Suche

CFD service. 76.4% verlieren Geld
Kaufen Verkaufen

Steinhoff: Dividende am 30. März?!

9978
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bildlich gesprochen zuckte ich kurz zusammen, als ich auf der Internetseite der Steinhoff International Holdings N.V. (kurz „Steinhoff“) auf den Hinweis auf eine anstehende Dividendenzahlung stieß. Und zwar soll eine solche Dividendenzahlung am 30. März 2020 erfolgen, für das zweite Halbjahr 2019.

Was ist da los, Steinhoff zahlt eine Dividende? Dabei hat das Unternehmen doch bekanntlich nach wie vor große Probleme und ein freier „Cash Flow“ sollte doch eher für die Rückzahlung von Schulden als für eine Ausschüttung verwendet werden?Nach wenigen Sekunden Lesens klärte sich das. Und zwar geht es keineswegs um eine Dividende für die „normalen“ Steinhoff-Aktien. Stattdessen geht es um die sogenannten „preference shares“ von Steinhoff. Da soll es eine Dividende von rund 4,17 südafrikanischen Rand für den genannten Zeitraum geben.

Um das einzuordnen: Von den „normalen“ Steinhoff-Aktien gibt es 4,139 Mrd. Stück. Diese Angabe fand ich im Steinhoff-Geschäftsbericht 2018 (auf Seite 130). Von den „preference shares“ von Steinhoff gibt es gerade einmal 15,0 Mio. Stück (Angaben von Steinhoff). Es gibt demnach also mehr als 275mal so viele normale Steinhoff-Aktien wie „preference shares“.

Mithin geht es da bei der Dividendenzahlung für die „preference shares“ um einen aus Sicht des Gesamtkonzerns eher überschaubaren Betrag. Die Steinhoff „preference shares“ werden meines Wissens nach allerdings nur in Südafrika gehandelt. Beziehungsweise dort auch nicht mehr: Denn die dortige Börse JSE hatte den Handel mit den Steinhoff „preference shares“ eingestellt, weil Steinhoff gegen bestimmte Regularien der Börse verstoßen hatte. Bisher habe ich nichts davon gelesen, dass die Papiere wieder gehandelt werden, ist mir aber auch vielleicht entgangen.

Falls der Handel wieder aufgenommen wird, könnten die Papiere als Alternative zu den „normalen“ Steinhoff-Aktien einen Blick wert sein. Das nur als Hinweis (ich selbst habe mich mit den Details der „preference shares“ nicht befasst, solange ich die ohnehin nicht handeln kann). Ansonsten könnte es bei Steinhoff diese Woche durchaus spannend werden. Denn kommenden Donnerstag (27. Februar) will das Unternehmen ein sogenanntes „trading update“ für das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlichen.

Kurze Einordnung: Bei Steinhoff weicht das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr ab. Das aktuelle Geschäftsjahr begann am 1.10.2019, das „trading update“ zum 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres bezieht sich also auf den Zeitraum vom 1.10.2019 bis zum 31.12.2019.

Bei solchen „trading updates“ gibt es üblicherweise einige interessante Angaben insbesondere zur Umsatzentwicklung. Es gibt aber normalerweise keine Angaben zu dem, was unter dem Strich stand, sprich Periodenergebnis. Aber es könnte immerhin ein interessanter Hinweis darauf sein, wohin die Reise bei Steinhoff zuletzt gegangen ist.

Übrigens: Den Geschäftsbericht für das vorige Geschäftsjahr (Ende 30.9.2019) will Steinhoff laut eigenen Angaben am 30. April veröffentlichen. Da steht dann (hoffentlich bzw. hoffentlich auch pünktlich) auch, wie das Ergebnis war, Angaben zu Eigenkapital, Schulden, Periodenergebnis etc. pp. – bin schon gespannt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Steinhoff Aktie.

0 Beiträge
... Hand heute morgen 5% aufgestockt. LG Zitti
0 Beiträge
Wegen der Umstände wird auch die Strategie angepasst werden müssen, das braucht a bissl... Wenn i
0 Beiträge
Mir genauso. Balls of Steel haben wohl nur die anderen
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Steinhoff per E-Mail



Performance Steinhoff Intern

1W1M3MYTD1Y3Y
0,06 Array0,06 Array0,05 Array0,05 Array0,11 Array0,11 Array
-0,01 Array-0,01 Array-0,00 Array-0,00 Array-0,06 Array-0,06 Array

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)