The Motley Fool: Der Rule Breakers Investmentratgeber – Die 1000%-Chancen von morgen finden, 160 Seiten, 14,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2018.

720
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Als „Tenbagger“, also Kursverzehnfacher, bezeichnete Peter Lynch jene Renditetreiber, die 13 Jahre lang das pulsierende Herzstück seiner Anlagestrategie ausmachten. Zwischen 1977 und 1990 steigerte der legendäre Fondsmanager so das verwaltete Vermögen des von ihm betreuten Magellan Funds von knapp 20 Millionen auf über 14 Milliarden US-Dollar. Über 100 Tenbagger katapultierten die Rendite auf beeindruckende 29,2 Prozent pro Jahr. Seinen Ansatz haben jüngst The Motely Fool in ein zeitgenössisches Gewand gekleidet.

Berühmt geworden ist das „internationale Multimedia-Unternehmen für Finanzdienstleistungen” tatsächlich durch eine ganze Serie spektakulärer Aktienempfehlungen. Ihr Rule Breakers Investmentansatz soll nun auch den gemeinen Anleger lehren, potenzielle Tenbagger systematisch zu identifizieren. Sechs Schritte sind hierfür nötig: Erstens muss es das entsprechende Unternehmen in einer wichtigen und wachsenden Industrie tätig sein. Zweitens muss es sich um Platzhirsche beziehungsweise Pioniere mit dem gewissen Etwas handeln. Drittens muss das Unternehmen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil (Burggraben) aufweisen. Ferner viertens über ein cleveres Management und smarte Unterstützung verfügen. Fünftens müssen die Produkte oder Dienstleistungen eine hohe Attraktivität für die Kunden aufweisen. Sechstens schließlich muss es sich um ein angeblich überbewertetes Unternehmen handeln.

Die Punkte eins bis fünf entsprechen im Wesentlichen dem konventionellen „Value Investing“, lediglich der sechste Punkt sticht in der Auflistung deutlich hervor. Überbewertete Unternehmen kaufen? Ja, denn statistisch betrachten seien die Kursvervielfacher fast immer überbewertet. Wie nicht anders zu erwarten, bleiben The Motley Fool ihrem aus zahlreichen Publikationen bekannten Stil treu. Der Text ist locker-leicht geschrieben, die Ansprache sehr direkt, die gut 150 Textseiten zügig durchgelesen. Jedes der sechs Filterkriterien stützt sich sowohl auf harte als auch weiche Faktoren, was die Analyse zu „einer gewissen Form von Kunst“ erhebt.

Der besondere Clou sind sicherlich die „Hausaufgaben” am Ende einer jeden der sechs Lektionen. Wer diese im Zuge der Lektüre sukzessive und ernsthaft bearbeitet, erarbeitet sich zweifelsohne eine solide Wissens- und Wertpapierbasis. Dementsprechend richtet sich das Buch vor allem an überzeugte „Stock-Picker“, die mit wertorientiertem Anlegen beziehungsweise „Value Investing“ für Wachstumswerte den Markt deutlich zu schlagen gedenken. Dies erfordert allemal eine stabile Anlegerpsyche.

0/5 (0 Reviews)

Luis Pazos wurde 1974 im Rheinland geboren und lebt in Südniedersachsen. Der Manager, Buchautor und Finanzblogger handelt seit 1994 ein breites Spektrum von Wertpapieren an den weltweiten Börsenplätzen. Sein Spezialgebiet sind passive Einkommensstrategien mit Hochdividendenwerten. Mit „Bargeld statt Buchgewinn“, erschienen im FinanzBuch Verlag, hat er ein Standardwerk zum Thema verfasst. Erfahrungen und Fachwissen teilt Luis Pazos regelmäßig mit allen Lesern seines Finanzblogs – in dieser Form ein einzigartiges Angebot im deutschsprachigen Raum. Neugierig geworden? Dann tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich für den zehnteiligen Einführungskurs ein, die Angabe einer E-Mail-Adresse genügt: https://nurbaresistwahres.de/gratiskurs




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)