TeamViewer Aktie: Sorgt das für den Durchbruch?

1338
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Seit Monaten geht es mit der Aktie von TeamViewer unentwegt bergauf. Das Softwareunternehmen gilt als einer der großen Profiteure der Coronakrise. Mit seinen innovativen Produkten ermöglichte es zahlreichen Unternehmen, ihre Mitarbeiter im Homeoffice trotz Kontaktbeschränkungen weiterhin zu beschäftigen. Bei den Anlegern sorgte diese Entwicklung für viel Zuversicht und so konnte der Kurs der Aktie sich seit Jahresbeginn um mehr als 50 Prozent verbessern. Die Analysten rechnen damit, dass die Welle des Erfolgs bis auf Weiteres anhalten wird.

Ganz oben

Kürzlich nahm die Berenberg Bank TeamViewer als neuen Top-Pick der DACH-Region für das zweite Halbjahr auf. Das Finanzinstitut geht davon aus, dass die Kurse sich von aktuell knapp 50 Euro noch bis auf 61 Euro verbessern könnten. Daraus ergibt sich ein Aufwärtspotenzial von mehr als 20 Prozent. Analyst Gustav Froberg rechnet fest damit, dass die Geschäfte auch nach Corona auf einem nachhaltigen Wachstumskurs bleiben werden. Der Gewinn könnte seiner Ansicht nach bis 2022 auf 1,44 Euro je Aktie steigen. Zum Vergleich: 2019 erzielte der junge Softwareanbieter lediglich 0,46 Euro Gewinn je Aktie. Sollte Berenberg mit seiner Einschätzung Recht behalten, wäre das Wachstum also enorm.

Alles in Butter?

Es scheint also fast so, als könnten Anleger mit TeamViewer nichts verkehrt machen. Allerdings ist die Zukunft natürlich nicht in Stein gemeißelt und selbst die besten Analysten können sich mal irren. Es bleibt noch abzuwarten, ob Home Office und Co. sich nach der Corona-Pandemie langfristig durchsetzen können oder ob die meisten Unternehmen nicht doch wieder auf Präsenz der Mitarbeiter pochen werden. Gefährlich ist dabei auch, dass bei der Aktie jetzt große Hoffnungen eingepreist sind. Sollten diese enttäuscht werden, könnte das zu einer heftigen Korrektur führen



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)