0,11€ -8,26% -0,01€


Steinhoff: „Challenge“ ist weiter aktuell!

1884
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bei der Steinhoff International Holdings (kurz „Steinhoff“) gibt es neben diversen anderen offenen Punkten noch eine „Challenge“ = Herausforderung im Hinblick auf die Vereinbarungen mit Gläubigern der Töchter SEAG (Steinhoff Europe AG) sowie SFHG (Steinhoff Finance Holding). Bei diesen beiden Töchtern liegt ein Großteil der Schulden des Steinhoff-Konzerns. Insgesamt soll die Gruppe laut Gläubiger-Präsentation externe Schulden von rund 9,8 Mrd. Euro haben. Was hat es nun also mit dieser „Challenge“ auf sich? Dazu teilte Steinhoff mit, dass der Gläubiger LSW GmbH dafür verantwortlich ist. Laut der Steinhoff Meldung gibt die LSW GmbH an, ein Gläubiger von SEAG zu sein („claiming to be a creditor of SEAG“).

Steinhoff: Um was für Einwände geht es hier? 

Der Blick in die Unterlagen zum Gläubigertreffen zeigt, dass die LSW GmbH demnach Forderungen, „welche von dem Vorsitzenden zugelassen wurden, um an der Abstimmung teilzunehmen“, in Höhe von gut 581 Mio. Euro vertreten hat. Mit anderen Worten: Hier geht es um keine Kleinigkeit, sondern darum, dass ein Gläubiger, der beachtliche Forderungen gegenüber SEAG vertritt, aus Sicht von Steinhoff Probleme bereitet. Doch um was für Einwände geht es da? Was ist das Ziel der LSW GmbH bzw. den von dieser vertretenen Gläubigern? Derzeit offen!

Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff Investment:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.