13€ +1,72% +0,22€


Südzucker: Die Tochter schwächelt

507
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Südzucker-Tochter Cropenergies stellt sich auf geringere Gewinne ein. Schuld daran sind die laut Unternehmen sinkenden Ethanol-Preise. Zuvor vermeldet der Ökosprit-Hersteller jedoch noch ein „überdurchschnittlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18“, das am 28. Februar 2018 zu Ende ging. Der Umsatz konnte demnach deutlich um 10 Prozent auf 882 Millionen Euro nach 802 Millionen im Vorjahr erhöht werden. Das operative Ergebnis lag mit 72 Millionen Euro allerdings „wie erwartet“ bereits unter dem Rekordwert des Vorjahrs mit 98 Millionen.

Nettoguthaben aufgebaut

Das EBITDA von 111 Millionen Euro (Vorjahr: 135 Millionen) ermöglichte laut Mitteilung der Südzucker-Tochter jedoch die Rückzahlung der Nettofinanzschulden von 9 Millionen Euro vom vorigen Geschäftsjahr. Mehr noch: Der Ertrag ermöglichte den Aufbau eines Nettofinanzguthabens von 37 Millionen Euro. Cropenergies erwartet für das laufende Geschäftsjahr nun einen Umsatz von 840 bis 900 Millionen Euro. Das EBITDA soll in einer Bandbreite von 70 bis 110 Millionen Euro und das operative Ergebnis zwischen 30 und 70 Millionen Euro liegen.

Sinkende Ethanolpreise drücken die Marge

Dass es mit den Gewinnen der 2006 gegründeten Cropenergies, die zur Südzucker-Gruppe gehört, bergab gehen wird, liege vor allem an den sinkenden Preisen für Ethanol, heißt es in der Mitteilung. Die Preise für proteinhaltige Lebens- und Futtermittel blieben hingegen auf hohem Niveau.

962 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Südzucker per E-Mail

Mehr Inhalte zur Südzucker Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Südzucker Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Südzucker Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Südzucker Aktie:

>>Hier gehts zur Südzucker Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Südzucker:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.