Schlusskurs vom 26.05.18:    0,10EUR  -0,96%  -0,00€

Steinhoff: Wieso der Freitag potenziell wichtig ist!

0
1979

Um es noch einmal klar zu sagen: Bei der Steinhoff International Holdings (kurz „Steinhoff“) könnte es am Freitag sehr spannend werden. Denn es geht um nichts anderes als um die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens. Bekanntlich gibt es hohe Forderungen von Gläubigern – Steinhoff selbst nannte die Summe von „externen“ Schulden von 10,4 Mrd. Euro per 31. März 2018. Der Bärenanteil davon soll auf die Region Europa entfallen. Und am Freitag will sich Steinhoff in London mit diversen Gläubigern treffen. Da von Steinhoff keine Details genannt wurde, ist das natürlich Anlass, die Gerüchteküche brodeln zu lassen. Geht es um ein eher unwichtiges Treffen, bei dem es um Anschlussfinanzierungen für einige Millionen Euro geht? Oder trifft Steinhoff sich da mit wirklich gewichtigen Gläubigern und geht es möglicherweise um Dinge wie Schuldenschnitt, debt-to-equity-swap oder zusätzliche Kredite oder auch einen Zufluss an Eigenkapital, um damit Fremdkapital abzulösen?

Steinhoff: Offene Fragen!

Eins ist klar – dass nichts klar ist in Bezug auf die Öffentlichkeit, denn dazu machte Steinhoff keine Angaben. Die Frage wird natürlich sein, was Steinhoff dann nach dem Treffen mitteilen wird. Es ist verständlich, dass vor einem solchen Treffen keine Details im Hinblick auf die eigene Verhandlungsstrategie kommuniziert werden. Doch dann, wenn es Ergebnisse gegeben hat, wäre es wünschenswert, wenn Steinhoff den Aktionären = Eigentümern des Unternehmens mitteilen würde, wie genau diese Ergebnisse denn aussehen. Insofern gilt es nun den Freitag abzuwarten.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Text vorlesen

Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos