einen kräftigen Satz beim Umsatz machen können. Dies war in der Hauptsache der Fusion der amerikanischen Mobilfunk-Tochter T-Mobile US mit dem bisherigen Softbank-Ableger Sprint zu verdanken. Denn im zweiten Quartal konnte erstmals das Sprint-Geschäft mit konsolidiert werden. So verbuchte die Deutsche Telekom ein Umsatzplus von 37,5 % auf gut 27 Milliarden Euro, womit man die Analystenprognosen deutlich übertraf. Abgesehen von diesem Sondereffekt zeigte sich die Telekom im letzten Quartal eher stagnierend. Der organische Umsatz schrumpfte um 0,6 %, wobei vor allem das Europa-Geschäft und auch die Tochter T-Systems schwächer liefen. Immerhin lief es bei der Profitabilität deutlich besser. Das bereinigte Konzern-EBITDA stieg um 56,4 % auf 9,8 Milliarden Euro und fiel damit [...]

Moderna Aktie: Trump sichert Millionen zu!

Die Aktie des amerikanischen Biotechnologieunternehmens schoss nach Handelsstart in Frankfurt in die Höhe. 10,7 Prozent stieg das Wertpapier am Mittwoch an. Die Erfolgsgeschichte von...

Nordex: Aktien rutschen nach Halbjahreszahlen vorbörslich ab

Blickt man auf die aktuelle vorbörsliche Indikation, dann dürften die Aktien des Windanlagenbauers Nordex heute sehr schwach in den neuen Handelstag starten. Rund eine halbe Stunde vor Börsenbeginn liegen die Aktien bei Lang & Schwarz mit 10,20 Euro rund 10 Prozent unter ihrem gestrigen Xetra-Schlusskurs von 11,32 Euro. Grund für den Verkaufsdruck dürften die eben vorgelegten Halbjahreszahlen von Nordex sein. Der Umsatz konnte zwar von Januar bis Juni 2020 mit 2,01 Mrd. Euro gegenüb... Weiterlesen: Nordex: Aktien rutschen nach Halbjahreszahlen vorbörslich ab

Drägerwerk mit herausragenden Quartalszahlen – Jahresprognose steigt erneut

Als Hersteller von Atemschutzmasken und Beatmungseräten ein echter Gewinner der Coronakrise ist der Medizintechnik-Konzerns Drägerwerk, wie die heute vorgelegten Quartalszahlen aufs Neue beweisen. Von April bis Juni 2020 legte der Auftragseingang um 36 Prozent zu. Der Quartalsumsatz kletterte um 26 Prozent auf 788 Mio. Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sprang in diesem Zeitraum auf 102 Mio. Euro, nachdem es im vergleichbaren Vorjahresquartal mit -1,5 Mio. Euro sog... Weiterlesen: Drägerwerk mit herausragenden Quartalszahlen – Jahresprognose steigt erneut

Freenet Aktie: Eine Milliarde durch Sunrise!

Anleger der Freenet Group hatten lange Zeit wenig zu lachen. Zwischen Februar und Mitte März verlor der Aktienkurs über ein Drittel seines Werts und...

OVB: Wachstumsmotor Osteuropa

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBIT um fast 31 Prozent auf 7,5 Mio. Euro gesteigert und selbst im Corona-belasteten zweiten Quartal leicht über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum gelegen. In der Folge erhöht der Analyst sein Kursziel und bestätigt das positive Rating. Nach Analystenaussage sei die Vertriebsprovision des Konzerns in den ersten sechs Monaten um fast 3 Prozent auf knapp 131 Mio. Euro gestiegen. Die Gewinnentwicklung in Q2 basiere wie im ersten Quartal auf der Region Osteuropa. Nachdem die Vertriebsprovision hier im ersten Quartal noch über 8 Prozent gestiegen sei, habe das Wachstum im zweiten Quartal noch fast 3 Prozent betragen. Im Heimatmarkt Deutschland habe der Zuwachs der Vertriebsprovision im ersten Halbjahr bei 1 Prozent gelegen. Für das Gesamtjahr erwarte die Gesellschaft ein EBIT in einer Spanne von 12,5 bis 13,0 Mio. Euro. Nach Meinung des An..

NEXR Technologies: Emission kleiner als erwartet

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NEXR Technologies nur einen kleinen Teil der Kapitalerhöhung platziert. SMC-Analyst Holger Steffen geht davon aus, dass das Unternehmen jetzt stärker auf eine vom Großaktionär zugesagte Kreditlinie zurückgreift, die Finanzierung sei aber nun bis Ende 2021 gesichert. Im Juli habe NEXR gemäß SMC-Research eine große Bezugsrechtskapitalerhöhung gestartet, in deren Rahmen bis zu 8,55 Mio. neue Aktien zu einem Preis von 2,10 Euro je Stück platziert werden sollten. Letztlich seien aber lediglich knapp 1,8 Mio. Aktien ausgegeben worden, wovon Großaktionär Hevella entsprechend seines Anteils (rd. 56 Prozent) 1 Mio. bezogen habe. Das Gesamtvolumen der Maßnahme mit einer Bruttoeinnahme in Höhe von rund 3,8 Mio. Euro sei damit für die Analysten überraschend gering ausgefallen. SMC-Research sei davon ausgegangen, dass sich das Unternehmen jetzt – mit Unterstützung des Großaktionärs – einen substanziellen Teil der Mittel beschaffe, die bis zur geplante..

GEA: Restrukturierung zeigt Wirkung

Der Spezialmaschinenbauer GEA Group ist in der ersten Jahreshälfte mit einem blauen Auge durch Corona-Krise gekommen. Hintergrund dieser Entwicklung ist die im Vorjahr abgeschlossene, tiefgreifende Restrukturierung, darunter die Fokussierung auf relativ krisensichere Endmärkte wie beispielsweise Nahrungsmittel, Getränke und Pharma. Nach Angaben des Unternehmens fiel der Umsatz in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) leicht um 2 Prozent auf 2.258 Mio. Euro. Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwand legte dagegen deutlich um 32 Prozent auf 245,4 Mio. Euro zu. Auf das erste Halbjahr 2020 bezogen lag der Auftragseingang mit 2.411 Mio. Euro 3,3 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Unter dem Strich stieg das Konzernergebnis um 35 Prozent auf 75,1 Mio. Euro. CEO Stefan Klebert rechnet mit einer unverändert herausfordernden zweiten Jahreshälfte [...]

HelloFresh Aktie: Gewinner!

Die Corona-Pandemie hat in der Vergangenheit bereits vielen Unternehmen zu schaffen gemacht. In Folge coronabedingter Ausgehbeschränkungen nahm der Trend zum Kochen zu Hause signifikant...

Uber Aktie: Gerichtsurteil bringt Kursrutsch!

Die Aktie des US-Amerikanischen Unternehmens Uber hatte es in den vergangenen Monaten sehr schwer. Die Folgen der Corona-Pandemie haben auch dem US-Amerikanischen Unternehmen zu...

Freenet: Kursexplosion nach Liberty-Kaufofferte für Sunrise

Mit einer Kursexplosion von aktuell 21 Prozent auf 18,90 Euro starten heute die Aktien des Mobilfunkanbieters Freenet in den neuen Handelstag. Damit kann Freenet auch einen großen Teil der Kursverluste aus den letzten Monaten wieder aufholen, das Minus der letzten drei Monate reduziert sich damit nun auf nur noch zwei Prozent. Ausgelöst wird der Run auf Freenet-Aktien heute durch die Meldung, dass der amerikanische Kabelnetzbetreiber Liberty Global eine Kaufofferte für den 24prozentigen An... Weiterlesen: Freenet: Kursexplosion nach Liberty-Kaufofferte für Sunrise

Nebelhornbahn: Schnellere Umsetzung von Großprojekt

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31.10.) trotz geringerer Besucherzahlen einen nahezu stabilen Umsatz erreicht und erneut ein positives Nettoergebnis erzielt. Auf Basis ihres DCF-Modells reduzieren die Analysten das Kursziel, bestätigen aber das positive Rating für die Aktie. Nach Analystenaussage habe das Unternehmen 2018/2019 einen Umsatz von 10,74 Mio. Euro (GJ 2017/18: 10,98 Mio. Euro) erzielt. Das Nettoergebnis sei auf 0,45 Mio. Euro (GJ 2017/18: 0,53 Mio. Euro) gesunken. Nachdem das Unternehmen im Herbst des vergangenen Geschäftsjahres bereits erste vorbereitende Baumaßnahmen für den Neubau der Hauptbahn erfolgreich durchgeführt habe, sei im Mai 2020 die beschleunigte Umsetzung des Großprojekts beschlossen worden. Aufgrund der Corona-bedingten vorzeitigen Beendigung der Wintersaison und des zeitlich vorgezogenen Neubaus der Hauptbahn ohne Gästebetrieb im Sommer erwarte das Analystente..

HelloFresh: Jahresprognose steigt nach hervorragenden Quartalszahlen erneut

Der vor allem durch die Coronakrise ausgelöste Trend bei Online-Essensbestellungen hält unverändert an, davon profitiert weiterhin der Kochboxversender HelloFresh. Der Konzern hatte erst im Juli seine Prognose für 2020 angehoben, heute nach der Vorlage sehr guter Quartalszahlen, tut es HelloFresh schon wieder. Stand heute geht das Management davon aus, 2020 einen gegenüber dem Vorjahr um 75 bis 95 Prozent erhöhten Umsatz zu erreichen. Bislang lag hier die Wachstumsprognose noch bei 55... Weiterlesen: HelloFresh: Jahresprognose steigt nach hervorragenden Quartalszahlen erneut

Norma Group: Kaufempfehlung und China-Daten sorgen für deutliches Kursplus

Daten, die Hoffnung auf ein Ende des Absatzeinbruchs in der Automobilbranche machen, kommen heute aus China. Dort hat der Branchenverband PCA gemeldet, dass im Juli der Absatz von PKW an Endkunden um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert gestiegen ist. Ähnlich Zahlen, die den Trend bestätigten, gab es bereits in der vergangenen Woche von der China Association of Automobile Manufacturers. Entsprechend reagieren heute Aktien von Autoherstellern und Automobilzulieferern, die kräftig zulege... Weiterlesen: Norma Group: Kaufempfehlung und China-Daten sorgen für deutliches Kursplus

Continental: DAX-Spitze nach Absatzzahlen aus China

Absatzzahlen aus China schüren heute die Hoffnung der Anleger, dass sich der Automarkt vom coronabedingten Absatzeinbruch in den ersten zwei Quartalen dieses Jahres langsam wieder erholt. Dort gab heute der Branchenverband PCA bekannt, dass im Juli der Absatz von PKW an Endkunden um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert gestiegen ist. Ähnlich Zahlen, die den Trend bestätigten, gab es bereits in der vergangenen Woche von der China Association of Automobile Manufacturers. Entsprechend ... Weiterlesen: Continental: DAX-Spitze nach Absatzzahlen aus China

Zalando: Gleich zwei Analysten bestätigten heute Kaufempfehlung

Unabhängig voneinander haben heute gleich zwei Analysehäuser ihre Studien zum Online-Modehändler Zalando aktualisiert und dabei ihre Kaufempfehlungen bestätigt. Analyst Simon Irwin von der Schweizer Großbank Credite Suisse sieht in den Eckdaten für das zweite Quartal beim Modehändler "nur noch wenig Überraschungen". Seiner Meinung nach seinen die Leistungsindikatoren und die Erwirtschaftung liquider Mittel aber "überzeugend gewesen". Deshalb bleibt Zalando bei ihm auf "Outperform",... Weiterlesen: Zalando: Gleich zwei Analysten bestätigten heute Kaufempfehlung

Fraport: Für Warburg trotz niedrigerem Kursziel weiter ein Kauf

Weiterhin zum Kauf empfehlen die Experten vom Analysehaus Warburg Research die Aktien des Flughafenbetreibers Fraport. Allerdings sinkt das Kursziel von bislang 52 auf 47 Euro. Nach Meinung von Warburg-Analyst Christian Cohrs ist: ...in den Papieren des Flughafenbetreibers mittlerweile zu viel Pessimismus eingepreist. Den Börsenwertverlust von 3,5 Mrd. Euro seit letztem Frühjahr hält der Analyst für viel zu hoch. Seine auf dem kumulierten Free Cashflow von 2020 bis 2025 basierende Kalku... Weiterlesen: Fraport: Für Warburg trotz niedrigerem Kursziel weiter ein Kauf

Die Aktie des Tages: NIO

NIO - Heute ist es soweit! Der chinesische E-Auto-Hersteller veröffentlicht heute seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal am 30.06.2020. Darüber hinaus hat NIO vor wenigen Tagen...

Bayer übernimmt Biotech-Unternehmen im Bereich Frauengesundheit für fast 1 Mrd. USD

Eine Übernahme im Bereich der Frauengesundheit meldet heute der Chemie- und Agrarkonzer Bayer. Fast 1 Mrd. Euro investiert Bayer in den Kauf des Biotech-Unternehmens Kandy Therapeutics (Kandy). Dabei interessiert sich Bayer besonders für ein Medikament gegen Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen und Nachtschweiß, das Kandy entwickelt. Bevor das Medikament aber unter die Frauen gebracht werden kann, muss es noch die klinische Phase IIb erfolgreich abschließen und anschließend im kom... Weiterlesen: Bayer übernimmt Biotech-Unternehmen im Bereich Frauengesundheit für fast 1 Mrd. USD



Jetzt kostenlose Gratis Analyse zu dieser Aktie herunterladen
und gratis Push-Nachrichten von finanztrends.info erhalten