Schlusskurs vom 21.06.18:    0,08EUR  -1,13%  -0,00€

Steinhoff International: Insolvenz oder Comeback, das ist hier die Frage!

0
4817

Lieber Leser,

zu den größten Gewinnern im MDAX zählte gestern mal wieder die Aktie der angeschlagenen Steinhoff International Holdings. Insolvenz oder Comeback, das ist hier weiter die Frage!

Eine Insolvenz wird zwar von Tag zu Tag unwahrscheinlicher…

Dabei wird eine Insolvenz des Unternehmens, allen Unkenrufen zum Trotz, von Tag zu Tag unwahrscheinlicher. Denn wollten die kreditgebenden Banken eine Insolvenz von Steinhoff, hätten sie wahrscheinlich schon längst Fakten geschaffen. Daran ändert auch der Verkauf von Aktien durch den Unternehmensinsider (ehemaliger Aufsichtsratschef) Christo Wiese nichts. Die Nachricht mag unschön klingen, allerdings muss Herr Wiese ja auch einen Käufer für sein Aktienpaket gefunden haben, was man somit auch positiv interpretieren kann.

Allerdings heißt unwahrscheinlicher nicht, dass eine Insolvenz schon völlig ausgeschlossen ist. Zwar scheinen es die kreditgebenden Banken nicht explizit darauf anzulegen, allerdings könnten schlechte Nachrichten im Zuge der laufenden Buchprüfungen sie letztlich durchaus noch zu einem solchen Schritt zwingen. Daher darf man sich als Anleger keinen Illusionen hingeben und muss bei einem Kauf der Aktie einen Totalverlust miteinkalkulieren.

Best-Case- vs. Worst-Case-Szenario: do or die!

Im Best Case ergeben die laufenden Buchprüfungen keine allzu gravierenden Fehler in der Bilanz. Dann dürfte Steinhoff International über genügend Sicherheiten verfügen und weiter am Leben bleiben. In diesem Fall muss man ganz klar sagen, dass die Substanz des Unternehmens groß genug wäre, um über kurz oder lang wieder auf die Beine zu kommen. Damit hätte die Aktie dann auf Sicht von 2-3 Jahren sogar das Potenzial, sich zu verdrei-, vervier- oder sogar zu verfünffachen.

Im Worst-Case-Szenario dagegen finden die Buchprüfer gravierende Mängel oder enttarnen sogar einen großen Betrugsfall. Dies könnte dann sogar eine Kündigung der Kreditlinien durch die Banken und damit eben die bereits thematisierte Insolvenz des Konzerns zur Folge haben. Bei der Aktie der Steinhoff International Holdings gilt daher weiterhin: do or die! Ob Sie sich als Anleger darauf einlassen möchten, müssen Sie daher selbst entscheiden. Denn große Chancen bergen eben immer auch große Risiken…

Ein Beitrag von Sascha Huber


Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...

Aktienrückkäufe sind an der Wall Street immer noch ein gefährliches Thema

Eine der beunruhigendsten Erkenntnisse zur Aktienhausse in den USA seit 2009 ist die Tatsache, dass...

Steigende Zinsen sind für die Banken viel gefährlicher als allgemein angenommen

Im Jahr 1929 beendete die US-Notenbank eine längere Phase mit niedrigen Zinsen, im Jahr 1937...


Videos