Steinhoff Aktie: Super-Nachricht?!?

6866
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Steinhoff stand in den vergangenen Tagen an der Spitze der Börsenentwicklung. Die Aktie hatte sich überraschend innerhalb von fünf Tagen um mehr als 23 % nach oben geschoben. Grundlage ist die Hoffnung, dass die Verkäufe von Tochter-Unternehmen einen Turnaround ermöglichen.

Neue Hoffnung

Die Super-Nachricht der vergangenen Tage war aus Sicht von Befürwortern des Unternehmens oder von Analysten, dass der Verkauf einer Tochter, der im März beschlossen worden war, nun etwas verspätet nach der Bestätigung des endgültigen Verkaufs auch an den Märkten für Widerhall sorgte. Die Aktie konnte zeitweise am Freitag zum Ende der vergangenen Woche sogar noch die Marke von 7 Cent überwinden. Dies ist ein Start in den letzten Monat des Jahres gewesen, wie er besser nicht hätte sein können. Allerdings ging es zum Ende des Tages wieder einen Schritt nach unten, die Aktie musste zeitweise die Marke von 6,50 Euro erneut verteidigen.

Dabei sind die charttechnischen Analysten noch immer der Auffassung der Meinung, die Aktie habe in den vergangenen Tagen den Aufwärtstrend noch nicht erreicht. Dies wäre erst dann geschehen, wenn die Marke von 8 Cent erreicht und nachhaltig verteidigt worden wäre. Der Wert konnte dabei den jüngsten Aufschwung auch dem Umstand zu verdanken haben, dass Anfang Dezember – endlich – die Chance auf einen Einigung mit Gläubigern zustande kommen könne, so Gerüchte laut einem Bericht im „Aktionär“.

Allerdings sind keine Nachrichten an den Markt gekommen, die zum Beginn der neuen Woche diesen Umstand bestätigen könnten. Insofern dürfte es gleich an den ersten Tagen der neuen Woche zu einem möglichen Rücksetzer kommen können. Welcher der Effekte, die Verkäufe von Töchtern und der möglichen oder nicht realisierten Einigung mit den Gläubigern, die Stimmung an den Märkten massiver beeinflussen werden, zeigt sich relativ schnell. Technische Analysten gehen noch immer von einem Abwärtstrend aus, da der Wert den GD200 bei 8 Cent noch immer nicht erreicht habe.

Insgesamt also ist die neue Hoffnung nachvollziehbar, Vorsicht aber bleibt geboten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 07.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Steinhoff jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Steinhoff Aktie.



Steinhoff Forum

0 Beiträge
Tomaten und Eier braucht man da nicht fürchten. Aber eigentlich glaube ich an eine Info zum GP in
0 Beiträge
Um 21:00 Uhr wurden heute schnell einmal 560000 Stück gehandelt. Das war die größte Bewegung am heut
0 Beiträge
Hat jemand schon etwas gefunden, wann die Zahlen kommen? Huey
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Steinhoff per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)