Steinhoff-Aktie: Wer hat jetzt noch Zweifel?

6080
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mehr Inhalte zu Daimler f�r Sie:

Die Aktie von Steinhoff hat am Dienstag – tatsächlich – einmal etwas an Wert gewonnen. Dennoch ist der Titel auf dem niedrigsten Kurs aller Zeiten stehengeblieben, denn minimale relative Gewinne ändern an der Kurshöhe nichts mehr. Die Aktie notiert bei weniger als 10 Cent und ist ein aus charttechnischer Sicht klarer Fall für einen mächtigen Rücksetzer. Auch am Mittwoch ging es wieder abwärts.

Wenn es zuletzt nicht mehr so schnell nach unten ging, dann nur deshalb, weil der Wert ohnehin fast nichts mehr „wert“ sei. Die Tiefstkurse deuten allerdings klar darauf hin, dass bald mit einem Ende des Unternehmens zu rechnen sei – wohlgemerkt, aus charttechnischer Sicht. „Ende“ muss hier nicht bedeuten, dass die Aktie „0“ Euro kosten würde, sondern vielmehr, dass es keinen Ausweg mehr nach oben gibt.

Wirtschaftlich ohne Bedeutung…

… waren die vergangenen Wochen. Die Aktie hat derzeit auch kaum noch Bankanalysten hinter sich, die den Wert mit einer Kaufempfehlung stützen würden. Demnach spiele Steinhoff wohl keine Rolle mehr bei den Experten, mutmaßen Beobachter.

Technische Analysten wiederum meinen, dass die Aktie im überdeutlichen technischen Abwärtstrend gefangen sei. Die 200-Tage-Linie verläuft in Höhe von 1,65 Euro und ist mehr als 1.000 % entfernt. Dies ist ein sehr deutliches und fast unumstößliches Verkaufssignal.

Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff Investment:


Ein wirklich freier Markt braucht keine zinspolitische Steuerung

In Deutschland gibt es den Rat der Wirtschaftsweisen. Das Gremium berät die Bundesregierung bei ihren...

Ist der Crash unseres Finanzsystems der einzige Ausweg aus der Sackgasse?

Machen wir uns nichts vor: Was unser Finanzsystem und auch unser Geld betrifft, haben wir...
Text vorlesen


Videos