Schlusskurs vom 19.07.18:    0,23EUR  +23,14%  +0,04€

Steinhoff: Der nächste Skandal?

0
4346

Liebe Leser,

während der südafrikanisch-deutsche Möbelhändler Steinhoff um seine Existenz kämpft, scheint der Ernst der Lage bei manchen Managern noch nicht angekommen zu sein. Wie aus der Agenda der offiziellen Einladung zur Hauptversammlung hervorgeht, soll auf dem anstehenden Aktionärstreffen von Steinhoff ein Vorschlag zur Abstimmung kommen, der für das gesamte Projekt Restrukturierung Sprengstoff liefern könnte.

Steinhoff will Sondervergütung für Manager!

Es geht um drei Mitglieder des Aufsichtsrates, denen die Aktionäre eine einmalige Vergütung zwischen 100.000 Euro und 200.000 Euro genehmigen sollen. Alle drei sind Mitglied in einem Sonderkomitee, das nach dem Weggang des damaligen Chefs den Restrukturierungsprozess gesondert begleiten und überwachen soll. In dieser Eigenschaft mussten natürlich auch viele Extratermine wahrgenommen werden, die nun vergütet werden sollen.

Schlechtes Timing – Schlechte Moral?

Dass jemand für seine Arbeit bezahlt werden soll, dagegen dürfte wohl niemand etwas haben. Allerdings haben die Geldforderungen der Aufsichtsräte ein sehr schlechtes Geschmäckle. Schließlich gehörten sie zu dem Kreis, der sehenden Auges die Firma in den Abgrund stürzen ließ. Dass die Steinhoff-Papiere hier weiter unter Druck stehen, ist mehr als verständlich.

test
Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff Internatl Hldgs N.V.

Als Anlage ist Gold ein Multifunktionstalent

Anleger lieben die Klarheit und in der Regel ist es auch klar, zu welcher Anlageform...

Die Weichen für die E-Mobilität werden in China gestellt, nicht bei Tesla

Fällt das Stichwort Elektroautos, denken viele sogleich an Tesla. Der amerikanische Elektro-Hersteller Tesla beherrscht nicht...

Die trügerische Illusion einer finanziellen Stabilität

Die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm hat etwas Befremdliches. Sie wirkt friedlich und paradiesisch, ist...


Videos