Talerbox: Braucht man ein Studium um reich zu werden? – Video

1026
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Nie zuvor gab es so viele Studierende in Deutschland wie heute. Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Studenten nochmals um 1 Million junger Menschen erhöht. Die Motivation scheint klar auf der Hand zu liegen: Ohne Studium hat man in Zukunft keine Chance mehr auf dem hiesigen Arbeitsmarkt. Und erst recht braucht man sich keinen Illusionen hinzugegeben, ohne akademische Ausbildung je zu Vermögen zu kommen oder gar reich zu werden.

Aber stimmt dieser Zusammenhang überhaupt? Und zählen alle Menschen, die nicht studiert haben oder ihr Studium vorzeitig abgebrochen haben, automatisch zu den „Abgehängten“, wie es inzwischen heißt? Und was bedeutet es eigentlich, reich zu sein? Diesen Fragen geht Finanz-Blogger Bastian Glasser (Talerbox) in seinem neuesten Video nach, das Sie bei uns auf Finanztrends.tv sehen können.

Er war schon immer ein Autodidakt und saugt deshalb alles Wissen zum Thema Börse und Finanzen in sich auf. Er hat viel probiert, studiert und dadurch gelernt, um nun langfristig erfolgreich zu investieren. Dieses Wissen gibt er nun weiter, um anderen Investoren teure Fehler zu ersparen.

Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos