Schlusskurs vom 24.06.18:    289,00EUR  -2,43%  -7,20€

Tesla: Das ist ein Hammer!

0
525

Eine Neuorganisation hatte Elon Musk bereits im Mai angekündigt, doch diese Mail an seine Mitarbeiter ist ein Hammer: Fast jeder zehnte Mitarbeiter beim Elektroautomobilhersteller Tesla muss gehen. Es sei über die Jahre mit sehr schnellem Wachstum zu Doppelbesetzungen gekommen, schrieb Firmengründer Musk laut der Süddeutschen Zeitung in einer internen Mitteilung, die er später bei Twitter veröffentlichte. Aus diesem Grund werde man rund neun Prozent der gesamten Belegschaft entlassen müssen.

Seit Jahresbeginn rund 8000 Einstellungen

Seit Anfang des Jahres hat Tesla laut Medienberichten etwa 8000 Arbeitsplätze geschaffen, kommt  damit auf rund 46.000 Mitarbeiter weltweit. Durch die Kündigungen sollen laut SZ wieder etwa 4100 Arbeitsplätze gestrichen werden. In der Produktion allerdings sollen demnach keine Jobs wegfallen. Noch ist man bei Tesla damit beschäftigt, die Produktion des Model 3 auf die angekündigten 5000 Stück pro Woche hochzugfahren. Ende Juni war zuletzt angepeilt.

Weiter Bedarf in der Produktion

„Um das ganz deutlich zu sagen: Tesla wird auch weiterhin hervorragende Talente in kritischen Positionen einstellen, während wir in die Zukunft gehen“ schrieb Elon Musk laut SZ an die Mitarbeiter. Es bestehe weiterhin erheblicher Bedarf an zusätzlichem Produktionspersonal. Der Tesla-Chef betonte zudem, „dass wir diese schwere Entscheidung jetzt treffen, damit wir das nie wieder tun müssen.“ Der Kurs der Tesla-Aktie gab nach der Nachricht zum Börsenstart am Mittwoch um rund 1 Prozent nach.

Ein Beitrag von Achim Graf

Text vorlesen

Der Kampf gegen das Bargeld hat viele Gesichter

Mit der martialischen Erklärung „We are declaring war on cash“, trat Visa Inc. Vorstand Andy...

Steinhoff: Die Entscheidung?

Zu Steinhoff gibt es ja eine regelrechte Nachrichten-Flut. Da gilt es, in dieser Informations-Flut die...

Rezension: „Alles, was Sie über Warren Buffett wissen müssen“

Die Reihe „Alles, was Sie über XY wissen müssen“ (Finanzbuchverlag) finde ich recht passend, wenn...


Videos